Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Troja
    Durchschnitts-Wertung
    3,9
    1242 Wertungen - 314 Kritiken
    Verteilung von 314 Kritiken per note
    83 Kritiken
    116 Kritiken
    59 Kritiken
    33 Kritiken
    16 Kritiken
    7 Kritiken
    Deine Meinung zu Troja ?

    314 User-Kritiken

    Jan J.
    Jan J.

    User folgen 3 Follower Lies die 254 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 15. Mai 2020
    Episches Meisterwerk. Brad Pitt in der vermeintlich besten Rolle seines Lebens. Tolle Landschaftsbilder, wuchtige Schlachtszenen. Es wird dem Zuschauer alles geboten, was man sich nur vorstellen kann.
    Jimmy v
    Jimmy v

    User folgen 192 Follower Lies die 506 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 6. Mai 2012
    Im Director's Cut ist Troja etwas besser. Besonders Kulissen, Kämpfe und die Bilder wissen zu überzeugen. Was die Charaktere angeht, so wird mit dem nötigen Ernst, Klischees, aber wenigen Wertungen gearbeitet, was gut ist. Trotzdem konnte ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass Achilles wie auch Paris, gerade diese Beiden, leicht lächerlich rüberkommen. Dass schließlich der Großteil der Mythologie fehlt, war soweit auch zu verschmerzen. Fazit: Für einen Abend ganz ansehnlich, ohne große Überraschungen, aber ganz gut.
    Chris M.
    Chris M.

    User folgen 5 Follower Lies die 33 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 12. September 2017
    Ist inhaltlich von der ilias zwar so weit weg wie die Erde vom Mars aber dafür hat Wolfgang Petersen ein bärenstarkes monumentales Epos geschaffen das man besser kaum hätte inszenieren können. Der gigantische Krieg glänzt zwar nicht durch epische Schlachten dafür lebt der Film insgesamt von der Geschichte zweier großer Krieger dessen Wirken unweigerlich entscheidenden Einfluss auf den Ausgang des Krieges nehmen wird. Eric Bana und Brad Pitt brillieren als Hector und Achilles. Der Höhepunkt des Films ist daher nicht etwa die Szene mit dem berühmten trojanischen Pferd sondern der fesselnde Zweikampf der beiden Männer die von ihrer Weltanschauung unterschiedlicher nicht sein könnten und doch eine entscheidende Begabung teilen: Das Töten!
    schonwer
    schonwer

    User folgen 425 Follower Lies die 728 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 16. Januar 2018
    "Troja" ist schon mehr ein Blockbuster, als ein richtiges Historien-Abenteuer wie "Königreich der Himmel". Das lässt sich an mehreren Sachen erklären, die mich etwas gestört haben. Während sich "Königreich der Himmel" sehr authentisch anfühlte, nimmt "Troja" einen nicht immer mit, da es einfach wirklich so aussieht wie Schauspieler in Kostümen. Es wirkt einfach nicht so echt. Die Darsteller sind ansonsten alle gut, allen voran Brad Pitt als Achilles! Die Story ist durchaus in Ordnung, doch man merkt woher der Film kommt - aus Hollywood! Es gibt Klischees, insbesondere in der Darstellung der heroischen Figuren und der Frauen. Ich habe Homers Werk Ilias nicht gelesen, doch hier soll sich Petersen große Freiheiten gelassen haben. Ein Stück weit etwas schade. Die Action ist allerdings wuchtig und wirklich schön bildgewaltig! Insbesondere wenn es zu Duellen kommt wird es sehr spannend! Insgesamt war das dritte Drittel dann auch tiefgehender, dramatischer, spannender und auch etwas besser inszeniert! Wäre der ganze Film so gewesen, gäbe es schöne vier Sterne! Fazit: Historien-Blockbuster aus Hollywood mit Top-Stars und kleinen Klischees. Mit guter Action und starkem letzten Drittel ein kurzweiliges Sehvergnügen.
    Janos V.
    Janos V.

    User folgen 29 Follower Lies die 128 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 8. Dezember 2013
    Manche Filme legen Wert auf historische Genauigkeit, manche eher auf unterhaltsames Action-Spektakel. "Troja" versucht irgendwie einen Mittelweg zu finden, lässt die griechischen Götter weg, übertreibt aber dafür an anderen Stellen maßlos. Und ist deshalb letztlich weder besonders glaubhaft noch überragend unterhaltsam, sondern eine zweieinhalbstündige Abfolge von Schlachtszenen, Mann-gegen-Mann-Kämpfen und politischem Geplänkel, gewürzt mit ein bisschen Romanze. Das alles ist ganz hübsch anzuschauen, wirklich Erinnerungswürdiges ist aber nicht dabei. Außerdem wirkt das ganze epische Psychodrama meist ziemlich aufgesetzt und irgendwie altbacken. Dazu kommt, dass die Inszenierung von Wolfgang Petersen zwar ganz okay ist, aber bei weitem nicht an die eines Peter Jackson in "Der Herr der Ringe" herankommt. Der Zweikampf zwischen Achilles und Hektor ist beeindruckend, doch ansonsten hätten ein paar monumentale Shots mehr dem Film nicht geschadet. Kamerafahrten wie in Jacksons fantastischem Auftakt an den Hängen des Schicksalsberges oder überwältigende Totalen sucht man vergebens. Passend dazu ist auch der Score von James Horner (nachdem die Version von Gabriel Yared nach einem Jahr Arbeit als "zu altmodisch" abgelehnt wurde) lahm, repetitiv und uninspiriert. Also müssen es mal wieder die Darsteller richten, und natürlich ist auf Brad Pitt wie immer Verlass. Pitt erschafft (wie eigentlich in jedem seiner Filme) eine Ikone und wird dem sagenhaften Vorbild in jeder Sekunde gerecht. Auch Eric Bana und Sean Bean (yay, er lebt) sind über jeden Zweifel erhaben, dafür sehen Orlando Bloom und Diane Kruger deutlich besser aus als sie spielen. Fazit: Coole Schwertkampfaction mit klasse Schauspielern - wem das reicht, der dürfte an "Troja" seinen Spaß haben. Wer hingegen auf etwas Fantasie und Kreativität gehofft hat, wird enttäuscht. Irgendwie wirkt der viel zu überhastete Schluss sogar, als wüsste Petersen selbst, dass sein Film kein Finale verdient hat, das länger als zwei Minuten dauert.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 3966 Follower Lies die 4 435 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 24. Dezember 2017
    Bei erscheinen hieß es Ring frei für das zweite deutsche Kinokassenduell: 2000 schickte Wolfgang Petersen „Der Sturm“ ins Rennen, Roland Emmerich zeitgleich „Der Patriot“ – in 2004 legten sich die beiden erneut an: Emmerich brachte „The Day after tomorrow“ während Petersen mit diesem Historienschinken groß auftrumpfte.Ich bin kein Historiker und auch sonst mit der griechischen Sagenwelt und Mythologie in eigentlich keinster Weise vertraut, deshalb hatte ich wohl Gelegenheit den Film völlig „frei“ und unbelastet zu schauen.“Troja“ bietet viel und das auf mehreren Ebenen: es ist ein Kriegs und Schlachtfilm dessen Massenszenen und Schlachten durchaus an den „Herrn der Ringe“ gelegt werden dürfen, Komödie ist es sicherlich nicht aber trotzdem darf an der ein oder anderen Stelle auch mal geschmunzelt werden und was die Action angeht gibt’s keinerlei Kritikpunkte. Was die Darsteller angeht darf man geteilter Meinung sein: Brad Pitt spielt Achilles wirklich mit Leib und Seele, wobei er in der Rolle ziemlich Scheiße aussieht und wie ein „Blade“ Verschnitt wirkt der nur anstelle von Vampiren Trojaner zerschnetzelt, Eric Bana ist Klasse als tragischer Hector, nur Orlando Bloom als Paris ist ein ziemliches Ärgernis. Liegt wohl daran dass die anderen sich in den Schlachten den Hintern aufreißen und er an allem Schuld ist, sich aus allem raushält aber am Ende zum Helden wird. Eigentlich gibt’s von mir nur einen dicken Minuspunkt: die Deutsche Synchronisation. Brad Pitt und Eric Bana bekommen nämlich andere Stimmen als sonst verpasst, und da sie die Hauptrollen sind ist das schon gewöhnungsbedürftig und schade. Seis drum – „Troja“ ist episches Schlachtengemälde vom Feinsten!Fazit: Blutiges Schlachtenepos mit spannenden Kämpfen und packender Stroy, in der letzen halben Stunde allerdings etwas lahm.
    S-E-K
    S-E-K

    User folgen 2 Follower Lies die 15 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 27. April 2010
    Troja ist der Hammer und der Director´s Cut ist noch besser der hätte gleich so ins kino kommen solln!
    Cursha
    Cursha

    User folgen 2623 Follower Lies die 995 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 27. Juni 2015
    Einer der wenigen Monumentarfilme den man sich mit gutem herzen ansehen kann. Zwar steht die Aktion hier stark im Vordergrund, aber dennoch ist es ein guter gekonnter Streifen geworden.
    thomas2167
    thomas2167

    User folgen 264 Follower Lies die 582 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 3. Juni 2012
    Sehr guter , opulenter Historien bzw Abenteuerfilm mit einen coolen Brad Pitt als Overacting ! Durch die Länge des Films kommt zwar stellenweise hier und da mal etwas Langeweile auf , was aber am Ende nicht wirklich stört. Das wird alles wettgemacht durch die grandiose Ausstattung , die gute Choreographie der Kampfszenen , die guten , top besetzten Schauspieler , die gigantischen Schlachten und die coolen Actionszenen. Ein Abenteuer Blockbuster der total überzeugt und (fast) die ganze Zeit top unterhält !
    Boppser
    Boppser

    User folgen 3 Follower Lies die 40 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 16. Dezember 2012
    Der Film ist, kurz gesagt, einfach ein Hollywood-Sandalen-Spektakel, welches sich nicht immer genau an historische Ereignisse hält, jedoch durch gute Kampfszenen auftrumpfen kann. Die Specialeffekte sind sehr gelungen (siehe. Szene mit 100erten von Schiffe oder Darstellung riesiger Armeen) und wirken sehr real auf den Zuschauer. Ausserden werden auch die Soldaten sehr detailreich dargestell (Fast jeder Soldat hat in den Kampfszenen ein anderen Ausdruck und nichts wirkt "kopiert und eingefügt"). Das kommt auch den Nahaufnahmen der Schlachten zu Gute, die dadurch umsomehr glaubwürdiger wirken. Dem Film fehlt es jedoch ein wenig an schauspielerische Glaubwürdigkeit, z.B. kauft man Orlando BLoom nicht ab das er für Helena sterben würde und sie richtig liebt usw..Brad Pitt spielt relativ überzeugend und liefert eine solide Leistung ab. Der restlichen Crew kann man auch keine Vorwürfe machen. Alles in allem ein gelungener, actionreicher Hollywood Streifen, der durch seine gelungenen Animationen seine Schwächen ausbügelt.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top