Mein FILMSTARTS
Terminator: Die Erlösung
Durchschnitts-Wertung
2,8
950 Wertungen - 191 Kritiken
4% (8 Kritiken)
27% (52 Kritiken)
20% (38 Kritiken)
19% (36 Kritiken)
23% (43 Kritiken)
7% (14 Kritiken)
Deine Meinung zu Terminator: Die Erlösung ?

191 User-Kritiken

Alpha78
Alpha78

User folgen 2 Follower Lies die 130 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 23.07.11

Aufgrund der grossen Enttäuschung durch Terminator 3 hatte ich an Salvation eigentlich gar keine Erwartungen und hätte ihn beinahe gar nicht geschaut. Jetzt bin ich froh ihn doch gesehen zu haben. Trick- und Actiontechnisch kann man am Film rein gar nichts aussetzen. Auch die endzeitliche Kulisse stimmt, da der Krieg zwischen Mensch und Maschine ja gerade erst begonnen hat. Die Story ist zwar nicht oscarverdächtig, erzählt aber doch neues und Ineressantes. Am meisten habe ich mich über den Kurzauftritt des animierten Arni am Schluss gefreut. Ich fand den Film gut!

LukasK.
LukasK.

User folgen 11 Follower Lies die 472 Kritiken

1,0schlecht
Veröffentlicht am 08.10.15

Die Terminator-Reihe hat mit den dritten Teil aufgehört zum Leben. Der vierte Teil wird sehr auf realismus gesetzt und deutlich auf eine trostlose Endzeit-Szenario gesetzt. Dabei versagen Story Schauspieler und Umsetzung. Es ist wirklich eine Schande wie man in inerhalb von 10 Minuten den Film so runter machen kann. Der vierte Teil der Terminator-Reihe sollte der erste Teil einer neue Trilogie bilden die nie gekommen ist. Fazit: Man hatt mit Terminator: Die Erlösung den neuen Tiefpunkt der Reihe erschaffen.

BrodiesFilmkritiken
BrodiesFilmkritiken

User folgen 4 Follower Lies die 2 861 Kritiken

4,0stark
Veröffentlicht am 13.09.17

Oha, Achtung! Terminator ist für mich die Bibel. Die alten Filme (natürlich vor allem die ersten beiden) sind uneingeschränkte Heiligtümer und auf diesem Gebiet muß man sehr vorsichtig sein ums sich mit mir nich tzu versauen. Aber, auch wenns ein ganz anderer Film ist, bekommt die Kiste meinen Segen. Und beweißt daß in der ganzen Terminator Kiste durchaus ne Story drinsteckt und es nicht nur von Arnold Schwarzenegger abhängig ist. Genereller Nachteil bei der ganzen Sache: das wesentliche was passieren wird steht fest: John Connor wird zum übermächtigen Anführer, führt die Menschen zum Sieg, der Supercomputer Skynet wird zerstört, schickt aber eben noch drei Terminatoren in die Vergangenheit und zum Abfangen werden eben Kyle Reese und zwei andere Terminatoren eigesetzt. Der neue Film ist der geplante Auftakt einer neuen Trilogie un ddürfte wohl eben jenen Handlungsverlauf haben und nur bekannte Eckpunkte nochmal auswalzen - aber gut: der Eröffnungsfilm macht schonmal Lust auf mehr, wobei es zwei überraschende Punkte gibt: zum einen, wer hätte erwartet daß gerade dieser Film sich durch vorzügliche Schauspieler auszeichnen wird - und das Christian Bale nicht wirklich eine gute Figur macht. Vielleicht wird man ihm in den weiteren Filmen noch bessere Möglichkeiten geben, aber irgendwie bleibt er als Weltretter John Connor überraschend bleich. Dafür punkten zwei andere umso imposanter: zum einen Anton Yelchin der erst neulich als Charlie Bartlett und im aktuellen "Star Trek" als Chekov zu begeistern weiß - er erfüllt den spannenden Teil des robusten, sturen Helden Kyle Reese mit Tiefe und Seele. Und dann ist da noch der gänzlich unbekannte Sam Worthington, den wohl keiner jemals vorher wirklich gesehen hat, der als menschelnder Terminator jedoch eine grandiose VOrstellung ohnegleichen gibt und in Charakter wie Actionpassagen sicher zurechtfindet. Ich finde es schade daß Claire Danes als Kate Brewster / Connor nicht mehr dabei ist, ihren Part übernimmt Bryce Dallas Howard, wobei die fast zur Statistin degradiert wird, auch hier bleibt zu hoffen daß sie in den verbleibenden zwei Filmen genug Raum zum Entfalten kriegt. Was die Action angeht liegt die Meßlatte natürlich hoch aber auch hier weiß sich der Film zu helfen und entfacht ein schepperndes, wuchtiges Feuerwerk daß anders zünden mag als die Vorgänger, aber mit üppigen Explosionen und stig hohem Adrenalinpegel bei der Stange hält. Fans können sich obendrein an einem reichen Schatz Anspielungen erfreuen: berühmte Sätze wie "Ich komme wieder", oder "Komm mit mir wenn du Leben willst!" tauchen alle wieder auf - und leider werden auch einige Kampfszenarien 1:1 wiederholt, etwa wenn John Connor beim finale in einer Fabrik mitd einem nackten Terminatorskelett ringt ist das fast exakte Kopie des Showdowns aus Teil 1, wenn einer der Terminatoren mit flüssigem Stahl übergossen wird, starr wird und sich aus alledem langsam freikämpft erinnert dies unwillentlich an Folge 2 ... und dann gibts noch den totalen Retromoment in dem Arnold zurückkehrt - zwar nicht wirklich er selber, aber im finalen Kampf greift kurz ein Terminator ins Geschehen ein dem mit digitaler Tricktechnik ein 25 Jahre altes Arnold Gesicht aufgesetzt wurde. Generell ein Film der die Gesetze der Serie ernst nimmt und durchaus Lust auf weitere Teile macht. Fazit: Logische Fortführung der Robotersaga die auf altbekannten Storypfaden verläuft, aber mit überraschend guten Darstellern punktet!

Ybr
Ybr

User folgen 0 Follower Lies die 30 Kritiken

2,5durchschnittlich
Veröffentlicht am 03.09.16

Die Serie von der Terminator-Reihe finde ich ziemlich langweilig. Schauspieler bzw. Charaktere sehe ich als unüberzeugend, visuelle Effekte machen keine Action...

Pato18
Pato18

User folgen 10 Follower Lies die 896 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 05.03.16

"Terminator: Die Erlösung" ist meiner Meinung nach nicht so schlecht, wie die meisten Bewertungen hier. Die story wurde gut fortgeführt und genug Spannung und action sind enthaltenen. Einzig das Ende war nicht optimal, aber es war auch nicht schlecht.

Marc Binninger
Marc Binninger

User folgen 2 Follower Lies die 86 Kritiken

3,0solide
Veröffentlicht am 08.12.15

[...]Dass Christian Bale Elefantengesicht Nick Stahl als John Connor ablöst, ist definitiv das schauspielerisch beste am Film! Ansonsten sieht man Gesichter wie das von Sam Worthington, der wie immer sehr angriffslustig dreinschaut, Helena Bonham Carter, die sich mit ihrer seltsamen Kopfform anscheinend schon mal auf „Alice im Wunderland“ vorbereitet hatte und sogar den Ex-Footballer und Expendable Terry Crews, der eine winzig kleine Rolle als Pilot bekam. [...] Auch die Action ist um einiges interessanter und unterhaltsamer als in Terminator 3. Zwar wirkt diese auch alles andere als handgemacht, dafür passt sie zur düsteren Optik des Films ziemlich gut. Neben der Action wurde auch beim Sound ganze Arbeit geleistet! Schüsse und Explosionen wurden so perfekt untermalt, dass man mit einem Dolby Surround System ein perfektes Feeling bekommt! Noch ein positiver Aspekt; die Flugzeuge, die wir in dem ersten Terminator schon zu sehen bekamen, tauchen auch hier wieder auf, und was mich am meisten erfreut: sie wurden nicht verändert! Und um dem ganzen noch die Krone auszusetzten; das metallische Endoskelett, das wir außer in „Terminator“ nie mehr ganz zu sehen bekommen, taucht hier gleich mehrmals auf! [...]

MasterOfJokes
MasterOfJokes

User folgen 3 Follower Lies die 27 Kritiken

2,0lau
Veröffentlicht am 14.08.15

[...]Terminator 4 ist auf jeden Fall keine Erlösung von der beginnenden Talfahrt, sondern hat so gut wie nichts mehr mit Terminator zu tun. Der Charme, das Gefühl – nichts ist mehr da! Da kann auch ein CGI-Arnie-Cameo nichts machen, außer den Hass der Fans noch steigern.

Flodder
Flodder

User folgen 1 Follower Lies die 158 Kritiken

1,5enttäuschend
Veröffentlicht am 14.07.15

Teurer Trash. Sinn, Verstand und Menschlichkeit werden hier von Roboter- und Maschinenaction aus dem Terminator-Universum gebombt. So war und ist dieser Teil 4 selbst als Actionfilm zu mau und seinerzeit und für immer höchstens CGI-mäßig gesehen kein Schrott. Gut, dass dieser Film auch komplett ignoriert werden kann - höchstpersönlich kann jeder seine eigene Terminator-Geschichte nach Teil 1 oder 2 enden lassen - oder gegebenenfalls andere Fortsetzungen daran anhängen.

Marco F.
Marco F.

User folgen 4 Follower Lies die 397 Kritiken

1,5enttäuschend
Veröffentlicht am 02.07.15

Das einzig gute sind vereinzelte Szenen, aber sonst!? Bale und Worthington bleiben blass, die Ideen auch, (ein Hybrid aus Mensch und Maschine, hä, WTF...!?) die Action ist von der Stange. Nichts bleibt hängen. Keine tolle Actionszene, keine schauspielerische Leistung. (Gut, in den ersten 3 Teilen gab es auch nichts oscarverdächtiges.) Nur bloße "Billigaction"im Dauerfeuer... Fazit: Absoluter Schrott, der eine Idee vertan hat!

Cursha
Cursha

User folgen 19 Follower Lies die 720 Kritiken

1,5enttäuschend
Veröffentlicht am 04.01.15

So tolle darsteller , so tolle Effekte aber dann so ein schlechter Film ! Den kann man im Terminator genre gar nicht mehr unterbieten !

Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top