Mein FILMSTARTS
  • Meine Freunde
  • Meine Kinos
  • Schnell-Bewerter
  • Meine Sammlung
  • Meine Daten
  • Gewinnspiele
  • Trennen
16 Blocks
Durchschnitts-Wertung
3,6
363 Wertungen - 21 Kritiken
24% (5 Kritiken)
33% (7 Kritiken)
24% (5 Kritiken)
19% (4 Kritiken)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
Deine Meinung zu 16 Blocks ?

21 User-Kritiken

BrodiesFilmkritiken
BrodiesFilmkritiken

User folgen 24 Follower Lies die 4 077 Kritiken

4,0
Veröffentlicht am 01.09.17
Halten wir fest: auf dem Regiestuhl saß Richard Donner, einer der vielseitigsten Regisseure überhaupt dem wir u.a. die vier "Lethal Weapon" Filme verdanken, dann gibt es hier noch Bruce Willis der einen versoffenen New Yorker Bullen spielt (Hallo, "Stirb langsam"?!?!) und eine Story die durchaus eine gewisse "Stirb langsam" Parallele aufweist ... Actionfans müssten diesen Film doch eigentlich lieben! Aber das werden sie nicht den "16 Blocks" ist anders als erwartet (positiv gesprochen): Bruce Willis hat als altes, hinkendes Wrack mit leblosem Gesicht und fetter Bierwampe wirklich nichts mehr mit einem strahlenden Actionhelden gemein, Mos Def hält als Willis Schützling zwar nie die Klappe aber es ist trotzdem nicht der sabbelnde "Klischeeschwarze" a la Eddie Murphy oder Chris Tucker und die Story enthält ein paar wohldosierte Actioneinlagen die recht knapp ausfallen ... wer also auf wildes "Bumm Bumm" hofft zieht ne Flappe. Dafür hat der Film andere Qualitäten: es ist das Drama eines Mannes am Ende seiner Kräfte der durch die Begegnung mit einem Kriminellen viele eigene Fehler aufgezeigt bekommt und sich aus seiner Lethargie erhebt. Die Spannung kommt nicht von den paar Schießereien sondern von den phantastischen Darstellern und hochspannenden Dialogen. Klar, nicht alles mag logisch sein und manche Dinge sind Klischees, dafür gibt es zum Ende hin ne interessante Wendung und (besonders angenehm) Gewalt nur in den nötigsten Situationen (und da dann auch "gemäßigt" inszeniert). Alles in allem also ein Thriller Drama mit minimalen Actioneinlagen dass aber seine ganze Power alleine aus den Akteuren zieht. Fazit: Spannender Polizeithriller der auf routinierten Bahnen verläuft aber wohltuend altmodisch und ohne Schaueffekte inszeniert ist und mit großartigen Schauspielerleistungen aufwartet!
Lorenz Rütter
Lorenz Rütter

User folgen 1 Follower Lies die 337 Kritiken

2,5
Veröffentlicht am 22.01.16
Eigentlich geht für den abgehalfterten Cop Jack Mosley, den Tag gen Ende zu, da muss er noch den Kleinkriminellen Eddie Bunker, noch vor Gericht bringen. Eigentlich kein Problem, wenn da nicht korrupte Cops, ihnen auf den Fersen sind. Der Film fängt gut an. Bruce Willis spielt den kaputten Polizisten souverän und man merkt Willis an, dass er Feierabend will. Sein Gegenpart Det. Frank Nugent, gespielt von David Morse, spielt seine Rolle fast schon wieder übermotiviert. Leider nervt die Rolle von Eddie Bunker, gespielt von Mos Def. Mit seiner Philosophie vom Leben und seiner krächzenden Stimme, macht den Film überlang. Vom Regisseur Richard Donner sind wir besseres gewöhnt. Filme wie Superman und der richtigen Buddy Movie, wie Lethal Weapon, haben wirklich Spass gemacht. Bei diesem Film hat er wirklich runter gekurbelt, und gehofft, dass es niemand merkt. Schade eigentlich: Denn die Rollen sind richtig verteilt worden. Nur die Darsteller hatten nicht wirklich Zeit, die vereinzelten Rollen auszufüllen. So bleibt die Geschichte ein Action Thriller von der Stange ohne grosse Überraschungen zurück. Fazit: Gute Schauspieler und ein guter Regisseur, in einem leider schwachen Film, der nicht berührt und fast noch langweilig ist!
Jason Bourne
Jason Bourne

User folgen 19 Follower Lies die 873 Kritiken

2,5
Veröffentlicht am 05.02.11
''16 Blocks'' ist ein spannender Actionthriller, der von seinen unterschiedlichen Helden - dem quasselnden Kleinkriminellen und dem desillosionierten Cop - lebt. Nervig waren jedoch die profilarmen Gegenspieler und die lahmen Handlungsfortschritte. Dabei wandelt sich der Film auf einmal im letzten drittel zum Geiselthriller und wird dann wieder zur Verfolgungsjagd. So richtig gelungen und rund ist das alles nicht. Aber egal. Für einen unterhaltsamen Abend reicht ''16 Blocks'' dennoch.
Pato18
Pato18

User folgen 11 Follower Lies die 934 Kritiken

4,5
Veröffentlicht am 04.02.11
"16 Blocks" ist ein sehr geiler film.sehr actionreich und sehr emotional.bruce willis mit einer starken schauspielerischen leistung.story ist top.anfangszene hätte man weiter erläutern sollen was für leute ihn da überfallen wollten,darum kleiner punktabzug sonst alles perfekt meiner meinung nach.
Kino:
Anonymer User
4,0
Veröffentlicht am 20.01.11
Wisst ihr was mich an Stirb Langsam 4.0 gestört hat? Alles war zu gelackt. Der wirkliche Stirb Langsam Teil ist doch eigentlich „16 Blocks“. Bruce Willis wie er schießt und lebt. Ein alter versoffener fast Rentner, muss wiederwillig einen Typen vom Knast zum Gerichtsgebäude bringen. Nur „16 Blocks“ weit entfernt. Mitten in New York, setzt der Film dort an, wo „Stirb Langsam – Jetzt erst recht“ endete. Bruce Willis zieht die gleiche Show ab, wie zu seinen besten Stirb langsam Zeiten, nur eben fett und mit Schnauzer, also der Bart nicht der Hund. Coole Sprüche, leichter ernster Unterton und die bösen Buben bekommen was auf die Mütze. Denn die Bösen kommen hier mal aus den eigenen Reihen der Polizei und wollen eben den Knastbruder bei Seite schaffen. Nur Bruce hat was dagegen…Was für ein Abgang eines Action Helden. Nun ist dies aber nicht Stirb Langsam Teil 4, sondern eben „16 Blocks“, gedreht vom Lethal Weapon Altmeister Richard Donner. Der macht seine Sache brillant und zeigt noch mal was ihn als Action Regisseur so ausmacht. Zwischendurch gibt’s zwar ein paar kleine Hänger wegen emotionaler Tiefe und so, aber der Film steht für sich und ist meines Erachtens wirklich gut. Ein cooler Altmänner Actioner mit Bruce Willis in Top Form, naja eigentlich ja nicht…
omaha83
omaha83

User folgen 3 Follower Lies die 202 Kritiken

3,0
Veröffentlicht am 19.03.10
Bruce Willis in einer erst eher untypischen Rolle, als versoffener, sehr beleibter Bulle, der so gar keine Lust auf seinen Job hat. Er gerät nun eher unbeabsichtigt zwischen die Fronten und muss nun zeigen, dass doch noch wer in ihm steckt. Mos Def überzeugt als dauerlabender Kronzeuge. Das Ende ist dann wider mal nicht so überzeugend. Man kann sich ihn aber mal ansehen.
Jack-ONeill
Jack-ONeill

User folgen Lies die 12 Kritiken

4,0
Veröffentlicht am 07.07.09
viele regen sich in diesem film über die klischeehaftigkeit und die unlogischen sequenzen auf. doch ist das nicht besser, als wenn man irgend so einen pseudomodernen quatsch wie in vielen heutigen filmen geboten bekommt? 16 blocks bietet handfestes.bruce willis spielt seine rolle exzellent als abgetakelter cop. er ist der alte dampfer, der sich gegen alle stellt. dies ist eben nichts neues, jedoch kann daraus der flim eine kraft und spannung schöpfen, die einen in seinen bann zieht und einem die von mir oben genannten schwächen gar nicht mehr sooo auffallen. auch die actionsequenzen sind alle gut gelungen (ohne gci, was meiner meinung nach überbewertet wird). das ende ist dann halt etwas süßlich, doch ein film muss auch mal schön enden dürfen, wenn es sich wie in diesem film so anbietet.
Kino:
Anonymer User
3,5
Veröffentlicht am 19.09.08
16 Blocks ist mehr als solide, sondern mindestens gut. Das hervorragende Zusammenspiel von Bruce Willis und Mos Def hilft über die eine oder andere Schwäche der Story (z.B. die doch sehr merkwürdige Busszene!) locker hinweg. Das Ganze artet hin und wieder sogar richtig in Spannung aus, vor allem, weil es der Kamera sehr gut gelingt das Thema "Flucht in einer belebten Straße/Stadt" einzufangen. Ergo: Satte sieben Punkte. Mehr aber auch nicht.
ilovekino
ilovekino

User folgen 1 Follower Lies die 115 Kritiken

2,5
Veröffentlicht am 12.07.08
Naja das schreibe ich jetzt ungern, aber der grosse Willis ist eine absolute Fehlbesetzung! Selten habe ich ihn so schlecht gesehen,von anfang bis zum schluss war er einfach nur "unpassend" ! Der Streifen, der angeblich super spannend sein soll, ist wirklich so spannend wie das bohren in der Nase :) Richard Donner verliert zunehmend an Qualität und das ist wirklich traurig...
Kino:
Anonymer User
4,5
Veröffentlicht am 01.07.07
16 Blocks ist ein echt starker Thriller, der bis auf die letzte minute durchgehend spannend bleibt! Der alkohlabhängige, ziemlich am ende wirkende polizist jack mosley ist durch Bruce Willis hervorragen besetzt - einer seiner besten rollen! auch sein gegenspieler david morse und sein schützling Mos Def spielen sehr überzeugend, wobei letzterer vielleicht ein wenig zuviel redet... Für einen typischen Bruce Willis-Film fehlt manchen vielleicht ein wenig an action, aber diese kommt hier auch auf keinen fall zu kurz: mit höhepunkt des films ist eine busszene, in der jack mosley einen bus entführt und versucht, dadurch schnell genug das gericht zu erreichen. man weiß nie so recht wie es jetzt weitergehen soll, wie er aus dieser lage nun wieder herauskommt. all das macht den film bis zum ende spannend. zudem trägt die tolle atmosphäre des film zur spannung bei: die hetzjagd durch die straßen von new york fast in echtzeit bei brütender sommerhitze, eine tolle mischung! alles in allem ist 16 Blocks ein mitreißender und sehr starker Thriller, den man nur wärmstens empfehlen kann!!!
Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top