Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Paper Moon
     Paper Moon
    20. Dezember 1973 / 1 Std. 42 Min. / Tragikomödie
    Von Peter Bogdanovich
    Mit Ryan O'Neal, Tatum O'Neal, Madeline Kahn
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    4,5 1 Kritik
    User-Wertung
    3,4 10 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    4,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    „Paper Moon“ lebt von seinen beiden Hauptdarstellern. Der großartige Ryan O’Neal überzeugt als gewitzter Betrüger mit Charme, aber auch etwas Naivität. Allein der Name für seine Rolle des betrügerischen Bibelverkäufers, Moses Pray, zeigt auch die schönen kleinen Spitzen des Drehbuchs. Übertroffen wird O’Neal aber von seiner Tochter Tatum, der zuzuschauen großen Spaß macht. Man merkt richtig, wie leicht dem Mädchen das Spiel vor der Kamera fällt und sie schafft es in einer wunderbaren Weise alle Stimmungen von fröhlich bis traurig zu vermitteln. Am besten ist sie aber sicherlich in den Szenen, in denen sie richtig bockig gegenüber ihrem Vater agieren kann.
    Verleiher Universal Pictures Germany
    Weitere Details
    Produktionsjahr 1973
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Schwarz-Weiß
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,5
    hervorragend
    Paper Moon
    Von Björn Becher
    “Say, its only a paper moon Sailing over a cardboard sea But it wouldn't be make-believe If you believed in me” (Refrain von Harold Arlens Song “It’s only a Paper Moon”) „Paper Moon“ ist der letzte große Film eines der genialsten Duos, das Hollywood kannte. Den beiden Kinofanatikern Peter Bogdanovich und Polly Platt gelang Ende der Sechziger und Anfang der Siebziger einfach alles. Bogdanovich führte Regie und Polly Platt war offiziell zwar nur Set-Designerin, doch sie versorgte ihren Mann immer wieder mit guten Ideen. Ihre Filme wurden von der Kritik bejubelt und die Anfang der Siebziger erschienen Die letzte Vorstellung (1971), Is´ was, Doc (1972) und „Paper Moon“ (1973) waren große Kassenerfolge. Nach „Paper Moon“ trennte sich das Paar. Die Ehe bestand schon während der Dreharbeiten nur noch auf dem Papier, denn Bogdanovich hatte mit der Schauspielerin Cybill Shepherd (Taxi Driv...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Paper Moon Trailer OV
    Paper Moon Trailer OV
    422 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Ryan O'Neal
    Rolle: Moses Pray
    Tatum O'Neal
    Rolle: Addie Loggins
    Madeline Kahn
    Rolle: Trixie Delight
    John Hillerman
    Rolle: Sheriff Jess Hardin
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 20. September 2017
    Ich bin auf diesen Film gestoßen, weil ich den Namen Peter Bogdanovich, im Bereich Film, sehr schätze. Das Cover des Films allein hätte mich wohl nie dazu verleitet diesen Film auch tatsächlich anzuschauen. Für diesen Film gilt allerdings: Außen pfui, innen HUI HUI HUI HUI. Dieser Film ist absolute Perfektion und reiht sich mit Leichtigkeit in die Liste der besten Filme die es gibt.
    1 User-Kritik

    Bilder

    Aktuelles

    David Finchers 26 Lieblingsfilme
    NEWS - Bestenlisten
    Freitag, 23. Juni 2017
    Der Regisseur von Meisterwerken wie „Fight Club“, „Sieben“, „Gone Girl“ und „Zodiac“ hat bei unseren Kollegen von Indiewire...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top