Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    US-Einschaltquoten: "The Defenders" profitiert von schwacher Konkurrenz
    Von Paul Fellner mit Nielsen Media Research — 07.03.2011 um 09:21
    facebook Tweet

    Die Quoten von Freitag, dem 4. März: Die "Defenders" machen nach dem Absturz in der Vorwoche wieder ein bisschen Boden gut. Charlie Sheen beschert NBC einen Quotenschub.

    Heute im Blick: Die Quoten von Freitag, dem 4. März 2011!

    Die nackten Zahlen:


    20 Uhr

    1. "The Defenders" (CBS) - 8.6 Millionen ()

    2. "Who Do You Think You Are?" (NBC) - 6.1 Millionen ()

    3. "Supernanny" (ABC) - 3.3 Millionen ()

    4. "NAACP Image Awards" (FOX) - 2.2 Millionen ()

    21 Uhr

    1. "CSI: New York" [W] (CBS) - 8.7 Millionen ()

    2. "Dateline" (NBC) - 6.3 Millionen ()

    3. "What Would You Do?" (ABC) - 3.5 Millionen ()

    4. "NAACP Image Awards" (FOX) - 2.4 Millionen ()

    22 Uhr

    1. "Blue Bloods" [W] (CBS) - 8.4 Millionen ()

    2. " Dateline" (NBC) - 7.3 Millionen ()

    3. "20/20" (ABC) - 4.8 Millionen ()


    Zuschauerzahlen nach Sendern:

    1. CBS: 8.6 Millionen

    2. NBC: 6.6 Millionen

    3. ABC: 3.9 Millionen

    4. Fox: 2.3 Millionen

    (CW: 2.2 Millionen)

    Zielgruppe 18-49 Jährige:

    1. NBC: 1.6 Rating/5 Share

    2. CBS: 1.4 Rating/5 Share

    3. ABC: 1.1 Rating/4 Share

    (CW: 1.0 Rating/3 Share)

    4. Fox: 0.6 Rating/2 Share

    An einem unspektakulären Freitagabend ging bei den vier großen US-Sendern mit "The Defenders" nur eine einzige fiktionale Serie an den Start. Beim Gesamtpublikum konnten James Belushi und Jerry O'Connell zwar nicht zulegen (8.6 Millionen Zuschauer), aber bei der werberelevanten Zielgruppe steigerte sich die Anwalts-Serie um satte 0.3 Rating-Punkte (1.5 Rating/6 Share). Trotz dieses leichten Aufschwungs wird in der übernächsten Woche vermutlich die letzte Folge von den "Defenders" über die Mattscheibe flimmern, zumal sogar das deutlich stärkere "CSI: New York" weiterhin zittern muss. Am restlichen Abend gab es auf CBS nur Wiederholungen zu sehen.

    Auf Fox gab es aufgrund der NAACP-Awards keine neue Folge der Mystery-Serie "Fringe" zu sehen, was der US-Sender mit weiter abfallenden Einschaltquoten bezahlen musste. Die Award-Zeremonie lief sogar so schlecht, dass sich der Spartensender CW bei den Zuschauerzahlen kurzzeitig auf Rang 4 vorschieben konnte. Dort liefen die Hit-Serien "Smallville" (2.2 Millionen Zuschauer - 18-49 Jährige: 1.0 Rating/3 Share) und "Supernatural" (2.2 Millionen Zuschauer - 18-49 Jährige: 1.0 Rating/3 Share). NBC konnte dagegen mit einem Charlie Sheen Interview den Quoten des Nachrichtenmagazins "Dateline" einen ordentlichen Schub verpassen.

    Glossar - Die Erläuterung der Fachbegriffe und Abkürzungen:


    [W] = Wiederholung

    Rating = Wert für den prozentualen Anteil der Zuschauer gemessen an der Anzahl der US-Haushalte mit Fernsehgeräten.

    Share = Wert für den prozentualen Anteil der Zuschauer gemessen an der Anzahl der US-Haushalte die zu dem Zeitpunkt den Fernseher eingeschaltet haben.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top