Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Wake": Horror-Trilogie mit Pop-Star Miley Cyrus kommt wieder in die Gänge
    Von Björn Becher — 24.03.2014 um 10:52
    facebook Tweet

    Ob mit Nacktauftritt im Musikvideo, Handy-Snapshots mit Joint oder neuestem Sexspielzeug oder beim Twerking, Pop-Star Miley Cyrus ist immer für Schlagzeilen gut. Nun will sie für solche auch wieder als Kinostar sorgen. Bereits seit dem Erscheinen des finalen Teils 2010 plant sie eine Umsetzung der Jugendbuch-Trilogie "Wake" von Lisa McMann. Nun kommt wieder Bewegung in das Projekt. Mit James Ward Byrkit ("Rango") und Alex Manugian sind neue Autoren an Bord.

    Mit "WAKE - Ich weiß, was du letzte Nacht geträumt hast" sowie den Fortsetzungen "DREAM - Ich weiß, was du letzte Nacht geträumt hast" und "SLEEP - Ich weiß, was du letzte Nacht geträumt hast" gelang Autorin Lisa McMann eine zudem mehrfach preisgekrönte Bestseller-Reihe. Schon länger ist in Planung, die Buchreihe über ein Mädchen, das in die Träume anderer Menschen gezogen wird, auch für die Leinwand zu adaptieren. Miley Cyrus meldete bereits 2010 an, dass sie die Hauptrolle spielen wird und gemeinsam mit Paramount und MTV auch an der Produktion beteiligt sein wird. Mit Christopher B. Landon ("Disturbia") wurde auch ein Drehbuchautor gefunden, doch dann wurde es ruhig um das Projekt.

    Nun ist wieder Bewegung in der Sache. Wie das Branchenmagazin Deadline vermeldet, sind zwei neue Autoren an Bord. James Ward Byrkit und Alex Manugian sollen nun das Drehbuch schreiben. Die beiden kennen sich unter anderem von der Arbeit an dem Animationsfilm "Rango", für den Ward Byrkit das Skript schrieb und Manugian eine Sprechrolle übernahm. Es ist nicht bekannt, warum das Skript von Landon durchfiel und ob Byrkit und Manugian komplett neu ansetzen oder an die bisherige Arbeit ihres Vorgängers anknüpfen. Der verriet einst, dass er verstärkt die Horror-Elemente der Geschichte rauskehren wolle.

    Im Mittelpunkt von "Wake" steht die 17 Jahre alte Janie, die in die Träume anderer Menschen gezogen wird. Dabei kann sie nichts mehr erschüttern, hat sie doch selbst die abgefahrensten Sex-Träume ihrer Umwelt schon mitangesehen. Das dachte sie zumindest, bis Janie, die ihre Fähigkeit geheim hält, mitten in einem Albtraum landet, der sie bis ins Mark trifft. Zum ersten Mal ist Janie nämlich nicht nur eine Zeugin der verqueren Psyche eines anderen, sie ist eine Teilnehmerin.

    Das bis dato letzte Mal war Ex-"Hannah Montana"-Star Miley Cyrus 2012 mit dem Remake "LOL" in den deutschen Kinos zu sehen:

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Jimmy V.
      Die Prämisse ist doch gar nicht mal schlecht. Von Frau Cyrus kenne ich auch nichts, weswegen ich keinen Kommentar zu ihren schauspielerischen Fähigkeiten abgeben will. Die Frage wird halt sein, ob diese Filme dann - im positive Sinne - auf den Pfaden der Freddy Krueger-Filme wandeln werden oder das ganze nur lasche Kost ist.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top