Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Power Rangers"-Kurzfilm: Markeninhaber lässt den Fan-Film von allen Video-Plattformen entfernen, nur Facebook löscht ihn nicht
    27.02.2015 um 15:08
    facebook Tweet

    Mit dem Kurzfilm "Power/Rangers" sorgten Produzent Adi Shankar und Regisseur Joseph Khan für Aufsehen. Die Fans waren begeistert, der Franchise-Rechteinhaber nicht. Und schon ist ein Streit entbrannt…

    Adi Shankhar
    Auf den Videoplattformen Vimeo und YouTube veröffentlichten Produzent Adi Shankar und Regisseur Joseph Kahn ihren, komplett mit eigenen Geldern, ohne jegliche Gewinnabsicht gedrehten Fan-Kurzfilm "Power/Rangers", für den sie sogar Stars wie Katee Sackhoff und James Van Der Beek gewinnen konnten. Die Firma Saban Entertainment, Inhaberin des Franchise "Power Rangers" und momentan an der Planung für einen neuen Kinofilm, war davon nicht so begeistert und ging sofort gegen den Film vor.

    Während Vimeo das Video kurze Zeit später wieder offline nahm und in einer Stellungnahme erklärte, warum man dazu leider gezwungen sei, blieb es bei YouTube online und erfreute sich großer Beliebtheit. Der Kurzfilm avancierte sogar zum weltweit zweitmeistgeschauten Video des Tages auf YouTube überhaupt. Doch in der Nacht vom 26. auf den 27.2. deutscher Zeit wurde das Video dort auch entfernt.

    Via Twitter zeigte sich Regisseur Joseph Kahn erzürnt über diese Maßnahmen. Da der Film nicht-kommerziell und zudem satirisch sei, sieht er sich im Recht. Allerdings will er keine Kraft darauf verschwenden, dagegen vorzugehen. Er sei Filmemacher. Zudem sei das über zwei Millionen Mal angeschaute Video nun im Internet und könne von dort ohnehin nicht mehr gelöscht werden. Er gab sogar ausdrücklich die Erlaubnis das Video herunterzuladen und implizierte auch, dass er es gutheißt, wenn das Video auch wieder hochgeladen und weiter geteilt wird.

    Ganz aus dem Internet ist der Kurzfilme ohnehin nicht verschwunden. Produzent Adi Shankar veröffentlicht eine Stellungnahme und bedankte sich darin auch bei Facebook-Gründer Mark Zuckerberg. Denn auf dessen Seite bleibt der dort am 25. Februar 2015 hochgeladene Film weiter online:

    Beitrag von Adi Shankar.


    Nachfolgend auch noch die komplette Stellungnahme von Adi Shankar:

    To Whom It May Concern:
    Today, I was deeply disappointed to learn that Saban Brands decided to attack my Power/Rangers "Bootleg Universe One-Shot” film. To all the viewers that enjoyed this film, I consider this an outright infringement on freedom of expression and individualism. I set out to make this film because I am a childhood fan of the Power Rangers. As children our retinas are burned with iconic images and as we grow older these images come to represent crucial moments within the trajectories of our own lives. This film is a homage to the original creators of the Power Rangers, and a parody of a television series we all grew up loving. Films like my Power/Rangers "Bootleg” are vital expressions of creativity in our troubled world. If we suppress this creativity and become passive participants in the consumption of the culture we live in, we implicitly allow a dangerous precedent to be set for the future of the internet.
    Warm Regards,
    Adi Shankar
    P.S. Thank you Mark Zuckerberg for hosting Power/Rangers and taking a stand https://www.facebook.com/theadishankarbrand
    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top