Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    George Clooney, Ben Affleck & Co.: 20 Schauspieler, die inzwischen einen ihrer Filme zutiefst bereuen
    Von Woon-Mo Sung — 01.06.2015 um 15:35
    facebook Tweet

    George Clooney hat sich kürzlich mal wieder für „Batman & Robin“ entschuldigt. Dabei ist er bei weitem nicht der einzige Schauspieler, der sich anschließend von seinem eigenen Film distanziert und dabei kein Blatt vor den Mund nimmt!

    Thelma Films
    Tim Roth

    bereut

    United Passions - La Légende du Football
    (Frédéric Auburtin, 2014)


    Sein Statement: (Über seine Rolle als Sepp Blatter in der komplett von der FIFA selbstfinanzierten FIFA-Biographie) „Ich möchte sagen, dass ich mich entschuldige, diese Rolle nicht abgelehnt zu haben. Ich habe den Regisseur nicht angezweifelt. Ich habe das Drehbuch nicht angezweifelt. Das ist eine Arbeit, für die mein Vater im Grab rotieren würde.“




    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top