Mein FILMSTARTS
In eisigen Höhen: Die sieben besten Bergsteigerfilme aller Zeiten
Von David Herger — 02.09.2015 um 23:00
facebook Tweet G+Google

Der Bergfilm selbst mag als Genre nicht taufrisch sein, aber gelegentlich kommen Zuschauer dennoch in den Genuss von Filmen über das Bergsteigen. Anlässlich des Starts von „Everest“ präsentieren wir euch unsere Top 7 der besten Bergsteigerfilme.

Platz 2: Die weiße Hölle vom Piz Palü
(Arnold Fanck, D 1929)

Dr. Johannes Krafft (Gustav Diessl) besteigt Jahr für Jahr den Piz Palü, um den Tod seiner Frau Maria (Mizzi Gotzel) bei der Erklimmung eben jenes Berges zu verarbeiten. Gemeinsam mit dem Ehepaar Hans Brandt (Ernst Peterson) und Maria Maioni (Leni Riefenstahl) besteigt Krafft die bislang unbezwungene Nordwand des Berges, was für das Dreiergespann verheerende Folgen haben soll. Faszinierende Naturaufnahmen im endlosen Eis, aufreibend inszenierte Kletterszenen und eine Leni Riefenstahl in Hochform – bis heute gilt „Die weiße Hölle vom Piz Palü“ zurecht als einer der ganz großen Klassiker des nunmehr nahezu ausgestorbenen, urdeutschen Genres des Bergfilms. Als Pionier eben jenes Genres ging der Freiburger Regisseur Arnold Fanck 1929 mit seinem Alpenepos in die Filmgeschichte ein und festigte seinen Ruf mit weiteren brillanten Vertretern des Genres wie „Stürme über dem Mont Blanc“ (1930) und „Der ewige Traum“ (1934).

Fanck setzte auch dank seiner risikofreudigen Drehmethoden neue Maßstäbe in Sachen Bergfilm. Um möglichst realistische Aufnahmen und Darstellungen zu erzielen, ließ Fanck Cast und Crew monatelang bei eisiger Kälte unter strapaziösen Bedingungen in den Gletscherwänden des Piz Palü drehen. Auch die spätere NS-Propaganda-Regisseurin Leni Riefenstahl („Olympia“, „Triumph des Willens“), welche mit dem mystisch-romantischen Bergfilm „Das blaue Licht“ ihren phänomenalen Einstand als Filmemacherin gab, bekam Fancks Mut zum Risiko am eigenen Leibe zu spüren: Während des Drehs ließ dieser ohne ihr Wissen eine Lawine lostreten und auf den Drehort stürzen, um ihren Ausdruck von Angst und Entsetzen so realistisch wie möglich einzufangen. Method-Acting der ersten Stunde, die ausgezahlt hat!

facebook Tweet G+Google
Ähnliche Nachrichten
  • "Everest": Jake Gyllenhaal am gefährlichsten Ort der Welt im neuen Trailer zum Bergsteiger-Drama
  • "Everest": Erster deutscher Trailer zum Bergsteiger-Drama mit Jake Gyllenhaal, Keira Knightley und Josh Brolin
  • "Everest": Jake Gyllenhaal im eisigen Überlebenskampf im ersten Trailer zum Bergsteigerdrama
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • HuZee

    Vertical Limit hat nur eine 3-Sterne-Kritik, wird wohl damit zusammenhängen...

  • Gravur 51

    "Cerro Torre - Nicht den Hauch einer Chance" soll auch sehr sehenswert sein. Das so als Tipp für Interessierte.

  • Alfred Jodocus Kwak

    Jup, fand ich auch super! Ist ja aber doch eher ein Kletter- denn Bergsteigerfilm. Noch besser aber ist dahingehend Am Limit mit den Huber-Brüdern. Wenn ich den sehe, fährt es mir jedes Mal heiß und kalt den Rücken runter bei den Kletterszenen.

  • Alfred Jodocus Kwak

    Nordwand fand ich auch klasse und hätte meiner Meinung nach eine 4 verdient, aber Filmstarts sah das scheinbar anders (hat nur eine 3 bekommen).

  • Gravur 51

    Danke für den Tipp! Hab auch schon von dem Film gehört. Klettere selber auch.

  • Alfred Jodocus Kwak

    Jup, ich auch. Dadurch hat man gleich auch einen Riesenrespekt vor solch Wahnsinnigen Speed-Climbern wie den Huber-Buam und ein ganz anderes Gespür für die Kletterei und scheinbar unmögliche Routen und Überhänge.

  • Bruno D.

    Nur gut, dass deine Meinung nicht zählt.

    Cliffhanger hat Stallone damals zurück gebracht. Er war zwar inhaltsleer, aber inszenatorisch genial. Die Stunts, Landschaftsaufnahmen und Actionsequenzen waren aller erster Güte. Und der Gegenspieler spielte seine Rolle auch überzeugend. Im Übrigen sind mehr als 250 Mio Einnahmen weltweit auch nicht gerade B-Movielike.

  • Bruno D.

    Also meine duftet und da gehen keine Fliegen ran. Wie ich deinen anderen Kommentaren so entnehmen kann, würdest du wahrscheinlich argumentieren, wenn eine Lucy Liu oder eine Keira Knightley mitspielen würden - zwar blöder Film, aber die blabla war geil, damit doch geiler Film :)

    Touche

  • sportivo

    The Summit ,Blindsight, Everest-Wettlauf in den Tod (168 min Fassung), Am Limit fehlen.

Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Filme-Specials
Zum Start von „Schneemann“: 7 Serienkiller-Filme, die uns das Blut in den Adern gefrieren lassen
NEWS - Reportagen
Donnerstag, 19. Oktober 2017
Zum Start von „Schneemann“: 7 Serienkiller-Filme, die uns das Blut in den Adern gefrieren lassen
Zum Start von "Geostorm": Die spektakulärsten Naturkatastrophen im Film
NEWS - Reportagen
Mittwoch, 18. Oktober 2017
Zum Start von "Geostorm": Die spektakulärsten Naturkatastrophen im Film
Zum Start der Jo-Nesbø-Verfilmung "Schneemann" mit Michael Fassbender: Die 7 eisigsten Thriller
NEWS - Reportagen
Dienstag, 17. Oktober 2017
Zum Start der Jo-Nesbø-Verfilmung "Schneemann" mit Michael Fassbender: Die 7 eisigsten Thriller
"Happy Deathday" ist der nächste Horror-Hit: Kinocharts USA Top 10
NEWS - Im Kino
Sonntag, 15. Oktober 2017
"Happy Deathday" ist der nächste Horror-Hit: Kinocharts USA Top 10
Alle Kino-Specials
Die beliebtesten Trailer
<strong>Black Panther</strong> Trailer (2) DF
Black Panther Trailer (2) DF
4 224 Wiedergaben
<strong>Fack ju Göhte 3</strong> Trailer DF
Fack ju Göhte 3 Trailer DF
37 671 Wiedergaben
<strong>X-Men: New Mutants</strong> Trailer DF
X-Men: New Mutants Trailer DF
9 931 Wiedergaben
<strong>Star Wars 8: Die letzten Jedi</strong> Trailer DF
Star Wars 8: Die letzten Jedi Trailer DF
30 509 Wiedergaben
<strong>Saw 8: Jigsaw</strong> Trailer DF
Saw 8: Jigsaw Trailer DF
27 963 Wiedergaben
<strong>Thor 3: Tag der Entscheidung</strong> Trailer DF
Thor 3: Tag der Entscheidung Trailer DF
38 432 Wiedergaben
Alle Top-Trailer
Back to Top