Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "The Deuce": Maggie Gyllenhaal wird zur Prostituierten in der neuen HBO-Serie über das Porno-Milieu vom Erfinder von "The Wire"
    Von Julia Bork — 25.09.2015 um 11:27
    facebook Tweet

    „The Wire“-Schöpfer David Simon bringt mit „The Deuce“ für HBO eine Serie über die US-Pornoindustrie der 70er und 80er Jahre auf Sendung. Maggie Gyllenhaal wird neben James Franco eine Rolle übernehmen – als Prostituierte.

    Arsenal Filmverleih
    Maggie Gyllenhaal, die in „Secretary“ und „In guten Händen“ Aufgeschlossenheit gegenüber erotischen Experimenten bewies, wird eine Rolle in dem Piloten zur HBO-Serie „The Deuce“ übernehmen (via Hollywood Reporter). Als Prostituierte Eileen Merrell, genannt Candy, ist sie auf dem Straßenstrich des Time Squares bekannt, bevor sie in die noch jungfräuliche Porno-Industrie schlittert. Wie ihr Kollege James Franco, der gleich in einer Doppel-Rolle zu sehen sein wird, ist Gyllenhaal auch als Produzentin involviert. Das Drehbuch stammt von David Simon, der HBO bereits Serienerfolge wie „The Wire“ oder „Treme“ bescherte. Die Regie des Piloten übernimmt Michelle MacLaren, die auch Episoden der Kultserie „Breaking Bad“ inszenierte.

    „The Deuce“ lässt den Boom der Porno-Industrie in Manhattan, der nach der Legalisierung der erotischen Streifen in den 1970er Jahren eintrat, erneut aufleben. Allerdings wird auch der traurige Niedergang - ausgelöst durch Kokain, Aids und explodierende Immobilienpreise - in den 80er Jahren nicht ausgelassen. Im Oktober 2015 wird erst einmal der Pilot gedreht, dessen Erfolg dann für die weitere Produktion ausschlaggebend ist. Maggie Gyllenhaal ist seit dem 27. August 2015 im Indie-Musiker-Drama „Frank“ in einer weniger anrüchigen Rolle in den deutschen Kinos zu sehen.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top