Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Jackie Chan bekommt Oscar für sein Lebenswerk
    Von Björn Becher — 02.09.2016 um 09:12
    facebook Tweet

    Martial-Arts-Ikone Jackie Chan ist einer von vier Filmschaffenden, die im November 2016 mit einem Oscar für ihr Lebenswerk ausgezeichnet werden.

    Splendid Film GmbH
    Wie die für die Oscars zuständige Academy Of Motion Picture Arts And Sciences bekannt gab, bekommen Martial-Arts-Star Jackie Chan sowie Filmeditorin Anne V. Coates, Casterin Lynn Stalmaster und Dokumentarfilmer Frederick Wiseman in diesem Jahr einen Oscar für ihr Lebenswerk verliehen. Die Preise werden am 12. November 2016 im Rahmen einer feierlichen Zeremonie überreicht. Ausschnitte der Feier werden dann auf der großen Oscar-Gala 2017 gezeigt.

    Alle vier Preisträger werden laut der offiziellen Ankündigung der Academy für ihre großartigen Verdienste um die Filmkunst geehrt. Bei Jackie Chan ist dies vor allem sein Mitwirken in zahlreichen Martial-Arts-Filmen in seiner Heimat Hongkong sowie den USA, in denen er nicht nur oft die Hauptrolle bekleidet, sondern auch Regie führt und vor allem die aufwendigen, von ihm selbst umgesetzten Stuntszenen konzipiert. Seine weltweit erfolgreichsten Filme sind die „Rush Hour“-Trilogie, das „Karate Kid“-Remake sowie die „Kung Fu Panda“-Reihe, an der er als Animationssprecher beteiligt ist.

    Anne V. Coates gehört zu den bekanntesten Filmeditoren Hollywoods und darf sich bereits „Oscarpreisträger“ nennen. Sie bekam den Goldjungen nämlich schon für den Schnitt des Klassikers „Lawrence von Arabien“. Die außerdem bereits mehrfach nominierte Coates machte zuletzt Schlagzeilen, als die heute 90-Jährige die Sado-Maso-Bestseller-Adaption „Fifty Shades Of Grey“ schnitt und das Werk anschließend als „zu brav“ kritisierte.

    Lynn Stalmaster ist für die Besetzung von Filmrollen zuständig und stellte den Cast für über 500 Hollywood-Filme zusammen, darunter zahlreiche Klassiker wie zum Beispiel „In der Hitze der Nacht“ und „Die Reifeprüfung“. Frederick Wiseman gehört dagegen zu den prägendsten und besten Dokumentarfilmern und ist auch im Alter von 86 Jahren noch sehr aktiv. Zuletzt lief seine Doku „National Gallery“ über die weltberühmte Londoner Nationalgalerie im Jahr 2015 in den deutschen Kinos.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Samir Jan
      Chan hat es mehr als verdient! Große Persönlichkeit! Mit den alten Klassiker bin ich groß geworden. Danke Jackie für deine Filme!!!
    • Fain5
      Ich wollte drauf antworten... aber... du weisst ja.
    • Da HouseCat
      schön sowas zu lesen. hat er mehr als verdient. eine absolute ikone.
    • Knarfe1000
      Allein für seine unfassbaren Stunts früherer Jahre verdient.
    • Fain5
      Sehr geil. So ehrt man einen Top Filmemacher auch wenn er nicht der beste Schauspieler ist :)
    • Heavy-User
      FInd ich auch super für JC. Er hat es sich verdient......
    • niman7
      Freut mich wirklich sehr für Jackie :)
    Kommentare anzeigen
    Back to Top