Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "American Crime Story": Produzent sichert sich Rechte an Monica-Lewinsky-Story für künftige Staffel
    Von Manuel Berger — 19.01.2017 um 14:54
    facebook Tweet

    Der Sex-Skandal um Bill Clinton und Monica Lewinsky könnte in der vierten Staffel „American Crime Story“ thematisiert werden. Die Macher sicherten sich dafür die Rechte eines weiteren Buches Jeffrey Toobins, der bereits die Vorlage zu Staffel 1 bot.

    FX
    In den USA avancierte „American Crime Story“ mit seiner 2016 ausgestrahlten ersten Staffel „The People V. O.J. Simpson“ zum Überraschungshit und sackte zwei Golden Globes und gar neun Emmys ein. Die Staffeln zwei und drei der Serie befinden sich bereits in der Entwicklung. Produzent und Showrunner Ryan Murphy (u.a. Schöpfer von „American Horror Story“) plant allerdings bereits noch weiter in die Zukunft. Wie The Hollywood Reporter berichtet, sicherte er sich gerade die Filmrechte an Jeffrey Toobins Buch „A Vast Conspiracy: The Real Sex Scandal That Nearly Brought Down A President“.

    In dem Buch geht es um den Skandal um den ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton und dessen Sekretärin Monica Lewinsky. Zwischen beiden entwickelte sich eine sexuelle Affäre, die wegen darauffolgender Falschaussagen Clintons ein Amtsenthebungsverfahren nach sich zog. Ryan Murphy soll daran interessiert sein, den Fall für eine potentielle vierte oder spätere Staffel seiner Anthologie-Serie aufzugreifen. Quellen des Hollywood Reporter zufolge fanden bereits Treffen mit Schaupielerinnen statt, die in die Rollen Lewinskys und ihrer Freundin Linda Tripp schlüpfen könnten. Jeffrey Toobin war bereits an der ersten „American Crime Story“-Staffel beteiligt. Auch hierfür diente eines seiner Bücher als Vorlage: „The Run of His Life: The People v. O.J. Simpson“. Zusätzlich fungierte er als Berater des Autorenteams.

    2017 bedeutet erst einmal eine Auszeit für „American Crime Story“, jedenfalls was die Ausstrahlung betrifft. Das dahinterstehende Network FX plant aktuell die Veröffentlichung der zweiten Staffel für 2018, die dritte soll sechs Monate später erscheinen. In welche thematische Richtung es Ryan Murphy und sein Team dabei verschlagen wird, steht bereits fest: In Staffel zwei geht es um die Nachwirkungen des Hurrikans Katrina, als Grundlage dient Douglas Brinkleys „The Great Deluge: Hurricane Katrina, New Orleans, and the Mississippi Gulf Coast“; für Staffel drei nahm man sich Maureen Orths „Vulgar Favors: Andrew Cunanan, Gianni Versace, and the Largest Failed Manhunt in U.S. History“ vor und erkundet die Umstände des Serienkillermordes an Mode-Designer Gianni Versace.

    In Deutschland läuft „The People V. O.J. Simpson“ seit Anfang Januar 2017 auf Sky.





    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • X3ll
      Verdammt, die Wartezeit ist ganz schön lang. Thematisch klingt für mich die dritte Staffel am interessantesten
    Kommentare anzeigen
    Back to Top