Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Zum Kotzen: Kino trifft wegen "Raw" besondere Sicherheitsvorkehrungen
    Von Woon-Mo Sung — 22.03.2017 um 19:00
    facebook Tweet

    „Raw“ ist nichts für schwache Nerven und noch weniger etwas für empfindliche Mägen. Um etwaige Unannehmlichkeiten zu vermeiden, traf deshalb ein Kino ganz spezifische Vorsichtsmaßnahmen.

    Wild Bunch Distribution
    Das Horror-Drama „Raw“ von Julia Ducournau hat uns zwar wirklich gut gefallen, aber trotzdem ist es nichts für Jedermann. Bei den Filmfestspielen von Cannes 2016 haben sich etliche Zuschauer die Hände vors Gesicht gehalten, beim Filmfestival in Toronto musste gar der Notarzt alarmiert werden, weil mehrere Gäste ohnmächtig wurden. Dem Film dürfte jetzt ein gewisser Ruf vorauseilen und wie The Hollywood Reporter berichtet, geht nun ein Kino in Los Angeles auf Nummer sicher.

    Am 10. März 2017 startete „Raw“ in ausgewählten US-Kinos und eines davon ist das Nuart Theatre in der Stadt der Engel. Dem Bericht zufolge bekommen Besucher des berüchtigten Films nun vor der Vorstellung eigens angefertigte Kotztüten ausgehändigt, nachdem sie darüber informiert wurden, dass zuvor schon Zuschauer ohnmächtig geworden sind oder sich übergaben. „Ein Mitarbeiter des Nuarts hat die Idee in die Wege geleitet, die Kotzbeutel aus Essenstüten zu basteln“, schwärmte Mark Valen, der unter anderem für das Programm des Kinos verantwortlich ist. „Was für eine lustige Idee!“

    „Raw“ ist das Spielfilmdebüt von Julia Ducournau und erzählt die Geschichte von Justine (Garance Marillier), die in einer vegetarischen Familie aufwächst, jedoch einen unstillbaren Appetit auf Fleisch entwickelt, der auch vor Menschen nicht Halt macht. Ob und wann „Raw“ es in die deutschen Kinos schafft, ist gegenwärtig noch unklar.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Aequitas
      Ich lasse Dich zukünftig in Ruhe, keine Angst, auf einen kindischen Schlagabtausch lasse ich mich nicht ein! Ich wünsche Dir noch viel Spass auf Filmstarts, machs gut!
    • Hans H.
      Mehr als erbärliche Klugscheisserei fällt ihm/ihr wohl nicht ein. Was ne Lachnummer. Leg dich wieder hin !
    • Aequitas
      Wenn Du schon den Anschein von Intelligenz erwecken willst solltest Du auch nur Dinge korrigieren, die korrigiert werden müssen: "nichts anderes" schreibt man nämlich klein! Oh, Mann, was für ein Trauerspiel!
    • Hans H.
      Dito! Nichts Anderes (wird übrigens gross geschrieben) habe ich von jemandem wie Dir auch erwartet, der (oder die?) so tut, als würde er/sie einen kennen. Einfach nur lachhaft. Nur weil Du hier schon seit Jahren rumspukst, glaubst Du das Recht zu haben, hier andere auf irgendetwas hinweisen zu müssen. Erbärmlich. So, jetzt kannst Du Dich wieder hinlegen.
    • Aequitas
      Nichts anderes als diese Reaktion habe ich von einem wie Dir erwartet, danke für die Bestätigung :-)
    • Hans H.
      Na dann heul doch ! Was für eine sinnlose Aussage ! Kümmere dich mal um deinen eigenen Mist.
    • Aequitas
      Eigentlich traurig, wenn einem nichts mehr schockt - vorallem wenn man damit noch so grosskotzig angibt!
    • ProjectX
      Hat man Vomit Gore erstmal gesehen...schockiert einen nichts mehr!
    • Fain5
      Sehe ich genauso. Ich war früher total interessiert an möglichst brutaler Gewaltdarstellung und war damals sogar bei rotten um Fotos von Leichen zu sehen. Aber um so älter (und anscheinend reifer) ich wurde umso mehr hab ich gemerkt, dass es manche Dinge gibt, die ich einfach nicht sehen muss oder will. Wie zum Beispiel ein Hinrichtungsvideo auf nem Handy. Nie gesehen. ODer Two girls one Cup :D
    • Fain5
      Naja. Martyrs fand ich im Nachhinein eher ernüchternd, da es mich nicht geschockt hat, dass die Frau die ganze Zeit verprügelt wurde. Dafür hat mich die Feuerlöscherszene bei Irreversibel total geschockt. Es kommt halt auf die persönlichen Empfindungen an. Ich hab kein Problem mit abgeschlagenen Köpfen aber wenn es ins Auge geht dann krieg ich zu viel.Im Kern stimme ich dir aber zu.
    • Hans H.
      "[...]ist es nichts für Jedermann. Bei den Filmfestspielen von Cannes 2016 haben sich etliche Zuschauer die Hände vors Gesicht gehalten, beim Filmfestival in Toronto musste gar der Notarzt alarmiert werden, weil mehrere Gäste ohnmächtig wurden."Sorry, sowas beeindruckt mich heutzutage ja nun garnicht mehr. Wenn man bedenkt, was es sonst für Filme gibt, vor denen im Vorfeld gewarnt wurde. Da entgeht mir persönlich ein entspanntes Gäääähn. Filme wie "120 Tage von Sodom", "Hills Have Eyes", "A Serbian Film", "Martyrs" ...... usw. Kann man wirklich noch geschockt werden ?
    • Obi84
      Was ist krank?Solche Filme zu schauen oder zu machen?Es ist nur noch widerlich, was für eine Scheisse oftmals produziert wird, nur um zu schockieren oder seinen kranken Fantasien freien Lauf zu lassen.Sei es Saw, Hostel, Martyrs, die ganzen Ekelfilme von früher oder das hier.Hauptsache die Leute reden und diskutieren, gepusht durch solchen Dreck.
    • screener
      mir wird auch manchmal schlecht bei einigen filmen ;)
    • Zach Braff
      Bin ja echt mal gespannt, ob der wirklich so heftig wird...
    • FAm Dusk Till Dawn
      Kotztüten wären im Kino heutzutage generell nicht verkehrt .... ;D
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Rettet den Zoo Trailer DF
    Schw31ns7eiger: Memories - Von Anfang bis Legende Trailer DF
    Tenet Trailer (4) OV
    Gretel & Hänsel Trailer DF
    365 Days Trailer OV
    After Truth Teaser OV
    Alle Top-Trailer
    Alle Kino-Nachrichten
    Kinos öffnen wieder: Alle Termine und die wichtigsten Infos
    NEWS - Im Kino
    Freitag, 29. Mai 2020
    Kinos öffnen wieder: Alle Termine und die wichtigsten Infos
    Bestätigt: "Sonic The Hedgehog 2" kommt
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 29. Mai 2020
    Bestätigt: "Sonic The Hedgehog 2" kommt
    Die neuesten Kino-Nachrichten
    Neustarts der Woche
    ab 28.05.2020
    Lotti oder der etwas andere Heimatfilm
    Lotti oder der etwas andere Heimatfilm
    Von Hans-Günther Bücking
    Mit Marion Mitterhammer, Bruno Jonas, Thomas Rohmer
    Trailer
    Filme veröffentlicht in der Woche
    Back to Top