Mein FILMSTARTS
Diese kontroverse Dokumentation zeigt Netflix jetzt doch nicht
Von Monique Stibbe — 01.08.2018 um 19:00
facebook Tweet

Der Streaming-Gigant Netflix wird trotz anderslautender Ankündigung den kontroversen Dokumentarfilm „My Life’s Journey Through Music“ über den afroamerikanischen Religionsführer Louis Farrakhan nicht zeigen.

Netflix/Shutterstock (Bearbeitung durch Webedia GmbH)

Auf seinem Twitteraccount verkündete der höchst umstrinnene religiöse Führer Louis Farrakhan, dass die Musikdokumentation „My Life’s Journey Through Music“, die er selbst mitproduzierte, bald beim Streamingdienst verfügbar sei. Zuvor war sie fälschlicherweise auf einer Liste mit Filmen aufgetaucht, die bald auf Netflix erscheinen sollen. Farrakhan schrieb auf dem Kurznachrichtendienst: „On August 1st, watch the premiere of my music documentary ‚My Life’s Journey Through Music’ on @netflix.“

Doch bereits am Dienstag, als die Ankündigung schon auf viele kritische Stimmen gestossen war, kommentierte laut Variety ein Sprecher von Netflix, dass die frühere Meldung, laut der „My Life’s Journey Through Music“ am 1. August 2018 veröffentlicht werden sollte, lediglich ein interner Kommunikationsfehler gewesen sein: „Der Film wird auf Netflix nicht veröffentlicht. Durch interne Fehlkommunikation sah es so aus, als wäre ‚My Life’s Journey Through Music‘ für eine Veröffentlichung auf Netflix vorgesehen gewesen, aber das ist er nicht. Wir entschuldigen uns für die Verwirrung, die das ausgelöst hat.“

Warum ist Louis Farrakhan so umstritten?

Der 1933 geborene Louis Farrakhan ist in den USA eine sehr umstrittene Persönlichkeit. 1955 trat er unter Einfluss von Malcolm V der Nation of Islam bei und bekam vom damaligen Führer der Bewegung den Namen Abdul Haleem Farrakhan. Danach wurde er Prediger in New York und Boston. Nachdem er die inzwischen unbenannte Nation of Islam 1977 verließ, gründete er 1981 die zweite Auferstehung der Nation of Islam.

Kritik löst vor allem aus, dass er wiederholt die Rassentrennung propagiert. Zwar sollten Schwarze und Weiße in den USA friedlich zusammenleben, doch sollte dies getrennt voneinander geschehen. Weiterhin gibt er „jüdischen Blutsaugern“ die Schuld, an der jahrhundertelangen Unterdrückung der angeblich „überlegenen schwarzen Minderheit“. Die Liste lässt sich endlich fortführen, zum Beispiel verglich er Zionisten mit Satan. Nicht zuletzt aufgrund solcher Aussagen wird er von vielen Menschen als Antisemit und Rassist angesehen. Den libyschen Diktator Gaddafi sah Louis Farrakhan bis zu seinem Sturz 2011 stets als Vorbild für Afrika und die Dritte Welt. Sodass er 1996 sogar den Internationalen Gaddafi-Preis für Menschrenrechte bekam. Seit 2010 empfiehlt er seinen Anhängern in der Nation of Islam, Dianetics (Die Lehre von Scientology nach L. Ron Hubbard) zu studieren.

Die Entscheidung, „My Life’s Journey Through Music” nicht ins Programm aufzunehmen, ist nach diesen Informationen die einzig richtige. Welche Filme nun tatsächlich ab dem 1. August 2018 auf Netflix zur Verfügung stehen, könnt ihr im folgenden Artikel nachlesen:

Neu auf Netflix im August 2018

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Verschwörung Trailer DF
Gesponsert
Dumbo Trailer DF
The Favourite - Intrigen und Irrsinn Trailer DF
Godzilla 2: King Of The Monsters Trailer DF
Pokémon Meisterdetektiv Pikachu Trailer DF
Fighting With My Family Trailer OV
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten Reportagen
Mehr als "Avengers 4": Das bietet Disneys Netflix zum Start
NEWS - Reportagen
Samstag, 17. November 2018
Mehr als "Avengers 4": Das bietet Disneys Netflix zum Start
Das sind die teuersten und die günstigsten Kinos Deutschlands
NEWS - Reportagen
Freitag, 16. November 2018
Das sind die teuersten und die günstigsten Kinos Deutschlands
Darum wandern bald noch mehr Kinofilme zu Netflix
NEWS - Reportagen
Freitag, 16. November 2018
Darum wandern bald noch mehr Kinofilme zu Netflix
Walt Disney hat bei "Star Wars" doch alles richtig gemacht
NEWS - Reportagen
Freitag, 16. November 2018
Walt Disney hat bei "Star Wars" doch alles richtig gemacht
Meisterwerke wie "Hereditary" und "Moonlight" nie mehr im Kino? Apple und A24 beschließen Partnerschaft
NEWS - Reportagen
Freitag, 16. November 2018
Meisterwerke wie "Hereditary" und "Moonlight" nie mehr im Kino? Apple und A24 beschließen Partnerschaft
"Your Name.": Dank ProSieben gibt es den Anime-Hit des Jahres schon zu Weihnachten im TV
NEWS - Reportagen
Donnerstag, 15. November 2018
"Your Name.": Dank ProSieben gibt es den Anime-Hit des Jahres schon zu Weihnachten im TV
Alle Kino-Nachrichten Reportagen
Die meisterwarteten Filme
  • Verschwörung
    Verschwörung

    de Fede Alvarez

    mit Claire Foy, Sverrir Gudnason

    Film - Thriller

    Trailer
  • Der Grinch
  • Creed 2
  • Pokémon Meisterdetektiv Pikachu
  • 100 Dinge
  • Ralph reichts 2: Chaos im Netz
  • Godzilla 2: King Of The Monsters
  • Aquaman
  • So viel Zeit
  • Unknown User 2: Dark Web
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top