Mein FILMSTARTS
Eddie Redmayne verspricht uns Baby-Niffler: FILMSTARTS am Set von "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen"
Von Annemarie Havran — 09.08.2018 um 15:00
facebook Tweet G+Google

Nach dem Besuch des Filmsets von „Phantastische Tierwesen 2“ in London verraten wir euch, warum wir uns jetzt noch mehr auf das Zauberer-Sequel mit Eddie Redmayne und Katherine Waterston freuen als zuvor. Deutscher Kinostart ist am 15. November 2018.

Warner Bros.

Baby-Niffler und Bowtruckle-Bäumchen:

Wir lieben die (neuen) Tierwesen!

Ein Highlight des ersten Newt-Scamanders-Abenteuers waren mit Sicherheit die vielen fantasievollen Tierwesen - und auch in der Fortsetzung werden die mehr oder minder handzahmen Tiere wieder eine zentrale Rolle spielen. Gerade im Zirkus, dem Credence Barebone sich angeschlossen hat, dürften viele neue Exemplare gehalten werden, wenn auch nicht immer artgerecht, wie Ezra Miller uns im Interview verrät. Und wenn das mal kein Grund für den Tierliebhaber Newt ist, um forsch einzuschreiten...

Schließlich hat Newt in seinem Londoner Zuhause eine waschechte Tierklinik im Keller! Und nun wissen wir auch, was mit all den Tierwesen passiert, wenn sie nicht gerade in Newts Koffer auf Reisen sind: „Newt lebt ja in London, er hat dort eine Wohnung, eine sehr einfache. Aber dann geht man in den Keller hinunter und… Es ist außergewöhnlich! Es ist so etwas wie ein Krankenhaus für Tiere. Dort unten befinden sich all die Tiere sowie die Hütte, die er auf Reisen in dem Koffer mit sich trägt. In seinem Zuhause kümmert er sich auch nicht alleine um die Tiere, er hat eine wundervolle Assistentin namens Bunty“, schwärmt Eddie Redmayne von Newts großzügig unterkellerter Herberge.

Newts Zuhause erinnert an Hogwarts

Die liebenswürdige Assistentin Bunty treffen wir bei unserem Setbesuch zwar nicht, dafür können wir uns aber die Tierklinik ansehen - und zwar auf Konzeptzeichnungen im Art Department. „Es ist ein ganz normaler Keller, aber natürlich magisch vergrößert“, erklärt uns Supervising Art Director Martin Foley: „In den Wänden gibt es mehrere Alkoven und in jedem davon lebt ein Tier in seiner jeweiligen natürlichen Umgebung. Es ist ein ähnliches Prinzip wie in Newts Koffer, wo die Tiere durch Bretter und Planen voneinander getrennt waren, aber es ist eine dauerhaftere und festere Struktur.Augenfällig ist in Newts Keller eine verrückt-verwinkelte Treppe, die doch sehr an Hogwarts erinnert...Das ist kein Zufall“, lacht Designer-Mastermind Stuart Craig. „Newt hat Hogwarts besucht. Und als er seinen Keller verzaubert hat, wird er wohl seinem inneren Kind freien Lauf gelassen haben...

Doch nicht nur in den Alkoven fühlen sich die Tierwesen wohl, ein ganz besonderes Exemplar lebt sogar auf Newts Schreibtisch: Pickett, der Bowtruckle. Der nennt nämlich einen Mini-Baum sein Zuhause, wie uns der Requisitenmeister Pierre Bohanna nicht nur erklärt, sondern sogar zeigt. Das niedliche Requisiten-Bäumchen ist wie geschaffen für das kleine Zweigmännlein und Pickett fühlt sich dort sehr wohl, weiß Bohanna zu berichten: „Dorthin zieht er sich zurück, um sich auszuruhen. Es ist sein eigener kleiner Bowtruckle-Baum. Er kann dort sitzen und sich entspannen, über die Welt nachdenken und sich sicher fühlen.

Warner Bros.
Pickett, der Bowtruckle

Besonders gespannt sind wir natürlich auf die vielen neuen Tierwesen, darunter auch die mysteriöse chinesische Kreatur, von der Eddie Redmayne im Interview so schwärmt und die es bereits kurz im neuesten Trailer zu sehen gibt. Rowling hat inzwischen preisgegeben, dass das Tierwesen unter dem Namen Zouwu (auch Taowu genannt) bekannt und ein wichtiger Teil der chinesischen Mythologie sei. Und dann wäre da noch der im Trailer zu sehende Kelpie und die von Ezra Miller im Interview erwähnten Kreaturen namens Kappa und Oni.

 

Alleine schon J.K. Rowlings lose als Vorlage dienendes Sachbuch „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ bietet jede Menge magische Tiere, die wir unbedingt noch in den kommenden Filmen sehen wollen, so zum Beispiel den affenähnlichen Klabbert, den plumpen Vogel Diricawl oder den Hintertück, dessen Name ja schon irgendwie alles sagt. Aber der Fantasie sind damit keine Grenzen gesetzt und so freuen wir uns darauf, nicht nur altbekannte, sondern auch völlig neu erfundene Tierwesen zu erleben.

Und an alle Niffler-Fans, die gerade nicht sitzen sollten, kommt hier die Aufforderung, sicherheitshalber Platz zu nehmen... Eddie Redmayne hat uns tatsächlich einen Baby-Niffler für den Film versprochen!!

Hier geht's weiter...

facebook Tweet G+Google
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Filme-Specials
"Predator - Upgrade" setzt sich gegen drei weitere Neueinsteiger durch: Die Top-10 der US-Kinocharts
NEWS - Im Kino
Montag, 17. September 2018
"Predator - Upgrade" setzt sich gegen drei weitere Neueinsteiger durch: Die Top-10 der US-Kinocharts
"The Nun" gelingt bester Start der "Conjuring"-Reihe: Die Top-10 der US-Kinocharts
NEWS - Im Kino
Sonntag, 9. September 2018
"The Nun" gelingt bester Start der "Conjuring"-Reihe: Die Top-10 der US-Kinocharts
"Crazy Rich" maustert sich zum Mega-Hit: Die Top-10 der US-Kinocharts
NEWS - Im Kino
Sonntag, 2. September 2018
"Crazy Rich" maustert sich zum Mega-Hit: Die Top-10 der US-Kinocharts
"Crazy Rich" entwickelt sich zum Phänomen: Die Top-10 der US-Kinocharts
NEWS - Im Kino
Sonntag, 26. August 2018
"Crazy Rich" entwickelt sich zum Phänomen: Die Top-10 der US-Kinocharts
Alle Kino-Specials
Die beliebtesten Trailer
Ballon Trailer DF
Gesponsert
Captain Marvel Trailer DF
The Onania Club Trailer OV
Venom Trailer DF
Replicas Trailer (2) OV
Mary Poppins' Rückkehr Trailer OV
Alle Top-Trailer
Back to Top