Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Dieser Film ist so brutal, dass ihm die FSK selbst mit 20 (!) Minuten Kürzungen keine Freigabe erteilt
    Von Markus Trutt — 31.01.2019 um 18:45
    facebook Tweet

    Im Februar 2019 sollte hierzulande eigentlich der Horrorschocker „The Bad Man“ auf DVD und Blu-ray erscheinen. Doch daraus wird jetzt wohl erstmal nichts, verweigerte die FSK dem Film doch selbst in einer massiv gekürzten Version die Freigabe.

    WVG Medien GmbH

    Die Frage „Wieviel Schmerz kannst du aushalten?“ prangt bereits vielsagend auf dem vorläufigen deutschen DVD-Cover des US-Horrorfilms „The Bad Man“. „Nicht allzu viel“, könnte nun die Antwort der FSK lauten. Die für die Altersfreigaben hiesiger Medienveröffentlichungen zuständige Einrichtung hat dem Schocker nun keine solche Freigabe erteilt – und das obwohl der Film den Prüfern schon vorsorglich in einer 20 Minuten geschnittenen Fassung vorgelegt wurde. Das ließ der hiesige Vertrieb Indeed Film in einer offiziellen Pressemitteilug verlauten.

    Damit ist „The Bad Man“ der FSK also selbst für eine Erwachsenen-Freigabe ab 18 zu hart. Genauere Hintergründe zu dieser Entscheidung oder Details zu den Szenen, an denen die FSK besonders Anstoß gefunden hat, wurden bislang nicht kommuniziert. Der Verleih selbst beschreibt den von Scott Schirmer („Found - Mein Bruder ist ein Serienkiller) inszenierten Film jedenfalls als „morbiden Fiebertraum aus Sex und Gewalt“ und behauptet, dass Abweichungen von der sexuellen Norm selten so in Szene gesetzt wurden wie hier.

    Darum geht's in "The Bad Man"

    Im Zentrum von „The Bad Man“ stehen Mary (Ellie Church) und PJ (Jason Crowe), die unverhofft ein altes Hotel erben. Dort taucht eines Tages der dubiose Clown Lawrence (Arthur Cullipher) auf, der die beiden außer Gefecht setzt und sie daraufhin foltert. Auf diesem Wege will er sie zu einer Puppe und einem Hund abrichten, die bei einer Auktion als Sexsklaven an die Mitglieder eines ominösen Kults versteigert werden sollen. Da PJ unter den Schmerzen bald wahnsinnig wird, liegt es schließlich ganz allein an Mary, einen Ausweg aus den Fängen des sadistischen Clowns zu finden.

     

    Die Folgen der FSK-Entscheidung

    Da die FSK „The Bad Man“ in der vorgelegten Fassung kein Alterssiegel verpasst hat, verschiebt sich der ursprünglich für den 22. Februar 2019 vorgesehene deutsche Heimkino-Start nun auf unbestimmte Zeit, schließlich muss sich Indeed Film nun erst einmal überlegen, wie man nach der FSK-Entscheidung weiter vorgeht. Möglich wäre es, noch einmal die Schere anzusetzen und den Film in einer noch stärker gekürztern Fassung erneut vorzulegen.

    Alternativ könnte man „The Bad Man“ aber auch einfach ohne FSK-Siegel veröffentlichen. Das ist gerade bei Heimkino-Veröffentlichungen grundsätzlich kein Problem. Um sich selbst rechtlich abzusichern, könnte man sich hierfür immerhin noch eine Kennzeichnung der SPIO/JK (Juristenkommission der Spitzenorganisation der Filmwirtschaft) abholen. Diese könnte dem Film zumindest „keine schwere Jugendgefährdung“ und „strafrechtliche Unbedenklichkeit“ attestieren, sodass Indeed zumindest nicht Gefahr läuft, sich mit einer Veröffentlichung (etwa wegen Gewaltverherrlichung) strafbar zu machen.

    So könnte der Film auch ohne rotes FSK-Logo in den DVD- und Blu-ray-Regalen einschlägiger Händler landen. Allerdings weigern sich diese meist, Titel mit SPIO-Kennzeichnung in ihr Sortiment aufzunehmen, zumal solche Filme oft auch stark indizierungsgefährdet sind. Sollte die Indizierung dann erfolgen, dürfte man den Titel dann tatsächlich nicht mehr öffentlich ausstellen oder bewerben (an sich aber trotzdem noch verkaufen).

    Egal, wie sich Indeed Film letzten Endes entscheidet, für einen Low-Budget-Horrorfilm wie „The Bad Man“ sind Meldungen über Gewaltexzesse, die den Prüfstellen zu hart sind, wohl die beste Werbung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Bruce Wayne
      ...der unreife der heutigen Jugend.- Unreife muss nicht gleich bedeuten, dass Jugendliche solche Dinge nicht verarbeiten können. Meiner Erfahrung nach bestehen da keine Probleme.
    • greekfreak
      Wenn man bedenkt,das man Schulklassen Schindler´s Liste zeigt ist diese ganze Jugendschutz Debatte ein Witz.Ja aber Schindler´s Liste ist ein künstlerisch und historisch wertvoller Film und kein Slasher yada yada ...Also ist es O.K. minderjährigen Kindern,Gewaltdarstellungen zu zumuten,wenn´s um ein historisches Drama geht aber voll pfui pfui,bei Horror-Comedies wie Evil Dead oder Peter Jackson´s Braindead? Verstehe das mal einer...
    • Bruce Wayne
      Nun ja, ist eine Koproduktion. Aber die 2 führenden Studios sind tatsächlich französisch. Der Regisseur auch. Daher bezeichne ich ihn einfach mal als französisch ;) Ich finde Hobo with a Shotgun und Polar ziemlich dumm und irgendwie auch trashig, daher sehe ich das nicht so streng. Obwohl ich die Meinung schon verstehe.
    • ryanstecken
      Sorry, aber selten so einen Müll gelesen.Die heutige Jugend ist/lebt aufgeschlossener/bewußter, orientierter und auch deutlich entwickelter als zu meiner Zeit.Weshalb eine Anhebung auf 21 totale Grütze ist.
    • müller
      Wenn man sich anschaut was so im Lande vorgeht ist die FSK alles andere als überholt!Was allerdings lange überfällig ist, ist eine Anhebung der Volljährigkeit auf mind. 21 Jahre auf Grund der unreife der heutigen Jugend.Was dort mittlerweile an Vollidioten rumläuft ist fast nicht mehr zu toppen.Und genau auf diese Idioten als Zielgruppe zielen solcher Veröffentlichungen die dann mit dem Verbot/Indizierung der FSK als kostenlose Werbung spekulieren.Und wie man hier liest funktioniert das anscheinend sehr gut..
    • CineMan
      War Maniac eine französiche Produktion? Dachte bisher dass es eine US amerkianische Produktion ist. Lediglich von Alexandre Aja produziert.The Bad Man ist wahrscheinlich wegen den Sex & Folterszenen nicht freigegeben worden. Die Folterszenen seien dabei nicht gore-lastig, sondern eher psychologischer Art. Wichtig wäre die Frage ob die Szenen wirklich gewaltverrlichend sind. Ich vermute dass die FSK sie als solche eingestuft hat.Filme die mir sauer aufgestossen sind bzw die ich als gewaltverrlichend empfand: u.a. Hobo with a Shotgun (2011), Polar (2019), Wolf Creek 2 (2013),
    • Kai Neck (Haehnchen)
      War noch nie son Freund der FSK... Jugendschutz ist wichtig, aber meiner Meinung nach nicht Aufgabe der FSK Inhalte pauschal einfach zu verbieten.Eine Altersvorgabe sollte ein Vorschlag sein bei Unterhaltungsmedien... als Beispiel, wenn ich ein Kind hätte, hätte ich eher weniger ein Problem damit wenn er oder sie mit 14 oder 15 nen stink normalen Porno guckt.Und so ähnlich sehe ich das mit brutalen Filmen... wichtig ist hier die aufklärung und erziehung VORHER... halbwegs gebildete junge Menschen die in einem ordentlichen Umfeld aufwachsen und mit entsprechenden Vorbildern, sind durchaus auch selbst schon in der Lage zwischen Film und Realität zu unterscheiden und das gesehene nicht einfach nachzumachen oder deswegen keine empathie mehr aufbauen zu können.Obendrein mag ich es nicht das oft nach zweierlei Maß entschieden wird... platzende Köpfe und raushängendes Gedärm sind in nem Anti-Kriegsfilm ok, aber in nem Horrorslasher nicht.Als Beispiel... der gewaltgrad in Soldat James Ryan ist echt heftig, besonders in der ersten halben Stunde. Die meisten Slasher Filme mit dem prädikat besonders brutal kommen da schon selten mit.Da find ich das Argument Sadismus und Moralischer Aspekt dann oft auch eher schwammig.aber gut bei dem Werk scheint es weniger ein Verlust zu sein das er so vielen Menschen vorenthalten wird... und diese Art der Schlagzeile ist wohl auch das einzige was überhaupt jemanden bewegen könnte sich das Werk da anzugucken in der Hoffnung mal was zu sehen das man noch nie gesehen hat... sicher aber auch nur um auf dem Holzweg zu sein.
    • greekfreak
      Blade stand bis vor kurzem auch noch auf dem Index,also die ungeschnittene Version und das war damals ein Mainstream Blockbuster.In Zeiten des Internets,wo man sich alles runterladen oder streamen kann,ist der Index eh total überholt.
    • Krugmann
      Dem Trailer nach zu urteilen kein großer Verlust.
    • Bruce Wayne
      Kommt immer darauf an. Das französische Remake von Maniac aus dem Jahre 2012 ist bsp. auch in Deutschland beschlagnahmt, und ich finde den Film klasse. Viel besser als das Original, ein interessantes Seherlebnis und definitiv keine Gewaltszenen zum Selbstzweck. Meiner Meinung nach unberechtigtes Urteil der FSK.
    • Bruce Wayne
      Ich sehe es schon kommen. Sobald man ihn dann ungeschnitten gesehen hat, ist man wieder enttäuscht. Kein Film wird diesen Aussagen und Gerüchten jemals gerecht. Kein Film wird wirklich verstörend rüberkommen. Denn wirklich verstörend heißt psychologisch gegen den Zuschauer vorzugehen, nicht mit Gewaltexzessen.
    • Silvio B.
      Ich habe kein Problem damit. Nicht jede kranke Sch*** muss veröffentlicht werden.
    • Sentenza93
      FSK/USK, die sind seit Jahren schon überholt.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    X-Men: New Mutants Trailer DF
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    Chaos auf der Feuerwache Trailer DF
    Nightlife Trailer DF
    Enkel für Anfänger Trailer DF
    Countdown Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten DVD & Blu-ray
    Neu bei Amazon Prime Video im Februar 2020: Einer der besten Filme 2019 und das "Pastewka"-Finale
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Montag, 27. Januar 2020
    Neu bei Amazon Prime Video im Februar 2020: Einer der besten Filme 2019 und das "Pastewka"-Finale
    James Bond schon in Kürze bei Netflix? Streaminggigant und Apple konkurrieren um Hollywood-Studio MGM
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Montag, 27. Januar 2020
    James Bond schon in Kürze bei Netflix? Streaminggigant und Apple konkurrieren um Hollywood-Studio MGM
    Jetzt neu auf DVD: Mein liebster deutscher Film 2019!
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Samstag, 25. Januar 2020
    Jetzt neu auf DVD: Mein liebster deutscher Film 2019!
    Endlich auf DVD und Blu-ray: Der beste Film der letzten zehn Jahre!
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Freitag, 24. Januar 2020
    Endlich auf DVD und Blu-ray: Der beste Film der letzten zehn Jahre!
    Neu auf Amazon Prime Video: Grandiose Action mit Keanu Reeves
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Donnerstag, 23. Januar 2020
    Neu auf Amazon Prime Video: Grandiose Action mit Keanu Reeves
    Überraschung! Netflix hat neuen Film von Regie-Genie David Lynch veröffentlicht
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Montag, 20. Januar 2020
    Überraschung! Netflix hat neuen Film von Regie-Genie David Lynch veröffentlicht
    Alle Kino-Nachrichten DVD & Blu-ray
    Die meisterwarteten Filme
    • Countdown
      Countdown

      von Justin Dec

      mit Elizabeth Lail, Jordan Calloway

      Film - Horror

      Trailer
    • Die fantastische Reise des Dr. Dolittle
    • Little Women
    • James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben
    • Sonic The Hedgehog
    • Enkel für Anfänger
    • Chaos auf der Feuerwache
    • Nightlife
    • X-Men: New Mutants
    • Vergiftete Wahrheit
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top