Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Erstes Bild zu "Batman: Hush" sorgt für enttäuschte Reaktionen der Fans
    Von Julius Vietzen — 28.03.2019 um 18:00
    facebook Tweet

    Viele Fans hatten sich für den Animationsfilm „Batman: Hush“ eine werkgetreue Adaption der Comicvorlage gewünscht, doch das erste Bild und die Auswahl der Sprecher deuten in eine andere Richtung.

    DC Comics

    Auf der San Diego Comic-Con 2018 wurde „Batman: Hush“ erstmals angekündigt, nun erreicht uns via IGN das erste Bild aus der Adaption der gleichnamigen, von vielen Fans heißgeliebten Comicvorlage. Darauf sehen wir Batman, der offenbar gerade einen Batarang wirft:

    WBHE (via IGN)

    Das Bild deutet zudem darauf hin, dass sich die Adaption optisch in die Reihe der anderen Filme des sogenannten DC Animated Universe eingliedern wird. Fans, die darauf gehofft hatten, dass der ikonische Stil von „Hush“-Zeichner Jim Lee beibehalten wird, dürften davon etwas enttäuscht sein.

    Sprecher bekannt

    Auch die Auswahl der Sprecher und der beteiligten Figuren (Damian Wayne etwa ist in den Comics nicht dabei) verortet „Batman: Hush“ klar im DCAU. In den Kommentarspalten und den sozialen Medien hat das bereits für einige negative Reaktionen gesorgt, denn viele Fans hätten sich für „Hush“ eine werkgetreue Adaption und die Rückkehr der ikonischen Sprecher Kevin Conroy (als Batman) und Mark Hamill (als Joker) gewünscht.

    Doch von Conroy und Hamill fehlt in der Sprecherliste, die IGN nun bestätigen kann (DC-Insider Mario-Francisco Robles hatte bereits im Januar 2019 die meisten der Sprecher enthüllt), jede Spur. Die Original-Sprecher und ihre Rollen lauten wie folgt:

    Darum geht's in "Hush"

    In der Comicvorlage von Autor Jeph Loeb bekommt es Batman mit einem geheimnisvollen maskierten Bösewicht namens Hush zu tun, der neu nach Gotham City kommt und dort für jede Menge Chaos sorgt. Im Zuge des Abenteuers trifft der Dunkle Ritter auf viele seiner bekannten Widersacher, darunter Killer Croc, Poison Ivy, Harley Quinn und den Joker. In Metropolis muss er sogar gegen Superman kämpfen, der unter der Gedankenkontrolle von Ivy steht.

    In den USA erscheint „Batman: Hush“ im Sommer 2019 als VoD, DVD und Blu-ray. Ein genaues Datum steht noch nicht fest, ebenso wenig ist klar, ob die Veröffentlichung gleichzeitig auch in Deutschland erfolgt. Regie-Debütant Justin Copeland („The Killing Joke”) inszeniert, das Drehbuch stammt von Ernie Altbacker („Teen Titans: Der Judas-Auftrag“).

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top