Mein Konto
    Urmel aus dem Eis
    Urmel aus dem Eis
    3. August 2006 Im Kino / 1 Std. 27 Min. / Animation
    Regie: Reinhard Klooss, Holger Tappe
    Drehbuch: Oliver Huzly, Reinhard Klooss
    Besetzung: Klaus Sonnenschein, Wigald Boning, Oliver Pocher
    Pressekritiken
    4,0 1 Kritik
    User-Wertung
    3,2 7 Wertungen - 3 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Die kleine Vulkaninsel Titiwu liegt in den Weiten des Ozeans und wird von einer illustren Schar von Inseltieren bewohnt. Oberhaupt ist der Universalgelehrte Habakuk Tibatong. Als ein Eisberg vor der Insel angeschwemmt wird, in dem sich ein seit der Eiszeit eingefrorenes Urzeit-Ei befindet, wird das Ei unter Tibatongs Leitung ausgebrütet. Die Bewohner taufen das niedlich-neugierige Dino Urmel und ziehen es liebevoll auf. Doch Ungemach droht, als der schießwütige König Pumponell von dem neuen Inselbewohner erfährt und dieses seiner Trophäensammlung hinzufügen möchte.

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Urmel aus dem Eis
    Von Björn Helbig
    Ende der 60er Jahre erblickte ein neuer Kinderheld und mit ihm der berühmteste Dino Deutschlands das Licht der Welt. Aus der Feder von Max Kruse stammend, eroberte Urmel, so der Name des liebeswerten, kleinen, grünen Sauriers, in Buchform, mit Auftritten in einer TV-Trickserie, als Marionette bei der Augsburger Puppenkiste und sogar als Musical die Kinderherzen. Max Kruse (Jahrgang 1921) schrieb zahlreiche Kinderbücher und erhielt für seine Werke bereits mehrere Auszeichnungen wie zum Beispiel das Bundesverdienstkreuz. „Urmel aus dem Eis“ ist seine berühmteste Arbeit. Regisseur Holger Tappe bringt nun das Thema als Animations-Abenteuer für die ganzen Kleinen in die Kinos. Auf der kleinen Vulkaninsel Titiwu lebt Professor Habakuk Tibatong mit seinem Adoptivsohn Tim Tintenklecks und einer Gruppe Tiere zusammen. Den Tieren versucht er seit einiger Zeit – recht erfolgreich – das Sprechen...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    User-Kritiken

    Nerventod
    Nerventod

    User folgen 12 Follower Lies die 104 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 16. April 2010
    Nachdem das Urmel die Augsburger Puppenkiste erobert hatte, zieht es ihn nun auf die Leinwand. Es ist ein Animationsfilm, der durchaus mit Hollywood mithalten kann. Er kann zwar nicht ganz anknöpfen, man kann den Film aber durchaus empfehlen. Was meiner Meinung nach bei dem Film fehlt ist der Humor. Man muss zwar an einigen Szenen schmunzeln, richtig lachen muss man aber nicht. Aber er ist kindgerecht und für diese auch verständlich. Dafür ...
    Mehr erfahren
    Alpha78
    Alpha78

    User folgen 15 Follower Lies die 130 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 23. April 2010
    Der Film ist absolut nett anzusehen, keine Frage. Die Sprachstörungen der Tiere im Film animieren allerdings meine Tochter diese zu kopieren. Es kostet ordentlich Zeit ihr das wieder abzugewöhnen.
    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 16. April 2010
    Für einen deutschen Animationsfilm ist das schon eine Wutz... ich meine Wucht... denn was Animation und Optik angeht, sieht der einfach genial aus... schöne Farben, schöner Glanz... einfach herrliche Effekte... was wawa... ich meine ABER, nicht soo gut ankommt, ist evtl. das ein oder andere, was fehlt, um mit einem US-Animationsfilm mitzuhalten... der Sinn für Humor fehlt schon etwas... man kann bei diesem Film nicht richtig lachen, sondern ...
    Mehr erfahren
    3 User-Kritiken

    Bilder

    34 Bilder

    Aktuelles

    Weitere Details

    Produktionsland Deutschland
    Verleiher Central Cinema Company Film
    Produktionsjahr 2006
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format -
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top