Mein Konto
    Under The Shadow
    Durchschnitts-Wertung
    3,4
    14 Wertungen - 6 Kritiken
    Verteilung von 6 Kritiken per note
    2 Kritiken
    2 Kritiken
    1 Kritik
    1 Kritik
    0 Kritik
    0 Kritik
    Deine Meinung zu Under The Shadow ?

    6 User-Kritiken

    Su S
    Su S

    User folgen 1 Follower Lies die 10 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 17. Mai 2020
    Die Bewertungen auf einigen Plattformen sind gekauft und vermutlich politisch motiviert. Zwar startet der Film stark mit einer grundsoliden Einleitung, doch bleibt das Potential ungenutzt. Statt auf die durchaus interessante Anthropologie und Welt der Mythen im Islam einzugehen, beschränkt sich der Film auf halbherzige ''Jumpscares'' und einen leeren Plot.
    Zach Braff
    Zach Braff

    User folgen 204 Follower Lies die 358 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 15. Dezember 2016
    Für mich der beste Horrorfilm 2016. Unglaublich atmosphärisch erzählt mit gezielt, sparsam eingesetzten Schockmomenten, grandiosen Darstellern und einer vielschichtigen Story. Am ehesten noch vielleicht mit "The Babadook" zu vergleichen schafft es "Under The Shadow" auf ganz neue Art und Weise die Schrecken des Krieges als Horrorfilm zu verpacken. Umso bemerkenswerter erscheint der Film, wenn man weiß, dass der Regisseur ein ähnliches Schicksal wie die kleine Dorsa erleiden musste. Als Kind im kriegsgeplagten Iran mit einer verängstigten, alleinerziehnden Mutter aufzuwachsen.
    Jenny V.
    Jenny V.

    User folgen 73 Follower Lies die 234 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 20. Februar 2017
    Wer hätte das gedacht.
    Gute Horrorfilme werden immer häufiger nicht in Amerika produziert, weil die scheinbar keine Ideen mehr haben außer horrormäßige Präsidenten in den Ring zu schmeißen. Dafür produzieren immer häufiger nicht die typischen Filmländer gute Horror und mit relativ neuen Themen.
    So auch bei Under the Shadows, den ich diesmal auch vollkommen ohne Vorwissen geschaut habe, außer den Produzenten bzw. das Land zu kennen und man muss sagen, sehr gut gelungen.
    Diesmal wird mit dem Schrecken des Krieges und des muslimischen Glaubens gespielt, was beides sehr unbekannt in der westlichen Welt ist - auch für mich.
    Aber beide Themen, wobei der Islam nur eine Nebenrolle einnimmt, liefern einen wunderbaren schaurigen Hintergrund für einen wirklich gut gelungenen Horror, der einzig und allein auf die einfache Angst vor dem Unbekannten anspielt und das ziemlich gut macht.
    Die Dialoge sind zwar sehr flach, aber sehr passend und realitätsnah, wodurch man tatsächlich mit den Akteuren mitfühlt. Die Rolle des Kindes wird zum Schluss leider etwas überspitzt dargestellt, was einen großen Negativpunkt darstellt. Der nächste ist, dass leider viele Dinge, die eine noch grusligere Atmosphäre hätten erzeugen können, nicht weiter vertieft wurden. Ganz voran möchte ich dabei an den Jungen denken. Der letzte Negativpunkt ist der Höhepunkt, der viel zu kurz und viel zu platt ist und keinerlei Spannung erzeugt.
    Dafür ist der Rest des Films auf einem ähnlichen Niveau wie damals der Weiße Hai in seiner Zeit, nur diesmal nicht mit einer typischen Erkennungsmelodie, sondern genau mit dem Entgegengesetzten - mit absoluter Stille an den richtigen Punkten und diese perfekt eingesetzte Stille würde ich als tolle musikalische Untermalung beschreiben. Auch ist die Charakterentwicklung von Shide sehr realitätsnah und die Darstellung der Dämonen/Dämonin wunderbar dezent, so dass nie ein typischer amerikanischer Horror entsteht, den man schon tausendfach kennt, weil auch viele Momente nicht mit Sichtungen belegt werden und man dann nicht mehr weiß wann etwas passiert.
    Lange Rede kurzer Sinn... einfach en guter subtiler Horror.
    Dark Forest
    Dark Forest

    User folgen 6 Follower Lies die 71 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 16. April 2017
    [...] Anvari ist aus diesem Grund wohl sehr bedacht darauf ein authentisches Bild von Teheran zu dieser Zeit zu zeichnen – die Unterdrückung von Frauen und die Schrecken des Krieges erfahrbar zu machen. Under the Shadow ist daher über weite Strecken in erster Linie ein Familiendrama. Fans von konventionellen Horrorfilmen wird dies vermutlich eher abschrecken. Wer die letzten Jahre also schon bei The Babadook oder It Follows gähnend vom Stuhl gefallen ist, sollte hiervon vielleicht eher die Finger lassen. Wer sich allerdings mit Horrordramen anfreunden kann, wird mit einem erfrischenden Genrebeitrag belohnt, der nicht zuletzt von seinem unverbrauchten Setting lebt.

    Denn gerade das Setting wird von Anvari virtuos für den Spannungsaufbau genutzt. Bricht das Böse im Horrorfilm gemeinhin in eine heile Welt ein, so haben wir es hier von Anfang an mit einer Gesellschaft zu tun, die sich schon an den alltäglichen Schrecken gewöhnt hat. Der fast tägliche Bombenalarm schafft es unabhängig von mysteriösen Geschehnissen ein Klima der Bedrohung zu erzeugen. Sehr geschickt entfaltet sich darin eine übernatürliche Gefahr, deren potentieller Realitätsgehalt immer wieder hinterfragt werden muss.

    Darüber hinaus ist die Location gut gewählt. Das leicht heruntergekommene 80er-Hochhaus unterstützt die bedrohliche Stimmung hervorragend, insbesondere als fast alle Bewohner das Haus verlassen hatten, erreicht das Setting eine alptraumhafte Atmosphäre. Wenn es ein Horrorfilm wieder einmal schafft, dass es mir mehrmals eiskalt den Rücken runterläuft, dann kann ich dem Regisseur auch den Einsatz einiger billiger Jump Scares guten Herzens verzeihen.

    Ein tolles Debüt mit sehr viel Herzblut, dass ich nur weiterempfehlen kann.
    Andrijas
    Andrijas

    User folgen 3 Follower Lies die 65 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 7. Februar 2021
    Überraschend guter Film. Der zuerst als Kriegsfilm beginnt, jedoch schnell zu einem soliden Horrorfilm umschwenkt
    Ali Shahian
    Ali Shahian

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 13. Februar 2021
    Ein wirklich solider und sehr guter Film, der als Kriegsfilm beginnt. Immer wieder schön und erfrischend, solche Produktionen zu entdecken
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top