Mein Konto
    Die Schule der magischen Tiere
    Durchschnitts-Wertung
    2,8
    40 Wertungen
    Deine Meinung zu Die Schule der magischen Tiere ?

    8 User-Kritiken

    5
    2 Kritiken
    4
    2 Kritiken
    3
    1 Kritik
    2
    0 Kritik
    1
    0 Kritik
    0
    3 Kritiken
    Petra Schönberger
    Petra Schönberger

    User folgen 10 Follower Lies die 195 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 20. Oktober 2021
    Die langersehnte Verfilmung der Erfolgsbuchreihe von „Die Schule der magischen Tiere“ kommt nun endlich auf die Kinoleinwand. In der Geschichte geht es darum, dass die treuesten Gefährten im Leben die magischen Tiere sind, um die es in der Verfilmung von Margit Auers Erfolgsbuchreihe geht. Auf alle Fälle ist es ein fantastischer, rasanter Abenteuerspaß für die ganze Familie!
    Über 7 Millionen Bücher wurden bereits von der in 25 Sprachen übersetzten Kinder- und Jugendbuchreihe verkauft. Grund genug, nun auch einen eigenen Kinofilm zu machen, der zwar ein wenig an Harry Potter und Phantastische Tierwesen erinnert, aber dennoch ein eigenständiger Film ist.
    Die Geschichte mit der Einsamkeit wird auf berührende Weise mit jeder Menge liebevoller musikalischer Einlagen präsentiert. In der Geschichte geht es nicht zuletzt um Gemeinschaft, Mut und Zusammenhalt und soll aussagen, dass es sich nicht gehört, jemanden vorschnell zu verurteilen.
    Aus der Botschaft geht hervor, dass man niemanden mobben soll oder sich gegenüber anderen fies verhalten soll.
    Die Geschichte sagt auch aus, dass man sich durch Taten Aufmerksamkeit verschaffen will, die man zuhause nicht bekommt.
    Es geht aber auch darum, dass man dem anderen Verzeihen können muss.
    Alles in allem soll die rundum gelungene Familiengeschichte aus, dass jeder Mensch einen Freund braucht und überzeugt mit jeder Menge Musik und Humor. In dem Film steckt so viel Musik, dass es sich schon beinahe um ein Musical handelt.
    Auf alle Fälle lohnt es sich auch den Abspann abzuwarten, der mit ein paar musikalischen Einlagen überrascht.
    „Die Schule der magischen Tiere“ ist eine rundum gelungene Romanverfilmung mit reichlich Musik und einer großartigen Thematik für Klein und Groß, in der es um Themen wie Zusammenhalt, Freundschaft, Arroganz und Mobbing geht, aber auch darum, dass man jeden so nehmen soll, wie er ist, denn alle Menschen sind gleich, ganz egal ob dick oder dünn…
    Schließlich gehört zum Schulalltag nicht nur Mathe, Deutsch und Sachkunde, sondern auch Abenteuer und Freundschaft.
    Die Geschichte sagt aus, dass man, wenn man Probleme hat, über alles sprechen soll!
    Während sich die einen in der ersten Verfilmung ein paar magische Tiere mehr wünschen, weil wohl im ersten Buch mehr Tiere vorkommen, finden es die anderen genau richtig und freuen sich schon auf das zweite Kinoabenteuer mit weiteren magischen Tieren…
    Thomas Testor
    Thomas Testor

    User folgen 7 Follower Lies die 41 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 14. Oktober 2021
    Grundsätzlich wäre da sehr viel Potential gewesen, allerdings muss man sagen, dass die Handlung eher simpel ist und wenig Tiefgang aufweist. Trotzdem ist der Film recht nett und überzeugt vor allem durch seine hervorragende orchestrale Filmmusik und auch manche der Musicaleinlagen sind gelungen.
    Bardotte
    Bardotte

    User folgen Lies die 7 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 11. Dezember 2021
    Leider nichts Neues aus dem Hause 'Kinderfilm Germania'. Die zweifellos lesenswerte Reihe von Margit Auer, die inzwischen bei 12 Bänder angekommen ist, erhält eine zutiefst unwürdige Verfilmung. Wie schon zuvor die Verfilmung von ' Die zauberhaften Schwestern' ist auch bei 'den magischen Tieren' nicht viel Positives zu erwähnen: Nervige computeranimierte Tiere, immer lustige und darum nicht ernstzunehmende Schauspieler und vor allem ein Musiksoundtrack und Gruppengetanze, die beide billig und peinlich zugleich sind und zum Fremdschämen animieren.
    Es verwundert mich, dass die Autorinnen ihre Werke für solchen Ramsch hergeben.
    margherhyme
    margherhyme

    User folgen Lies die Kritik

    0,5
    Veröffentlicht am 29. Oktober 2021
    Leider nichts mehr übrig vom Zauber der Bücher. 0815 Story, vorhersehbarer Plot, die magischen Tiere nur Nebensache... selbst die Kinder wirken wie billige Abziehbildchen der eigentlichen Charaktere.
    Zu den Tanz- und Gesangseinlagen meinte mein Sohn: die mussten schauen wie sie den Film strecken..
    Fazit: Mehr als enttäuschend.
    Wolfram Kleck
    Wolfram Kleck

    User folgen Lies die Kritik

    4,0
    Veröffentlicht am 3. Oktober 2021
    Schöner Kinderfilm mit viel Atmosphäre und sehr schönen Bildern, einer Geschichte mit überraschender Wendung und der Botschaft, dass in der Schule verlässliche Freundschaften ziemlich wichtig sind, besonders wenn man in Schwierigkeiten kommt. Dazu coole Musik und ein happy end. Perfekt für alle Kinder im Grundschulalter, denen die Bücher gut gefallen haben.
    Katrin Hagenbucher
    Katrin Hagenbucher

    User folgen Lies die Kritik

    4,5
    Veröffentlicht am 17. Oktober 2021
    Sehr süßer Kinderfilm…. Weicht etwas von der Buchverlage ab, ist aber insgesamt gut und mit Liebe zum Detail umgesetzt.
    Ludde Manfred
    Ludde Manfred

    User folgen Lies die Kritik

    0,5
    Veröffentlicht am 7. November 2021
    Es fällt schwer überhaupt etwas Positives an dem Film zu finden. Humorlos, unplausibel in Handlung und Psychologie. 2 Jungen und ein Mädchen in historisierender Kulisse machen halt noch keinen Harry Potter. Ganz nett die Idee das Ganze mit Liedchen zu garnieren. Die Zauberviecher nerven so, dass man sich die Schildkröte rasch in der Suppe und den Fuchs beim Kürschner wünscht.
    Marina Bochow
    Marina Bochow

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 7. November 2022
    Ich habe alle Bücher gelesen und verschlungen. Ich bin schon 31 Jahre alt. Auch mein 25 jähriger und 16 jähriger Bruder liebt die Bücher.

    Ich habe die erste Verfilmung dieser Reihe geliebt. Auch wenn ich kein Kind mehr bin aber die Reihe ist auch etwas für Erwachsene. Natürlich wurden Dinge aus den Büchern weggelassen, aber das mach den Film noch lange nicht schlecht. Und ja der Film ist einfach und plausibel und die Tiere sind Computeranimiert, aber ich finde es alles sehr gut gelungen. Und Tänze der Kinder waren in keiner Weise peinlich oder fremdschämend. Sondern diese sollten in dem Film den Gruppenzusammenhalt darstellen.

    Für mich ist die Verfilmung super gelungen. Und auch die Kinder und alle anderen Schauspieler haben super gespielt. Die Botschaften die die Autorin der Bücher rüberbringen wollte Freundschaft und Zusammenhalt sind super rüber gebracht worden.

    Ich schaue mir solch eine Verfilmung lieber an als irgendeine Amerikanische Verfilmung mit der wir heutzutage alle nur noch "zugebombt "werden und in denen viel zu viel Action drin ist. Dagegen finde ich solche deutschen Verfilmungen wie die Schule der magischen Tiere ohne unheimlich viel Action viel entspannter und familienfreundlicher.

    Zu denen die der Meinung sind , dass dieser Film schlecht war kann ich nur sagen, dass diese Menschen und deren Kinder scheinbar viel zu sehr von den Amerikanischen Filmen / Kinderfilmen verwöhnt und verhätschelt worden sind.


    Ich kann meinerseits diesen Film auf jeden Fall jedem weiter empfehlen. Ich fand ihn super und schaue mir auf jeden Fall den zweiten Film an.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme
    • Die besten Filme nach Presse-Wertungen
    Back to Top