Mein Konto
    Tyler Rake: Extraction
    Durchschnitts-Wertung
    3,8
    154 Wertungen
    Deine Meinung zu Tyler Rake: Extraction ?

    20 User-Kritiken

    5
    6 Kritiken
    4
    4 Kritiken
    3
    6 Kritiken
    2
    1 Kritik
    1
    2 Kritiken
    0
    1 Kritik
    Sortieren nach:
    Die hilfreichsten Kritiken Neueste Kritiken User mit den meisten Kritiken User mit den meisten Followern
    Alex M
    Alex M

    116 Follower 262 Kritiken User folgen

    3,5
    Veröffentlicht am 26. April 2020
    Wenn man ertrinkt sagt man, dass man nicht durchs hinfallen sondern durch das nicht mehr auftauchen ertrinkt. Tyler Rake

    Extraktion liefert genau das was ein Actionfilm braucht, er hat einen charismatischen Helden Chris Hemdworth mit emotionalen Trauma und nötigen Beweggrund für sein Handeln und knallharte ungeschönte Action in einem abwechslungsreichen Setting. Die Geschichte ist simpel und sicherlich ein wenig zu weit hergeholt, dennoch eine insgesamt lohnende Nerflix Produktion von Sam Hargrave.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    10.002 Follower 4.929 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 24. April 2020
    Hier kommen einige Dinge zusammen die bekannt klingen: der Film wurde von einem der Russo Brüder geschrieben; liegt also nahe daß man sich Thor Held Chris Hemsworth als Hauptdarsteller holt. Der kann ja einerseits den witzigen Helden geben, aber ebenso den knochentrockenen Ballermann 8wie er es bei „12 Strong“ tat; dieser Tyler Rake ist dann wohl aus der zweiten Kategorie, bekommt lediglich ein paar markante Sprüche. Ansonsten arbeitet der Film eben mit bekannten Versatzstücken: ein Held wird auf eine unmögliche Mission geschickt. In dem Spiel aus Intrigen, wer fällt wem in den Rücken, wann erreicht er sein Ziel, wie ist die Chemie zwischen der Geisel und dem Helden kann man inhaltlich schrauben, das hat man hier sehr solide und zufriedenstellend gemacht. Der Film überrascht aber in zwei anderen Punkten: zum einen kommt der grün / rötliche Look so daher als würde der Film im gleichen Universum wie „Black Hawk Down“ daher, zum anderen erreicht er ein ungeahntes Maß an Härte. Das gilt alleine für eine Szene in welcher der Schurke Kinder ermordet, aber auch die körperliche Härte die in manchen Kampfszenen passiert. Dazu kommen heftige, laute und rabiate Actionszenen wie aus einem Kriegsfilm bis hin zu einer langen Plansequenz die richtig krasse Actionmomente enthält. Leider schwächelt der Film in vielen Nebenfiguren, bzw. den Darstellern: alleine der Scharfschütze der im Showdown eine Rolle spielt ist in seinen Taten ultrakrass, in seiner Wirkung total bleich, ähnliches gilt für die zu rettende Geisel. Trotzdem: wenn schon Streaming, dann eben gerne Titel von dieser Größe und diesem Härtegrad.
     
    Fazit: Fette Kriegsaction mit rabiater Härte und krasser Kameraarbeit, der Rest ist solide und zufriedenstellend – absolut höheres Level auf Streamingniveau.
     
    Videoreview von mir: https://www.youtube.com/watch?v=-Dm6LdCfYuc
    Matze S.
    Matze S.

    12 Follower 64 Kritiken User folgen

    3,0
    Veröffentlicht am 30. April 2020
    Die extrem simple Story wird durch einen guten Hauptdarsteller und einer bildlich stimmigen, schicken Inszenierung heraus "gerissen". Letztenendes bleibt ein Naja....nebenbei habe ich zum Staat Bangladesh recherchiert, von daher hat mich der Film nicht so gefesselt wie es ein Action Kracher tun muss...
    Cineast
    Cineast

    7 Follower 233 Kritiken User folgen

    3,5
    Veröffentlicht am 23. April 2023
    Der Film ist vollgepackt mit harten Actionszenen, atemberaubenden Stunts und einer Kameraarbeit, die einem oft sprachlos zurückläßt. Man sieht dem Film an, dass hier alles handgemacht ist, ohne CGI. Die Kampfszenen sind extrem gut gemeinsam mit dem Kameramann choreografiert. Bei allem Lob für die Action, muß man sich aber eingestehen, dass das Storytelling hier ein wenig zu kurz geraten ist. Die Handlung ist recht simpel und sehr vorhersehbar. Die Charaktere sind auch nicht sonderlich komplex. Die exessive und sehr brutale Gewalt wirkt sehr oft als reiner Selbstzweck und nicht, um die Geschichte voranzubringen. Fazit: Ein kurzweiliger harter Actionfilm, dessen Augenmerk offensichtlich mehr auf gute Stunts als auf komplexe Handlung oder Charaktere ausgerichtet ist. Für Freunde von John Wick auf jeden Fall sehenswert.
    Brave Albar
    Brave Albar

    8 Follower 144 Kritiken User folgen

    2,5
    Veröffentlicht am 27. April 2020
    Wer lediglich Action sucht, wird hier gut bedient. Anspruch, Story, Faden, Logik - leider Fehlanzeige. Ich konnte auch die Geschichte nicht wirklich verstehen. Mit ausreichend Bier & Popcorn rettet man sich über den Abend und der Film ist anschließend schnell vergessen.
    Lazarus C
    Lazarus C

    1 Follower 6 Kritiken User folgen

    5,0
    Veröffentlicht am 23. Mai 2020
    Der Film ist doch ziemlich Brutal geraten.
    Doch am meisten Beeindruckt hat mich Chris Hemsworth,s Präsenz. Die Action Szenen sind Hammer und auch die Handlung verspricht spannendes !
    Ein schneller beeindruckender Actionfilm . Actionfans zu empfehlen!
    Jan J.
    Jan J.

    57 Follower 268 Kritiken User folgen

    5,0
    Veröffentlicht am 3. März 2021
    Mehr Action geht nicht.
    Furiose Kampfszenen nonstop.
    Größter Drogenboss von Bangladesch gegen größten Drogenboss
    von Indien.
    Das Highlight des Jahres für mich.
    Le_Maitre
    Le_Maitre

    10 Follower 86 Kritiken User folgen

    3,0
    Veröffentlicht am 31. August 2021
    Solider Rambofilm mit 2 Rambos und ganze Güterzüge mit Munition, von den 120 Minuten wird 110 Minuten geschossen und gekämpft, die 3 Sterne sind für die Top Kameraführung und Superstands. Nervig wahr die Leserei der Untertitel ! Aber das könnte man sich bei der flachen Storyline sparen ! Hübsche Frauen gibt es auch zu sehen in Dhaka, obwohl die iranische Darstellerin im Hauptcast die Schönste ist.
    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 25. April 2020
    Konsequenter, linearer Action-Streifen mit spannenden und abwechslungsreich inszenierten Sequenzen. Die Kampf und Actionszenen sind toll choreografiert und es macht einfach Spaß zuzuschauen. Die ein oder andere ruhigere Szene hätte man sich sparen können um das Tempo durchgehend hoch zu halten und die Story ist natürlich recht simpel. Das tut dem Filmvergnügen allerdings keinen Abbruch.
    Für Fans geradliniger Actionkost ein Schmaus!
    ToKn
    ToKn

    1.528 Follower 904 Kritiken User folgen

    3,5
    Veröffentlicht am 21. Juli 2020
    Rambazamba von vorne bis hinten. FSK18 mehr als angebracht, weil doch ziemlich brutal. Auf die Story sollte man nicht sein Hauptaugenmerk richten, das ist halt so in solchen Filmen. Chris Hemsworth ist wie geschaffen für die Rolle, zweiter Teil ist naheliegend. Zum einen wissen wir ja, das seit "22 Bullets" mit Jean Reno, der menschliche (Film)Körper so manches mehr einstecken kann, und auch ein Techtelmechtel mit der ziemlich coolen Nik Khan (Golshifteh Farahani) durchaus noch vertieft werden könnte. Für Action-Fans zweifelsohne ein Muss!
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    Back to Top