Mein Konto
    Fox plant Verfilmung des beliebten Sammelkartenspiels "Magic: The Gathering"
    Von Markus Trutt — 14.01.2014 um 14:01

    Wie vor allem die jüngere Vergangenheit zeigt, sind auch Gesellschaftsspiele längst nicht vor dem Adaptionswahn der Filmindustrie sicher. Nun möchte 20th Century Fox auch das populäre Sammelkartenspiel "Magic: The Gathering" verfilmen. "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit"-Autor Simon Kinberg soll ein entsprechendes Franchise aufbauen.

    Wenn Romane, Videospiele oder gar Freizeitparkattraktionen als Inspiration nicht mehr ausreichen, müssen mittlerweile auch Spielfiguren sowie Brett- und Gesellschaftsspiele als Grundlage für Blockbuster-Produktionen herhalten. Man denke dabei nur an "Transformers", "Battleship" oder den schon länger geplanten "Monopoly"-Film. Wie The Hollywood Reporter berichtet, hat 20th Century Fox nun einen Deal mit Spielzeughersteller Hasbro abgeschlossen, um ein Filmfranchise aufzubauen, das auf dem berühmten Sammelkartenspiel "Magic: The Gathering" basiert. Ziel des in einer Fantasywelt angesiedelten Spiels ist es, sein Gegenüber mit den verschiedenen Karten, die unterschiedlich starke Kreaturen oder Zaubersprüche repräsentieren, zu besiegen. Erstmals 1993 veröffentlicht, erfreuen sich die mittlerweile in mehreren Sprachen veröffentlichten und immer wieder erweiterten Kartensets weltweit großer Beliebtheit.

    Simon Kinberg ("Mr. & Mrs. Smith") soll das Projekt produzieren und die Konzipierung des Franchises betreuen, das sich damit wohl am ehesten an Vorbildern wie der "Herr der Ringe"-Reihe orientieren wird. Bei Fox genießt Kinberg zurzeit scheinbar größtes Vertrauen, fungiert er doch auch schon als kreativer Berater der Marvel-Reihen, an denen das Studio die Filmrechte besitzt. So ist er nicht nur aktiv in die "X-Men"-Filme und das "Fantastic Four"-Reboot involviert, sondern soll die Universen der Comicfiguren auch weiter ausbauen und auf lange Sicht wahrscheinlich miteinander verknüpfen.

    Details zur Adaption von "Magic: The Gathering" sind bislang noch nicht bekannt. Von Kinbergs Fähigkeiten als Drehbuchautor können sich Kinozuschauer jedoch ab dem 22. Mai 2014 beim Comic-Actioner "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" überzeugen, zu dem wir hier noch einmal den aktuellen deutschen Trailer für euch haben:

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top