Mein Konto
    Bill Paxton ("Dämonisch") inszeniert Verfilmung des Rassismus-Thrillers "The Bottoms"
    Von Tobias Breitwieser — 07.02.2014 um 18:50

    Der vor allem als Schauspieler bekannte Bill Paxton ("Haywire") wird demnächst wieder als Regisseur aktiv. Für seine Rückkehr hinter die Kamera hat er sich die Verfilmung des Romans "The Bottoms" von Joe Lansdale ausgesucht. In diesem vertuscht ein Dorf eine Reihe bestialischer Morde an schwarzen Frauen - bis plötzlich eine weiße Frau unter den Opfern ist.

    Der elfjährige Harry und seine jüngere Schwester finden im Fluss die verstümmelte Leiche einer schwarzen Frau - sie war Prostituierte. Der Vater der beiden Kinder, seines Zeichens Sheriff der Stadt, will Untersuchungen anstellen, muss sich jedoch dem Druck der örtlichen "Ku Klux Klan"-Mitglieder beugen und die Geschehnisse ignorieren. Schon bald tauchen weitere Leichen von Frauen auf, die nach demselben Muster ermordet wurden. Als unter den Opfern plötzlich auch eine weiße Frau ist, wird ein schwarzer Dorfbewohner beschuldigt, der Mörder zu sein - und von einem Lynchmob brutal hingerichtet. Das Morden ist damit noch nicht gestoppt...

    Bill Paxton führte zuletzt - von einem Kurzfilm abgesehen - bei dem Golfdrama "Das größte Spiel seines Lebens" Regie (2005); als Schauspieler war er in Filmen wie "Aliens", "Apollo 13" und "Titanic" zu sehen. Romanautor Joe Lansdale gewann für "The Bottoms" den prestigeträchtigen Edgar Allan Poe Award. Die Drehbuchadaption wird von Brent Hanley geschrieben, der auch schon Paxtons früheren Film "Dämonisch" verfasste. Über die Besetzung der Rollen ist bislang nichts bekannt, die Dreharbeiten sollen im späteren Verlauf des Jahres 2014 stattfinden.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top