Mein Konto
    "Veronica Mars"-Film: Seht bei uns die ersten zwei Minuten der Krimi-Tragikomödie mit Kristen Bell
    Von Knut Holburg — 01.03.2014 um 12:00

    Wem der 13. März 2014 mitsamt dem Kinostart von "Veronica Mars" nicht früh genug kommen kann, der möge jetzt einen Blick auf die ersten zwei Filmminuten werfen. Enthalten sind keine Spoiler zum Film, sondern vielmehr Rückblicke auf die Serie - ein stimmungsvoll von Hauptdarstellerin Kristen Bell erzähltes "Was bisher geschah".

    Zehn Jahre lang versuchte die ehemalige Jungprivatdetektivin Veronica Mars (Kristen Bell, "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren") sich von ihrer Vergangenheit als Ermittlerin im Heimatort Neptune zu lösen. Sie suchte das Großstadtleben und wurde Anwältin. Als sie jedoch davon erfährt, dass ihr Kumpel sowie On-Off-Schwarm aus Kindertagen namens Logan (Jason Dohring, "Ringer") seine Freundin ermordet haben soll, zieht es sie nicht nur in das Ermittlerleben zurück, sondern auch nach Neptune, Kalifornien. Was hat sich seit damals geändert und was ist noch immer so wie eh und je? Die nun im Netz veröffentlichen ersten zwei Minuten von "Veronica Mars" deuten an, welchen Altlasten sich Kristen Bell in ihrer Rolle als Privatdetektivin zu stellen hat.

    Die über drei Staffeln gelaufene Serie "Veronica Mars" (2004-2007) hat eine loyale Fanbase, die von Serien-Schöpfer Rob Thomas und Co. auf der Crowdfunding-Plattform namens Kickstarter mobilisiert werden konnte, um den am 13. März 2014 in den deutschen Kinos anlaufenden Film zu finanzieren. Damit zählt das "Veronica Mars"-Franchise zu jenen seltenen Serien, die nach der Absetzung maßgeblich durch den Willen der Fans noch einen Kinofilm hervorbringen. Ein prominentes anderes Beispiel ist Joss Whedons "Serenity - Flucht in neue Welten" von 2005, der an die nach wenigen Episoden abgesetzte Sci-Fi-Serie "Firefly – Aufbruch der Serenity" mit Nathan Fillion und Summer Glau anknüpft.

    Bald schon können die Unterstützer von "Veronica Mars" im Kino begutachten, was ihr Kickstarter-Geld gebracht hat. Der Trailer macht auf jeden Fall einen guten Eindruck:

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top