Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Pasolini": Erster Trailer zum Biopic über den italienischen Skandal-Regisseur mit Willem Dafoe
    Von Tobias Tersteegen — 02.09.2014 um 08:15

    Der Dichter, Publizist und Filmemacher Pier Paolo Pasolini ist wohl einer der bekanntesten und auch umstrittensten Vertreter des italienischen Films. Seht hier den ersten Trailer zu Abel Ferraras "Pasolini" über die letzten Tage des Regisseurs:

    Der preisgekrönte Filmemacher Abel Ferrara ("Bad Lieutenant") inszenierte das biografische Drama "Pasolini" über die letzten Tage im Leben des visionären Italieners Pier Paolo Pasolini mit Willem Dafoe ("Platoon") in der Hauptrolle - und ebenso wie das Sujet seines Films hat auch Ferrara den Ruf eines Skandal-Regisseurs inne, was er zuletzt mit seinem an das Schicksal von Dominique Strauss-Kahn angelehnten "Welcome to New York" unter Beweis stellte.

    In "Pasolini", zu dem wir euch heute den ersten Trailer präsentieren, geht es um die letzten Tage im Leben des italienischen Regisseurs, seinen Kampf mit der Zensur von "Die 120 Tage von Sodom" sowie sein turbulentes Privatleben - die enge Verbundenheit mit seiner Mutter sowie nächtliche Sex-Exzesse inbegriffen – bis hin zu seiner bis heute rätselhaften Ermordung. "Pasolini" wird bei den 71. Filmfestspiele von Venedig im September 2014 Premiere feiern, wann das Biopic in Deutschland veröffentlicht wird, ist noch nicht bekannt.

    Pier Paolo Pasolini war ein Dichter, Publizist, Filmregisseur und Maler und prägte das Bild des italienischen Films wie wenige andere. Als Kriegszeuge und Kind des Neorealismus, in dem die Künstler die Konsequenzen des Faschismus in Italien zu verarbeiten versuchten, war er ein starker Gegner sowohl des Totalitarismus als auch des Bürgertums selbst. Dies zeigt sich immer wieder in seinen Filmen. Durch seine kompromisslose Darstellung von Sex und Gewalt geriet er oft in die Kritik, insbesondere für seinen letzten Film "Die 120 Tage von Sodom", einer schockierenden Parabel über die korrumpierende Wirkung von Macht. Der Film wurde in vielen Ländern verboten und oft nur stark zensiert veröffentlicht.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top