Mein Konto
    Letzte Maßnahme im Streit mit Disney: Kleine Kinos nehmen "Avengers 2: Age of Ultron" aus dem Programm
    21.04.2015 um 14:36

    Wer ab Donnerstag, den 23. April 2015, „Avengers 2: Age of Ultron“ sehen will und kein Multiplex in der Nähe hat, schaut eventuell in die Röhre. Zahlreiche Betreiber kleinerer Kinos haben nun nämlich angekündigt, den Blockbuster nicht zu zeigen.

    Walt Disney
    Der Streit schwelt seit zwei Wochen, nun scheint er zu eskalieren. Am 9. April 2015 kritisierte der Hauptverband Deutscher Filmtheater in einem öffentlichen Schreiben die neuen Anpassungen der Verleihbedingungen durch Walt Disney. Laut Angaben des Verbandes will Disney ab dem Start von „Avengers 2“ 53 Prozent der Filmeinnahmen von allen Kinos haben - ungeachtet der Größe des Spielortes, die bislang eine Rolle spielte. Zudem fallen Zuschüsse für Werbung weg. Auch die Regelung über die Einnahmen durch 3D-Brillen sowie die hier gezahlten Unterstützungen sollen in Zukunft noch geändert werden bzw. wegfallen.

    Viele kleinere Kinos kündigten damals an, dass sie aufgrund der für sie überraschenden, weil vorher nicht angekündigten Änderung nun zeitnah darauf reagieren wollen – eventuell mit sogar recht drastischen Maßnahmen. Diese sind nun erfolgt.

    Via Focus wurde ein sich momentan auf Facebook verbreitender Post bekannt, der von einer Druckerei stammt. Diese hat für einen Kinobetreiber Infozettel gedruckt, auf denen darüber informiert wird, warum man „Avengers 2: Age of Ultron“ nicht zeigt:

    Soeben durften wir für einen Kinobetreiber folgende Infozettel drucken. Mindestens 15 EUR müsste somit der...

    Posted by Joe SaTo on Montag, 20. April 2015


    Laut des obigen Infozettels beteiligen sich bundesweit über 200 Kinos an der Aktion. So berichteten in den vergangenen Stunden bereits zahlreiche Lokalzeitungen darüber, dass sich die Mehrheit der kleinen Kinos in der jeweiligen Region dem Boykott angeschlossen hat. Vor allem diese sind nämlich betroffen. Wie Karl-Heinz Meyer, Sprecher eines über 160 Leinwände repräsentierenden Zusammenschlusses von Kinobetreibern, gegenüber Kreiszeitung.de verriet, erhöhen sich für kleine Kinos die Abgaben massiv, weil sie bislang nur 47,7 Prozent abführen mussten.

    Für große Kinoketten gilt die Abgabe von 53 Prozent schon länger. Diese sind daher nicht betroffen (weswegen auch alle Multiplexe den Film zeigen), seien aber auch von ihrer Wirtschaftlichkeit her nicht mit den kleineren Kinos vergleichbar. Laut Meyer erhalten die großen Ketten nämlich ganz andere Vergünstigungen der Verleiher, da sie über andere Verträge verfügen. Die Vereinheitlichung des Abgabesatzes, die Disney mit der Änderung anstrebt, führe daher dazu, dass nur die kleinen Kinos mehr zahlen und daher ihre Preise erhöhen müssen.

    Meyer schätzt sogar, dass sich nicht nur 200, sondern rund 600 der insgesamt 1.630 Kinos in Deutschland am „Avengers 2“-Boykott beteiligen. Die Kinobetreiber erhoffen damit, Disney zum Umdenken zu bewegen. Denn die Erhöhung gilt nicht für „Avengers 2: Age Of Ultron“ speziell, sondern für alle Disney-Filme ab jetzt. Und wie wir ja alle wissen, kommt Ende des Jahres 2015 mit „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ noch ein Disney-Film, den sich eigentlich kaum ein Kino entgehen lassen will…




    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top