Mein Konto
    Zu "Need For Speed Payback": Die besten Racing-Filme der Kinogeschichte
    Von Carsten Baumgardt, Andreas Staben — 12.11.2017 um 21:00

    Am 10. November 2017 erschien das neueste Spiel aus der „Need for Speed“-Reihe. Zur Einstimmung präsentieren wir euch sieben besonders geniale Werke, wo gerast wird, als gäb's kein Morgen mehr.

    Universal Pictures International France
    Gibt Vollgas: Steve McQueen
    „Le Mans“ (1971)

    Regie: Lee H. Katzin

    Das 24-Stunden-Autorennen von Le Mans ist Legende! Das gilt aber auch für die gleichnamige Kinoverfilmung des Wettkampfs mit Steve McQueen in der Hauptrolle. Der Star spielt den Rennfahrer Michael Delaney, der in diesem dokumentarisch angehauchten Sport-Drama in Rückblenden das (inhaltlich fiktive) 1970er Le-Mans-Rennen bestreitet. Mit seinem Porsche 917 rast Delaney über die Strecke und liefert sich ein krachendes Duell mit seinem deutschen Rivalen Erich Strahler (Siegfried Rauch) im Ferrari 512S. „Le Mans“ überragt vor allem durch seine absolut authentische Atmosphäre an der Piste - und durch die sensationellen Rennszenen. Kein Wunder, denn Regisseur Lee H. Katzin verwendete Originalaufnahmen aus dem echten 24-Stunden-Wettbewerb von 1970. Der Clou dabei: Die Profifahrer Herbert Lange und Jonathan Williams nahmen tatsächlich mit einem mit drei Kameras bestückten Porsche 908/02 am Rennen teil, wurden aber nicht gewertet, weil der Wechsel der Filmrollen während der Boxenstopps zu viel Zeit kostete. Sie kamen aber immerhin als eines von nur zehn Teams ins Ziel. Hobbyrennfahrer Steve McQueen wollte ursprünglich selbst an den Start gehen, durfte aber nicht!

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    • Zu "Need for Speed Payback": Die abgefahrensten Tunings der Filmgeschichte
    • Zu "Need for Speed Payback": Die 7 besten Autoverfolgungsjagden der Filmgeschichte
    • "Need For Speed 2": Fortsetzung der Auto-Action geplant
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top