Mein FILMSTARTS
    Die 55 überraschendsten Filmtode
    Von Katharina Franke, Jan Pförtner, Robert Laubenthal, Christian Fußy — 25.11.2017 um 20:00

    Peng! Boom! Smash! – Ob in der Eröffnungsszene, einfach mal zwischendurch oder erst am bitteren Ende – der Tod der folgenden 55 Filmfiguren hat uns absolut schockiert! ABER ACHTUNG: Spoiler-Gefahr!

    Mufasa (als er selbst)

    aus „Der König der Löwen

    So schlägt der Tod zu: Löwenkönig Mufasa wird von seinem Bruder Scar informiert, dass sein Sohn Simba in einer Schlucht feststeckt, auf die gerade eine aufgescheuchten Gnuherde zusteuert. Mufasa rettet seinen Sohn und kann sich selbst noch mit letzter Kraft an einen Felsvorsprung klammern. Er fleht Scar um Hilfe an, doch Scar denkt nicht einmal daran. Mit den Worten „Lang lebe der König!“ lässt er Mufasa von der Klippe stürzen und sterben.

    Darum ist es so überraschend und grausam: Dass Scar ein fieser Schurke ist und Mufasa loswerden will, ist von Anfang an klar. Schockierend ist allerdings seine durchtriebene Skrupellosigkeit und dass er sein Ziel tatsächlich erreicht. Auch das Schicksal des aufgelösten Simbas, der seinen toten Vater wenig später entdeckt und sich selbst die Schuld an dem Unglück gibt, dürfte niemanden kalt lassen. Nicht ohne Grund wird der Film auch „Bambi in Afrika“ genannt.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    • Bildergalerie: Fan entdeckt in Pixar-Hit "Ratatouille" bestechende Verbindung zwischen zwei Figuren
    • Bildergalerie: 17 leicht zu übersehende Verbindungen zwischen Stephen Kings "Es" und anderen Werken des Horror-Großmeisters
    • Heißer als "Fifty Shades Of Grey 3": Die 25 erotischsten Filmszenen
    • Zu sexy, zu heftig, zu anzüglich: 12 TV-Poster, die zensiert oder sogar verboten wurden
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top