Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Diese 7 Filme haben 2017 eine perfekte 100-Prozent-Wertung auf Rotten Tomatoes erreicht
    Von Christoph Petersen — 30.12.2017 um 12:55
    facebook Tweet

    Wenn oft mehr als 100 Kritiker einen Film bewerten, dann gibt es schon rein von der Statistik her immer einen, der was zu meckern hat. Aber diese sieben Filme haben 2017 allen Wahrscheinlichkeiten getrotzt und 100 Prozent positive Wertungen erhalten.

    Bis vor wenigen Wochen war Grete Gerwigs Oscar-Favorit „Lady Bird“ noch der Film mit den meisten Fresh Ratings ohne ein einziges Rotten Rating auf der Kritiken-Sammelplattform Rotten Tomatoes – ein Rekord, den die Tragikomödie mit Saoirse Ronan dem vorherigen Spitzenreiter „Toy Story 2“ abgeluchst hat. Am Ende hatte „Lady Bird“ mehr als 170 positive Stimmen und keine einzige Negative – zumindest bis der New Yorker Filmkritiker Cole Smithey den Rekordhöhenflug mit seinem Verriss beendete.

    Spielverderber: Bislang perfektes Kritikenecho zu "Lady Bird" durch erste negative Bewertung geschmälert

    Aber auch wenn es für „Lady Bird“ dann auf der Schlussgeraden doch nicht zu einer perfekten 100-Prozent-Wertung gereicht hat, gibt es trotzdem sieben Filme, die genau das 2017 erreicht haben – und das sind:

    Freunde fürs Leben“ (eine spanische Tragikomödie, die in Deutschland schon 2016 ins Kino gekommen ist und auch von uns vier Sterne bekommen hat)

    Bright Lights: Starring Carrie Fisher And Debbie Reynolds“ (eine unglaublich sympathische Doku über die Prinzessin-Leia-Darstellerin und ihre ebenso berühmte Mutter, die beide kurz nach der Premiere des Films gestorben sind; das Foto am Beginn des Artikels stammt aus diesem Film)

     

    Dawson City: Frozen Time“ (anhand von 533 unter einem Hockeyplatz in Klondike gefundenen Filmrollen aus den frühen 1900ern vollzieht der Film die Zusammenhänge zwischen der Filmindustrie und der sogenannten Manifest Destiny, dem göttlichen Auftrag zur Expansion, nach)

    „Der glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki“ (ein finnisches Schwarz-Weiß-Boxerdrama, das auch von uns vier Sterne bekommen hat)

     

    The Work“ (drei Männer veranstalten in einem Gefängnis eine viertägige Gruppentherapie mit Schwerverbrechern, der ganze Film spielt in nur einem Raum)

    Quest“ (eine über zehn Jahre hinweg gefilmte intime Dokumentation über eine Familie in Nord-Philadelphia)

    Visages Villages“ (die vielbesprochene neue Doku von Agnès Varda, die noch immer als einer der Favoriten für den Dokumentarfilm-Oscar gehandelt wird und am 31. Mai 2018 auch in die deutschen Kinos kommt)

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top