Mein Konto
    Gottgleiche Mutantin in "Dark Phoenix": Alles, was ihr zum kommenden "X-Men"-Blockbuster wissen müsst
    13.01.2018 um 21:06

    In „Dark Phoenix“ wird die Mutantin Jean Grey zu einer übermächtigen Bösen. Wir erklären euch, worum es geht und warum dieser Film die Brücke zu den Avengers schlagen könnte.

    Seit Dezember 2017 ist bekannt, dass die Disney Studios künftig auch die Rechte an den X-Men haben werden, die sie durch den Kauf von Fox erlangen. Damit ist der Weg frei für ein Treffen zwischen den X-Men und den Avengers und das Marvel-Kino-Universum kann noch größer werden.

    Eine erste Möglichkeit, dieses Universum zu erweitern, bietet der am 1. November 2018 startende „Dark Phoenix“. Darin wird die Mutantin Jean Grey (Sophie Turner) von einem mächtigen außerirdischen Wesen namens Phoenix Force in Besitz genommen. Sie erlangt dadurch gottgleiche Fähigkeiten und gerät so auch ins Visier von bösen Mächten. In den Comics wird Jean zur Gefahr für das ganze Universum, hat sie als Phoenix doch die Macht, ganze Planeten zu zerstören. Das ruft eine intergalaktische Streitmacht auf den Plan.

    „Dark Phoenix“ könnte somit nicht nur ein großes Ereignis in der Welt der X-Men werden, sondern auch die Brücke zwischen den X-Men und den Avengers vorbereiten. Immerhin ist die Phoenix Force ein Wesen, dass seit Ewigkeiten durchs All reist. In einer, der für Marvel so typischen Abspannszenen, die man ja auch kurzfristig drehen kann, könnte dieses Wesen den Weg ins MCU finden und somit auch den X-Men den Weg dahin bahnen.

    Allerdings könnte „Dark Phoenix“ auch mit dem kommenden „Captain Marvel“-Film in Verbindung stehen, denn die Technologie der Alien-Rasse der Kree spielt in beiden Filmen eine wichtige Rolle. Wie genau das alles aussehen könnte und worum es in der „Dark Phoenix“-Saga geht, erfahrt ihr in unserem Video.

    Ihr interessiert euch für mehr Comic-Helden im Kino? Dann schaut euch hier unsere Vorschau für 2018 an:

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top