Mein Konto
    Serien schauen als Beruf: Diese Jobs bietet Netflix an
    Von Tobias Tißen — 19.05.2018 um 07:55

    Bei Streaming-Riese Netflix arbeiten rund 5.000 Angestellte in den unterschiedlichsten Jobs. Und teilweise gehört dabei sogar das Schauen von Filmen und Serien zum Arbeitsalltag...

    Netflix

    Jedes Jahr gibt die Job-Plattform Comparably eine Liste mit den besten Arbeitgebern der USA heraus. Im vergangenen Jahr gaben über 500.000 Angestellte dafür ihre Stimme ab – und wählten Netflix auf einen beachtlichen neunten Platz (die Spitzenposition hat Google inne). Der Streaming-Gigant scheint also tatsächlich ein guter Arbeitgeber zu sein. Doch besonders der Job einesTaggers dürfte viele Netflix-Nutzer aufhorchen lassen: Dessen Hauptaufgabe ist es nämlich, sich den ganzen Tag Filme und Serien anzusehen!

    Hauptberuflich Filme und Serien schauen

    Wenn man über seine Netflix-Startseite scrollt, werden einem verschiedenste Kategorien präsentiert – von „Europäische Filme“ bis zu „Von der Kritik gelobte Comedy-Serien“. Doch damit diese Kategorien auch mit den richtigen Filmen oder Serien gefüllt sind, muss zuvor der Netflix-Algorithmus mit Schlagworten (Tags) gefüttert werden, die jeden Film bzw. jede Serien-Episode beschreiben und miteinander verknüpfen. An diesem Punkt kommen die Tagger ins Spiel.

    Was macht ein Tagger?

    Der Beruf des Taggers besteht zum überwiegenden Teil aus dem Anschauen von Titeln auf Netflix. In seiner normalen 40-Stunden-Woche nimmt sich der Tagger zum Beispiel die Serie „Stranger Things“ zur Brust, schaut jede Episode und beschreibt sie dabei mit passenden Begriffen wie „1980er“, „Mystery“, „Kinder“ oder „Nostalgie“. Pro Folge können das schon mal 200 bis 300 Tags sein, bei einem Film sogar bis zu 4000. Das erklärte Mike Hastings, der als Director of Enhanced Content für das Tagger-Team verantwortlich ist, im Frühjahr 2018 auf einem Netflix-Event in Berlin (via Welt).

    Netflix
    Fürs „Stranger Things“ bezahlt werden? Da würde wohl niemand „nein“ sagen.

    Hastings betonte dort allerdings auch, dass Tagger nicht unbedingt der Traumjob ist, den man sich zunächst vorstellt: Die Vorgesetzten bei Netflix entscheiden nämlich, welchen Titel man sich als nächstes ansehen muss. Und so kann es vorkommen, dass man sich acht Staffeln einer Serie am Stück aufmerksam reinziehen muss, obwohl man persönlich absolut kein Interesse am Geschehen auf dem Bildschirm hat. Das bestätigt auch Sherri Gulmahamad, die als Tagger für Netflix arbeitet und ihre Erfahrungen im Gespräch mit Fast Company teilte:

    „Einstündige Stand-up-Specials vergehen wie im Flug, aber einmal wurde ich zum Beispiel für ein 60-stündiges, kolumbianisches Krimi-Drama über Pablo Escobars Auftragskiller eingeteilt“, berichtet die Taggerin. Aber Titel, für die man sich partout nicht begeistern kann, sind nicht die einzige Schwierigkeit an diesem vermeintlichen Traumjob: „Meine Augen brauchen oft einfach eine Pause. Dann halte ich mich für ein ganzes Wochenende von sämtlichen Bildschirmen fern“, erzählt Sherri Gulmahad, weiß aber gleichzeitig auch ganz genau von den Vorzügen ihres Jobs: „Selbst wenn ich extrem lange Serien schauen muss, bin ich immer wieder überwältigt, wenn ich realisiere, was ich da eigentlich beruflich mache.“

    Wie wird man Netflix-Tagger?

    Sherri Gulmahad, die bereits seit 2006 für Netflix arbeitet, berichtet zudem, wie man einen Job als Tagger ergattern kann: „Heutzutage müssen Bewerber eine Schreib-Aufgabe abliefern, mit der wir ihr Wissen sowie ihre Tagging- und Einschätzungsfähigkeiten testen […] man braucht einen breiten Wissensschatz über Filme und Serien, darüber, was sie gemein haben und zu welchen anderen Titeln sie passen. Netflix sucht vor allem nach Mitarbeitern, die auf der einen Seite die benötigten Fähigkeiten mitbringen, aber genauso auch eine Leidenschaft für Innovation. Wir suchen nämlich immer nach neuen Möglichkeiten, unseren Content hervorzuheben und das heißt, dass sich die Teams auch untereinander helfen sollen.“

    Wenn ihr jetzt denkt, dass ihr wie geschaffen für den Job als Tagger seid, gilt es noch zwei beachtliche Hürden zu überwinden: Zum einen arbeitet das Team von Mike Hastings in Hollywood, des Weiteren besteht es insgesamt nur aus 30 Mitarbeitern. Ihr müsstet euren Wohnsitz also wohl oder übel in die Vereinigten Staaten verlegen und darüber hinaus noch gewaltig Glück haben, denn die Stelle gehört selbst im Mega-Unternehmen Netflix (ca. 4.700 Mitarbeiter) zu den mit Abstand Begehrtesten.

    Weitere Jobs bei Netflix

    Ein weiterer Traum-Job, der so mittlerweile leider nicht mehr existiert, ist der des Grammasters. 2016 suchte Netflix vier vorübergehende Mitarbeiter, die sich für zwei Wochen auf einen Trip durch Europa und den Mittleren Osten zu den dortigen Sets von Netflix-Produktionen begeben sollten, um Fotos für die Social-Media-Kanäle des Streaming-Dienstes zu schießen. Der Job wurde damals mit einem Gehalt von 4000 US-Dollar vergütet. Leider fand diese Aktion 2016 zum bisher letzten Mal statt (via Business Insider).

    Netflix

    Von den bisher beschriebenen Jobs mal abgesehen, bietet Netflix selbstverständlich auch allerhand „normale“ Jobs an. Der nahe gelegenste Sitz des Unternehmens ist dabei in Amsterdam, in Deutschland selbst gibt es bisher leider keine Zweigstelle. Für welche Positionen Mitarbeiter gesucht werden, könnt ihr auf Netflix' Job-Portal herausfinden. Weltweit sind derzeit über 350 Stellen in den verschiedensten Bereichen ausgeschrieben – unter anderem Marketing und PR, Content, Kundenservice oder Produktentwicklung. Vielleicht ist für euch ja sogar was dabei, wir wünschen viel Erfolg!

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top