Mein Konto
    Mit diesem absurden Marketingtrick wurde "Venom" in China zum MEGAHIT!
    Von Christoph Petersen — 13.11.2018 um 16:58

    Das Spider-Man-Spin-off „Venom“ hat in China gerade das drittbeste Eröffnungswochenende eines Superheldenfilms überhaupt hingelegt! Dabei erscheint uns die lokale Marketingkampagne für den Marvel-Blockbuster mehr als gewöhnungsbedürftig…

    Sony Pictures

    Nur „Avengers 3: Infinity War“ (191 Millionen Dollar) und „Avengers 2: Age Of Ultron” (155 Millionen Dollar) waren noch erfolgreicher: Mit einem Einspielergebnis von unfassbar starken 111 Millionen Dollar allein am ersten Wochenende ist Ruben Fleischers „Venom“ gerade der Sprung auf das Treppchen der erfolgreichsten Superheldenfilme in China gelungen! Insgesamt bedeutet das mindestens Platz 13 auf der Liste der erfolgreichsten Eröffnungswochenenden in China überhaupt.

    Dass ausgerechnet der Sony-Blockbuster um den Anti-Helden Venom in Fernost jetzt so abgeht, ist an sich natürlich schon eine ziemliche Überraschung. Noch überraschender ist allerdings, mit welcher lokalen Werbekampagne die Verantwortlichen diesen Kinoerfolg zusätzlich befeuert haben. Denn wo es in den westlichen Marketingmaterialien vor allem immer um die krachende Blockbuster-Action und Hauptdarsteller Tom Hardy ging, steht im Mittelpunkt einer in den chinesischen sozialen Netzwerken verbreiteten Plakatkampagne, was für einen tollen Boyfriend Venom doch abgeben würde.

    Man muss halt Prioritäten setzen

    Na ja, man muss halt in der Werbung auch auf das eingehen, was sich das potentielle Publikum von einem Superhelden tatsächlich erwartet. Und so wird nun auf den einzelnen Postern gezeigt, welche Vorteile so ein außerirdischer Symbiont als Partner mit in eine Beziehung einbringen würde: Er beschützt einen in der Bahn, trägt die schweren Einkäufe nach Hause und macht mit seinen langen Armen garantiert die besten Selfies! Damit sind die Prioritäten klar gesetzt. Aber am Ende muss man die Poster einfach selbst sehen, um es glauben zu können:

    Sony China
    Sony China
    Sony China
    Sony China

    Was meint ihr? Wäre der auch in den USA und Deutschland überraschend stark gelaufene „Venom“ womöglich noch erfolgreicher geworden, wenn Sony auch bei uns im Westen eine ähnliche Marketing-Strategie gefahren hätte?

    In Deutschland läuft „Venom“ seit dem 3. Oktober in den Kinos und wir fanden ihn leider nicht ganz so gut:

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Venom"

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top