Mein Konto
    Fan-Sorgen wegen "Arielle" auf Disney+: Gibt es die geliebte alte Synchro?
    Von Annemarie Havran — 24.03.2020 um 11:15

    Am heutigen 24. März 2020 ist Disney Plus endlich gestartet und unter anderem schwimmt „Arielle“ nun in die deutschen Wohnzimmer – doch wer die ursprüngliche Synchronfassung von 1990 mit Ute Lemper liebt, wird enttäuscht sein…

    Disney

    Ute Lemper singt als Arielle „Ein Mensch zu sein“ und Benjamin-Blümchen-Stimme Edgar Ott spricht Triton – diese Fassung von „Arielle, die Meerjungfrau“ werden Kinder, die den Animations-Klassiker nun auf dem neu gestarteten Streamingdienst Disney+ zum ersten Mal sehen, nicht kennenlernen. Denn die deutsche Synchronisation, mit der der Film 1990 in die Kinos kam und die eben viele Erwachsene als „ihre“ Original-Fassung von „Arielle“ kennen, ist nicht verfügbar:

    Zu hören gibt es „Arielle“ auf Disney+ in der neueren Synchronfassung von 1998.

    Diese unterscheidet sich in sehr vielen Punkten von der ursprünglichen Fassung und wird nicht von allen Fans der kleinen Meerjungfrau gern gesehen. Der wohl größte Unterschied: Die meisten Stimmen sind anders!

    Andere Sprecher: Naomi van Dooren statt Ute Lemper

    So wurde in der deutschen Fassung von 1990 (der Film selbst ist übrigens von 1989) Arielle von Dorette Hugo gesprochen, die Gesangsparts übernahm Ute Lemper – diese Fassung wurde sowohl in den deutschen als auch den österreichischen Kinos gezeigt. In der Neusynchronisation von 1998 wurden die Stimmen dann ausgetauscht und für beide Märkte dann auch unterschiedliche Sprecher eingesetzt:

    In der neuen Synchro, die es so nun auch in Deutschland bei Disney+ gibt, spricht Anna Carlsson Arielle, als Singstimme ist Naomi van Dooren zu hören. Als österreichische Sprecherin und Sängerin von Arielle wurde Caroline Vasicek eingesetzt.

    In diesem Video könnt ihr die verschiedenen Stimmen – und auch schon die verschiedenen Texte – hören:

     

    Meereshexe Ursula blieb gleich!

    Die Änderungen ziehen sich durch das (fast) komplette Figurenarsenal. Alter Sprecher von Prinz Erik ist Frank Schaff (übrigens die Stimme von Otto an der Seite von Edgar Otts Benjamin Blümchen), neuer deutscher Sprecher von Prinz Erik ist Jan Josef Liefers. Bei König Triton sind es Edgar Ott (alt) und Jochen Striebeck (neu, Deutschland). Eine wichtige Figur wird allerdings sowohl in der alten als auch in der neuen Synchro von derselben Person gesprochen: Als Meereshexe Ursula ist Beate Hasenau zu hören.

    Auch Dialoge und Songtexte anders

    Doch nicht nur die Stimmen sind in der neuen Synchro anders, auch Dialoge und Songtexte wurden verändert, teilweise sogar Namen. So heißen die Muränen von Ursula nicht mehr Flotsam und Jetsam (wie übrigens in der englischen Originalfassung), sondern Abschaum und Meerschaum.

    Wie unterschiedlich die Liedtexte sind, kann man gut am Beispiel des berühmten Songs erkennen, in dem Arielle ihren Wunsch besingt, wie ein Mensch an Land zu leben. Heißt es in der Fassung von 1990 im Refrain „ein Mensch zu sein“, singt Arielle ab 1998 „in deiner Welt“.

    Warum wurde die Synchro geändert?

    Die große Frage ist nun natürlich die: Warum wurde 1998 überhaupt eine neue Synchronfassung erstellt? Nun, unter anderem wollte Disney die Dialoge und Songs mehr den Wortlauten in der englischen Originalfassung anpassen. Mit „In deiner Welt“ ist man dem „Part Of Your World“ im Original zum Beispiel nun näher, als wenn Arielle davon singt, ein Mensch sein zu wollen.

    Fest steht, dass es unter Disney-Fans ein sehr umstrittenes Thema ist, ob die neue Synchro von „Arielle“ der alten das Wasser reichen kann. Ob es eine zumindest kleine Chance gibt, dass die 1990er-Synchro bei Disney+ noch verfügbar gemacht wird, haben wir bei der zuständigen Presseagentur natürlich nachgefragt und warten auf Antwort. [Update 24. März, 19.30 Uhr: Ja, die originale deutsche Synchronfassung soll auf Disney+ tatsächlich noch nachgeliefert werden!]

    Wenn ihr euch die neue deutsche Synchronfassung von „Arielle, die kleine Meerjungfrau“ jetzt ansehen und anhören wollt, könnt ihr das auf Disney+ tun – hier könnt ihr Disney plus abonnieren.*

    "The Mandalorian": Wann spielt die neue "Star Wars"-Serie?

    *Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top