Mein Konto
    "Chroniken von Narnia"- und "Game Of Thrones"-Stars im Trailer zu "Raven‘s Hollow" über den Vater des Gothic-Horrors
    03.09.2022 um 09:28
    Oliver Kube
    Oliver Kube
    Oliver Kube steht auf sog. "Elevated Horror", also auf Filme wie "Hereditary", "Der Leuchtturm" oder "The Witch". Zwischendurch darf es aber gern mal ein geradliniger Slasher, ein tougher Home-Invasion-Thriller oder ein blutiger Hai-Schocker sein.

    „Raven‘s Hollow“ bietet eine fiktive, allerdings auf biografischen Fakten basierende Origin-Story über den Meister düsterer Schauergeschichten – Edgar Allan Poe. Das Ganze sieht im Trailer sehr vielversprechend (und ein wenig nach „The Witch“) aus.

    Für viele Fans von Horror-Literatur ist Edgar Allan Poe (1809 – 1849) bis heute der wahre König der Gruselgeschichten. „Raven‘s Hollow“ erzählt eine Story über Poe als jungen Soldaten (der er wirklich war!). Im Trailer sieht der Film schön atmosphärisch und – für einen Indie-Film – sehr hochwertig produziert aus. Er bietet eine Erklärung an, was den Amerikaner zu seinen Schauermären, die auch noch fast 200 Jahre später Leser*innen Gänsehaut bereiten, inspiriert haben könnte. Jedenfalls werden hier schon einige von Poes bekanntesten Werken wie „Der Rabe“, „Lebendig begraben“, „Der Untergang des Hauses Usher“ und „Das verräterische Herz“ angedeutet:

    Mit 17 Jahren wird Poe (William Moseley) Kadett der Militärschule von West Point. Bei einer Patrouille stoßen er und einige Kameraden (u. a. Callum Woodhouse und Mathis Landwehr) auf eine furchtbar zugerichtete Leiche, die an einem Baum aufgeknüpft ist. Pflichtbewusst versuchen sie herauszufinden, was passiert sein könnte. Dabei landen sie in einem abgelegenen, vom Rest der Zivilisation nahezu abgeschnittenen Dorf namens Raven‘s Hollow.

    Die anderen wollen so schnell wie möglich wieder fort. Doch Poe ist fasziniert von der morbiden Stimmung und den exzentrischen Charakteren, die an diesem Ort leben. Er beschließt, weitere Untersuchungen anzustellen und die Einwohner einer Befragung zu unterziehen. Während die meisten Menschen in Raven‘s Hollow sich abweisend verhalten, ist die ebenso hübsche wie geheimnisvolle Charlotte Ingram (Melanie Zanetti) bereit, ihm zu helfen. Doch dann passieren unerklärliche Dinge, die Poe gehörig Angst einjagen …

    Katastrophen-Kino und wilder Sci-Fi-Fantasy-Mix exklusiv im Kino: Das Programm für das Fantasy Filmfest 2022 ist komplett

    Der Film ist im September 2022 noch vor dem US-Start auf deutschen Kino-Leinwänden zu sehen. Denn „Raven‘s Hollow“ wird im Rahmen des von FILMSTARTS präsentierten Fantasy Filmfests in sieben deutschen Großstädten aufgeführt. Termine und Tickets für die kultigen Genre-Events gibt es hier.

    "Narnia"- und "GOT"-Stars in "Raven‘s Hollow"

    Regie und Drehbuch stammen von Christopher Hatton, der zuletzt vor neun Jahren den unterhaltsamen Sci-Fi-Actioner „Battle Of The Damned“ mit Dolph Lundgren in der Hauptrolle inszeniert hatte. Dass sein neuer Film nun schon im Trailer deutlich atmosphärischer und ästhetischer als der Vorgänger rüberkommt, dafür sorgt primär die Kameraarbeit von Michael Rizzi („Tree Of Peace“).

    Die männliche Hauptrolle spielt William Moseley aus „Die Chroniken von Narnia“, während die weibliche von Melanie Zanetti (Netflix‘ „Love And Monsters“) bekleidet wird. Die Australierin singt hier übrigens auch das großartige „The Unquiet Grave“ – ein englisches Volkslied, das dem Trailer unterlegt ist.

    In weiteren wichtigen Parts sind Kate Dickie (Lysa Arryn aus Staffel 1 und 4 von „Game Of Thrones“) und David Hayman aus der TV-Serie „Taboo“ dabei. Wenn ihr „Raven‘s Hollow“ und andere wichtige Neustarts – egal ob Kino, Streaming oder Heimkino – auf keinen Fall verpassen wollt, dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen Newsletter, der jeden Donnerstag erscheint.

    Endlich kommt der neue Psycho-Thriller mit dem "Primer"-Macher zu uns: Deutscher Trailer zu "The Dead Center"
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top