Mein Konto
    Arrow
    User-Kritiken
    Pressekritiken
    Durchschnitts-Wertung
    4,0
    770 Wertungen
    Deine Meinung zu Arrow ?

    39 User-Kritiken

    5
    17 Kritiken
    4
    9 Kritiken
    3
    6 Kritiken
    2
    3 Kritiken
    1
    4 Kritiken
    0
    0 Kritik
    El S
    El S

    User folgen 1 Follower Lies die 7 Kritiken

    Serienkritik
    4,5
    Veröffentlicht am 8. Dezember 2015
    Macht sehr viel Spaß! Sehr realistisch gemacht, cool Action und Kämpfe und enorm gut gezeichnete Charaktere! Es gibt einige ziemlich coole Plot-Twists!
    Klar ist Arrow/ Green Arrow in den Comics etwas anders, aber es funktioniert in diesem düsteren Setting und in Kombination mit dem DC-Multiversum sehr gut! Momentan mit großem Abstand die beste Serie von DC Comics!!
    Luca S.
    Luca S.

    User folgen 4 Follower Lies die 28 Kritiken

    Serienkritik
    2,5
    Veröffentlicht am 4. Januar 2017
    Anfangs hab ich Arrow Geliebt fand den Charakter Cool so wie das ganze Konzept doch nimmt die Serie von Staffel zu Staffel immer weiter ab und wird schlechter
    ich hoffe sie bessinen sich noch und hollen die Serie auf alte Qualitäten wieder und kopieren nicht weiter Batman Storylines
    Marcel P.
    Marcel P.

    User folgen 67 Follower Lies die 251 Kritiken

    Serienkritik
    3,5
    Veröffentlicht am 18. Oktober 2017
    Die Serie finde ich ziemlich unterhaltsam. Habe bisher alle Folgen in allen Staffeln gesehen. Die Qualität der einzelnen Folgen schwankt aber öfters mal. Mir hat die 2.Staffel bisher mit Abstand am besten gefallen. Der Hauptcharakter ist in meinen Augen austauschbar , hat nichts herausstechendes. Da sind manche Nebenfiguren deutlich Interessanter (John Diggle/Slade Wilson/Ráas Al´Ghul -nur um ein paar zu nennen). Alles in allem aber eine Serie die gut Unterhält. Das Finale der fünften Staffel war genial
    Dekan Heran K.
    Dekan Heran K.

    User folgen 3 Follower Lies die 14 Kritiken

    Serienkritik
    5,0
    Veröffentlicht am 17. September 2013
    Man kennt Green Arrow aus Smallville. Aber die Geschichte dieser Arrow unterscheidet sich sehr von der von Smallville. Aber super-Serie ;-)
    Da F.
    Da F.

    User folgen 2 Follower Lies die Kritik

    Serienkritik
    5,0
    Veröffentlicht am 14. September 2014
    Beste Serie allerzeiten! Besser als jeder DC Film! Wer die Serie noch nicht gesehen hat soll unbedingt loslegen bekommt nicht genug bon dieser mega guten Serie!
    kleinezerrung
    kleinezerrung

    User folgen 1 Follower Lies die 10 Kritiken

    Serienkritik
    1,0
    Veröffentlicht am 5. Februar 2015
    Sorry, aber diese Serie ist an Stumpfsinnigkeit kaum zu überbieten. Die Dialoge sind genauso katastrophal wie die Story und die Schauspieler. Teilweise habe ich daa Gefühl, es handelt sich um eine billige Kopie von einer guten Serie, nur wüsste ich nicht, welche das sein soll. Obwohl es sich eigentlich genau um mein Genre handelt, kann ich mir diese Serie echt nicht ansehen, und ich habe es jetzt 10 Folgen lang probiert, in der Hoffnung, irgendwann wird es was. Wird es aber nicht.
    Kai-Uwe N
    Kai-Uwe N

    User folgen 2 Follower Lies die 2 Kritiken

    Serienkritik
    2,5
    Veröffentlicht am 15. März 2015
    OC California meets Amateur-Batman. Die Ansätze sind teilweise ansprechend, z.B. die wiederkehrenden Rückblicke in die Insel-Vergangenheit, aber der Rest ist meist überflüssig kitschig und wirkt aufgesetzt (vor allem die Dialoge, die klischeehafte Rollenverteilung der meisten Charaktere - guter Cop/böser Cop, naive, nervige Büroassistentin, usw. oder z.B. essen die mega-dürren Hollywood-Schönheiten ständig in diversen Fastfood-Restaurants - na klar). Was ich der Serie aber positiv abgewinnen kann ist m.E. die solide Schauspielerleistung von David Ramsey als John Diggle und die teilweise recht gut konstruierten Spannungsbögen...sonst hätte ich nicht mehr als 5 Folgen durchgehalten.
    normanjensen
    normanjensen

    User folgen 1 Follower Lies die 7 Kritiken

    Serienkritik
    3,0
    Veröffentlicht am 19. Februar 2014
    Naja...zu Anfang war ich begeistert von der Serie. Doch dann würde es irgendwann monoton. Eine Gegner - er rettet die Stadt. Total verraussehbar. Schade.. :/
    Dave-it
    Dave-it

    User folgen 4 Follower Lies die 24 Kritiken

    Serienkritik
    5,0
    Veröffentlicht am 24. Januar 2015
    Anfangs etwas langweilig. Steigerte sich aber mehr und mehr. Und ich als Comic-Fan bin echt angetan von der Serie! Freue mich schon sehr auf die 3.Staffel.
    Movie man
    Movie man

    User folgen 3 Follower Lies die 17 Kritiken

    Serienkritik
    4,5
    Veröffentlicht am 19. Oktober 2014
    Staffel 1:

    In Staffel 1 von Arrow liegen noch so einige Schwächen vor. Z.B. hätten wir da den ein Oder anderen schwachen Dialog, dann die ein oder andere schwache Schauspielerleistung (Exemplarisch Laurel von Katie Cassidy), Hinzu kamen Probleme bei den Charakter Zeichnungen.
    Kompensieren tute Arrow das durch starke Action, eine ordentlich Handlung mit guten Twists und der tollen Dreier-Truppe bestehend aus Oliver, Diggle und Felicity.

    In Staffel 1 kehrt Oliver Queen nach 5 Jahren auf einer Insel zurück nach Starling City und widmet sich von nun an den Kampf gegen Verbrechern.Als Bogenschütze verkleidet jagt er nachts diese Verbrecher und führt somit ein Doppelleben. Er will die Fehler wieder gut machen, die sein Vater damals gemacht hatte. Dabei deckt er eine Verschwörung auf, die sich das Unternehmen nennt. Als er erfährt wer dahinter steckt ist seine Welt "Upside Down"…

    Handlungstechnisch hat Arrow das ein oder andere Problem. Was allerdings gut ist, sind die Rückblicke auf der Insel und die Storyline um Malcolm Merlyn und Deadshot. Hinzu kommt, dass Arrow immer wieder seine Spannungsbogen sehr gut aufbaut. Schwächer dagegen ist der ein oder andere Nebenstrang.
    (Exemplarisch Folge 6,11,12&19

    Trotzalledem ist die 1. Staffel von Arrow empfehlenswert, da sie einen guten Unterhaltungswert besitzt.

    Staffel 2: (Bis Folge 15

    Leider bin ich noch nicht ganz durch mit Staffel 2 aber Leute ich will ehrlich sein. Das ist feinste Unterhaltung. Während ich Staffel 1 eher mit 3,5 Sternen (=gut) bewerten würde hat diese Staffel bis hierhin eine 4,5 verdient (=ausgezeichnet). Und ich habe eher das Gefühl das sich das Finale zu 5 hinbewegt. Bemerkenswert ist die Entwicklung der einzelnen Charaktere. Wirklich großartig! Oliver wird vom Rächer zum gewissenhaften Helden. Felicity reift. Laurel erlebt einen krassen Niedergang nach den Ereignissen der 1. Staffel. Thea reift ebenfalls. Roy erlebt ebenfalls eine Veränderung doch die möchte ich nicht vorwegnehmen. Diggle bleibt der Alte. Aber ehrlich der muss sich auch nicht verändern. Schon lange keinen so sympathischen Nebencharakter gehabt. Quentin Lance arbeitet jetzt noch mehr mit Arrow zusammen auch wenn ihn das eine Degradierung in seinem Job kostet. Moira ist ebenfalls geprägt von den Ereignissen der 1. Staffel. Doch die Entwicklung von Slade Wilson (!) ist die krasseste.

    Handlungstechnisch gibt es nichts auszusetzten. Von der Ersten Folge an Spitze. Aber eigentlich
    Dialoge vielleicht nen Tick besser. Schauspielerische Steigerung (Vorallen bei Katie Cassidy und Manu Bennett). Action auf dem selben Niveau wie in Staffel 1. Also was macht Staffel 2 so viel besser als Staffel 1: Es ist der Gegenspieler. Der alle Dämme bricht.In Staffel 1 handelte es sich bei dem Gegenspieler um spoiler: Malcolm Merlyn
    , der lediglich nach dem Motiv der Rache handelte. Inzwischen ganz schön ausgelutscht. War allerdings besser inszeniert als manch eine andere Rachestory.
    Nun in Staffel 2 wird Rache vermischt mit 2 wichtigen Elementen: Einmal Wahnsinn und zum Anderen wird das Duell erweitert auf den Psychischen Bereich.

    In Staffel 2 muss Oliver vom Rächer zum Helden werden um das richtige zu tun. Dabei tauchen immer wieder Personen aus seiner Vergangenheit auf. Dazu treibt ein Mann mit Totenmaske sein Unwesen in Starling City. Diesen scheint Oliver einfach nicht einfangen zu können. Doch dann geschieht etwas unglaubliches: Slade Wilson ist in Starling City. Und er ist zurückgekehrt um Oliver ein Versprechen einzulösen, das er ihm damals auf der Insel gemacht hat…

    Wer sich nicht Spoilern lassen will sollte jetzt nicht mehr weiterlesen:

    spoiler: Slade Wilson ist der ultimative Gegenspieler. Er besitzt eine Präsenz/Aura, die geradezu furchteinflössend ist. Ihm gehört die Bühne wenn er in Starling auftritt. Er will Oliver tot sehen, da wegen Oli Shado tot ist, in die Slade verliebt war. Hinzu kommt, dass Slade Mirakuru verabreicht worden ist auf der Insel (Macht unfassbar stark allerdings auch Wahnsinnig und extrem aggressiv). Dadurch wird er unberechenbar. Er möchte alle Leute vernichten, die Oliver etwas bedeutet. Dabei spielt er ein Psychisches Spiel mit Oliver, was alle Grenzen des bis dahin gewesenen sprengt. (Exemplarisch Folge 15) Man bin ich heiß weiter zu schauen. Also alle Leute die Fans vom Superhelden-Genre sind: Sind wir doch mal ganz ehrlich. Diese ewige Rache ist doch quatsch. Vorallen wenn sie noch echt schlecht inszeniert ist wie in Thor-2, Guardians of The Galaxy oder Iron Man 2. Aber ein Gegner der sein Rache-Spiel auf den Kopf überträgt ist King. Ganz ehrlich: Ich bin komplett gefesselt von dieser "Königsaura" die Slade Wilson ausstrahlt. Stand jetzt: Es dürfte ein hammermäßiges Finale in Staffel 2 werden. Slade Wilson ist auf einem Niveau wie der Joker und das macht Arrow Staffel 2 zu einem Must-See.


    Nachreichend meine Bewertung aller bisherigen Gegenspieler im Marvel und DC-Universum

    Weltklasse:
    1. Joker (Batman-The Dark Knight)
    2. Slade Wilson (Arrow Staffel 2)
    3. Bane (Batman-The Dark Knight Rises

    Stark:
    1. The Winter Soldier (Captain America-The Winter Soldier)
    2. Malcolm Merlyn (Arrow Staffel 1)
    3. Ras´al Ghul (Batman Begins)
    4. Grüner Goblin/ Harry Osborn&Electro aka Max Dillon (The Amazing Spiderman 2

    In Ordnung:
    1.Aldrich Killian (Iron Man 3)
    2. Loki (Marvel The Avengers& Thor

    Schwach:
    1. General Zod (Man of Steel)
    2. Obadiah Stane (Iron Man)
    3. Dr. Curt Connors (The Amazing Spiderman)
    4. Red Skull (Captain America-The First Avenger

    Katastrophe:
    1.Ivan Vanko (Iron Man 2)
    2. Malekith (Thor-The Dark Kingdom)
    3.Abomination (Der Unglaubliche Hulk)
    4. Ronan (Guardians of The Galaxy

    Die X-Men Reihe/ Fantastic Four Filme hab ich jetzt mal außen vor gelassen, da diese Filmreihen eher unterdurchschnittliche Filme sind und die Gegenspieler alle im Schwachen-Katastrophalen Bereich eingetragen worden wären.
    Kevin B.
    Kevin B.

    User folgen Lies die Kritik

    Serienkritik
    4,5
    Veröffentlicht am 16. September 2013
    Düsterer Held mit Bogen und Parcours Fähigkeiten.
    Die erste Episode war Top.
    Ist bis jetzt ein Gemisch von vielem das es schon gab, aber sehr unterhaltsam.
    Kino:
    Anonymer User
    Serienkritik
    5,0
    Veröffentlicht am 23. April 2015
    Geile Serie , mit viel Action , Liebe , Drama , Familie
    Kino:
    Anonymer User
    Serienkritik
    4,5
    Veröffentlicht am 3. Januar 2015
    Mir gefällt diese Art Serie weil es immer etwas gibt was unerwartet passiert. Gutes Zusammenspiel von Action, Gefühl und Story
    Phillip W.
    Phillip W.

    User folgen Lies die Kritik

    Serienkritik
    5,0
    Veröffentlicht am 8. Januar 2015
    Die Spannung von Vergangenheit und Gegenwart ist der Hammer immer eine neue Hintergrund Geschichte.
    Maria G
    Maria G

    User folgen Lies die Kritik

    Serienkritik
    5,0
    Veröffentlicht am 4. August 2019
    Also ich finde die Serie bisher gut (Staffel Folge 8). Aber es gibt ein Fehler in der storyline. John diggle hatte eine Tochter namens Sara, aber ab Staffel 5 Folge 7 hat er plötzlich einen Jungen.
    So uns nun geht es weiter
    Back to Top