Filmstarts trifft... LL Cool J. ("Navy CIS: L.A.")
von Emmanuel Itier und Andreas Staben ▪ Samstag, 24. Juli 2010 - 00:00

Filmstarts spricht mit dem Rapper und Schauspieler LL Cool J, der zusammen mit Chris O'Donnell das Gewinner-Duo aus „NCIS: Los Angeles“ bildet. Das Spin-off des Dauerbrenners „NCIS“ war die meistgeschaute neue Serie der US-Fernsehsaison 2009/2010 und wird ab dem 24. Juli 2010 erstmals in Deutschland ausgestrahlt.

 

LL Cool J

 

Filmstarts: Was fandest du an deiner Rolle des Sam Hanna, eines ehemaligen Navy-Seal-Angehörigen, der dann zum NCIS gewechselt ist, besonders reizvoll?


LL Cool J: Nun, mein Vater war ein Marine und auch mein Großvater war beim Militär. Er hat mir unzählige Geschichten aus seiner Zeit bei der Armee erzählt, besonders über den Zweiten Weltkrieg, in dem er einer Sanitätseinheit angehörte. Als ich klein war, hat er mich auf den Schoß genommen und wir haben gemeinsam Kriegsfilme geschaut! Daher ist es für mich besonders wichtig, den Respekt, den ich für diese Jungs empfinde, zum Ausdruck zu bringen und sie in einem positiven Licht zu zeigen. Natürlich drehen wir auch Actionszenen, machen Scherze und übertreiben ein bisschen, aber ich will auch, dass diese Männer mit dem Respekt präsentiert werden, den sie verdienen.

 

Filmstarts: Stell uns Sam Hanna doch einmal genauer vor...

 

LL Cool J: Man weiß nicht alles über ihn, da gibt es viele Grauzonen. Erst nach und nach ergibt sich im Lauf der Staffel ein klareres Bild von ihm, aber ich sehe ihn als das Rückgrat, als eine tragende Säule des Teams. Er spricht mehrere Sprachen und war früher bei den Navy Seals, für mich ist er aber vor allem jemand, der auf seine Kameraden und Freunde acht gibt. Seine Vergangenheit ist trübe, aber man ahnt, dass Callen (Anmerkung: gespielt von Chris O'Donnell) ihm geholfen hat und dass seitdem eine starke Bindung zwischen ihnen besteht. Sam ist ein Typ mit Leidenschaft und voller Energie, der seine Existenz als menschliches Wesen nach und nach wiederaufbaut. Und auch dabei ist seine Beziehung zu Callen besonders wichtig.

 

Filmstarts: Was war für dich die größte Herausforderung, als du zu „Navy CIS: L.A.“ kamst?

 

LL Cool J: Das Schwierigste ist, nicht alles über die eigene Figur zu wissen, darüber, was ihr passiert ist und was ihr noch passieren wird. Das ist eine echte Herausforderung, denn dieses Wissen definiert Sams Handlungen und Reaktionen und auch, wie die Rolle gespielt werden muss. Je mehr ich über sie erfahre, desto klarer wird die Perspektive.

 

Chris O'Donnell und LL Cool J

 

 

Filmstarts: Welche Rolle spielt es für dich, dass es sich bei der Serie um ein Spin-off von „Navy CIS“ handelt?

 

LL Cool J: Es ist enorm wichtig, dass unsere Serie dem Geist des Originals treu bleibt und gleichzeitig eine eigene Identität findet. Wir müssen die Sache mit Bescheidenheit angehen und immer daran denken, dass wir noch nicht viel erreicht haben. Mark Harmon und der gesamten Besetzung von „NCIS“ möchte ich bei der Gelegenheit meine Glückwünsche aussprechen, sie verdienen unseren Respekt. Ich habe viel mit Mark gesprochen, der mich während der Dreharbeiten zur Pilotfolge ermutigt und mir den „Ritterschlag“ erteilt hat. Unser Job bei „NCIS: Los Angeles“ ist ganz einfach, das Beste aus dem zu machen, was uns unser Showrunner, Shane Brennan, vorgibt, und seinen Geschichten Leben einzuhauchen. Natürlich versuchen wir dabei, die Fans von „NCIS“ für uns zu gewinnen. Aber niemand in unserem Team hält den Erfolg für selbstverständlich, wir sind nicht überheblich. Wir wollen nur eine gute Serie machen.

 

Filmstarts: Was bereitet bei der Arbeit an „NCIS: Los Angeles“ am meisten Spaß?

LL Cool J: Die Zusammenarbeit mit einem Schauspieler wie Chris O'Donnell. Er ist fantastisch. Ich ziehe ihn manchmal auch ein bisschen auf... Und dazu kommt natürlich die Freude, Linda Hunt bei der Arbeit zu sehen. Für mich ist es ein wahres Vergnügen und ein unglaubliches Glück. Sobald sie eine Szene zu spielen hat, bin ich am Set. Ich komme aus meinem Trailer und sehe ihr zu. Sie hat dermaßen viel Erfahrung und Talent.

 

Filmstarts: Du hast speziell für die Serie ein Stück mit dem Titel „NCIS: No Crew Is Superior“ geschrieben. Wie geht es bei dir musikalisch weiter? Gibt es ein neues Album? Oder ist es womöglich schon fertig?

LL Cool J: Für mich vollendet ein Künstler sein Werk ehrlich gesagt niemals wirklich, es entwickelt sich immer weiter. Man muss sich ständig erneuern, sich neu erfinden. Im Moment ist meine Priorität „NCIS: Los Angeles“. Ich mache nicht einfach einen auf Schauspieler, sondern ich nehme das sehr ernst und fühle mich der Arbeit sehr verbunden. Es ist aufregend, mich beweisen zu müssen und die Dynamik am Set ist exzellent. Das gibt mir die Möglichkeit, mich auch als Mensch weiterzuentwickeln. Es ist eine Teamarbeit, bei der sich alle untereinander helfen; ein Gruppenabenteuer, dass wir mit großer Demut in Angriff genommen haben. Ich bin sehr glücklich, da zu sein, wo ich bin.

 

"Navy CIS: L.A." läuft am Sonntag dem 25.7. auf Sat. 1 an.

Das könnte Dich interessieren

Kommentare einblenden

Kommentare

  • Jack-ONeill

    und er kann trotzdem nicht schaupielern

  • VinDiesel

    sagt wer?

Kino-Nachrichten
"John Wick" in ahnungslos: Trailer zum Action-Thriller "The Virtuoso" mit Anthony Hopkins und einem "Star Trek"-Captain
"John Wick" in ahnungslos: Trailer zum Action-Thriller "The Virtuoso" mit Anthony Hopkins und einem "Star Trek"-Captain
Tweet  
 
Diese Woche neu auf Netflix: Ein neues Fantasy-Epos, ein weiterer Superheld und düsterer Horror
Diese Woche neu auf Netflix: Ein neues Fantasy-Epos, ein weiterer Superheld und düsterer Horror
Tweet  
 
"Thor 4" kommt mit Superstars, Space-Haien & den Guardians Of The Galaxy: So geht’s in "Love And Thunder" weiter
"Thor 4" kommt mit Superstars, Space-Haien & den Guardians Of The Galaxy: So geht’s in "Love And Thunder" weiter
Tweet  
 
Nach "10 Cloverfield Lane" und "Cloverfield Paradox": So anders geht es mit "Cloverfield 4" weiter
Nach "10 Cloverfield Lane" und "Cloverfield Paradox": So anders geht es mit "Cloverfield 4" weiter
Tweet  
 
"Harry Potter": So herzerwärmend verbrachte "Snape" Alan Rickman seinen letzten "Heiligtümer des Todes"-Drehtag
"Harry Potter": So herzerwärmend verbrachte "Snape" Alan Rickman seinen letzten "Heiligtümer des Todes"-Drehtag
Tweet  
 
Heute im TV: Ein brutales Meisterwerk, bei dem die Gewalt dem Publikum ins Gesicht springt
Heute im TV: Ein brutales Meisterwerk, bei dem die Gewalt dem Publikum ins Gesicht springt
Tweet  
 
Alle Kino-Nachrichten
Die meisterwarteten Filme
  1. Fast & Furious 9

    Von Justin Lin

    Trailer
  2. Mortal Kombat
  3. Nobody
  4. Free Guy
  5. Avatar 2
  6. Killer's Bodyguard 2
  7. Black Widow
  8. Spider-Man: No Way Home
  9. Saw 9: Spiral
  10. The Suicide Squad
Weitere kommende Top-Filme