Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    In guten Händen
     In guten Händen
    22. Dezember 2011 / 1 Std. 39 Min. / Komödie, Romanze
    Von Tanya Wexler
    Mit Maggie Gyllenhaal, Hugh Dancy, Jonathan Pryce
    Produktionsland Großbritannien
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,0 1 Kritik
    User-Wertung
    3,4 35 Wertungen - 2 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Um 1880 befindet sich die viktorianische Prüde auf dem Höhepunkt, während die Elektrizität ihren Siegeszug antritt. In London ist der junge Arzt Mortimer Granville (Hugh Dancy) auf der Suche nach einem Job und stößt dabei auf Dr. Dalrymple (Jonathan Pryce). Als Hysterie- und vermeintlicher Frauen-Experte legen er und sein junger Kollege zur Heilung an ziemlich intimen Stellen Hand an- mit durchschlagendem Erfolg. Als er in beiden Händen von Krämpfen geplagt wird, findet Mortimers medizinische Laufbahn ein jehes Ende. Um eine schnelle Lösung zu finden, tut er sich mit seinem alten Freund und Wissenschaftler Edmund St. John-Smythe (Rupert Everett) zusammen und erfindet den Vibrator. Unterdessen verliebt er sich in die Tochter seines ehemaligen Chefs: die fortschrittlich eingestellte Charlotte (Maggie Gyllenhall).
    Originaltitel

    Hysteria

    Verleiher Senator Filmverleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2011
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    In guten Händen
    Von Melanie Lauer
    Die Frau, das unbekannte Wesen. Nicht nur dem modernen Mann fehlt bisweilen das Verständnis für die scheinbar undurchschaubare Gefühls- und Gedankenwelt des weiblichen Teils der Bevölkerung - schon lange bevor Schlagworte wie PMS und Klimakterium die Launen der Damenwelt erklärbar machen sollten, befassten sich Wissenschaftler mit den vermeintlichen Leiden der Frau. Die Diagnose Hysterie war dabei die nächstbeste Begründung für – selbstverständlich nur den Männern – unerklärliche weibliche Gemütsverfassungen und Stimmungsschwankungen. Gleich zwei Filmemacher beschäftigen sich aktuell mit dieser Erkrankung und erzählen von den ersten Versuchen, die weibliche Psyche wissenschaftlich zu ergründen. Während David Cronenberg in „Eine dunkle Begierde" im Gewand eines bedeutungsschweren Dramas die Geschichte der rivalisierenden Begründer der Psychoanalyse Sigmund Freud und Carl Gustav Jung erzäh...
    Die ganze Kritik lesen
    In guten Händen Trailer DF 1:30
    In guten Händen Trailer DF
    19 206 Wiedergaben
    In guten Händen Trailer OV 2:01
    278 Wiedergaben
    In guten Händen Trailer (2) OV 2:02
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Maggie Gyllenhaal
    Rolle: Charlotte Dalrymple
    Hugh Dancy
    Rolle: Mortimer Granville
    Jonathan Pryce
    Rolle: Dr. Robert Dalrymple
    Rupert Everett
    Rolle: Edmund St John-Smythe
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 1069 Follower Lies die 4 287 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 3. September 2017
    Hier gilt es natürlich ganz besonders das Gleichgewicht zu treffen: der Film geht schließlich über die Erfindung des Vibrators. D.h. man sollte das Thema nicht obszön oder frivol darstellen, ebenso sehr sollten plumpe Geschmacklosigkeiten ausbleiben. Auf der anderen Seite wäre eine rein nüchterne Sicht oder gar Prüderie vollkommen fehl am Platz. Dem vorliegenden Film gelingt es aber mit Leichtigkeit genau den richtigen Ton zu treffen. Es ...
    Mehr erfahren
    Tobi-Wan
    Tobi-Wan

    User folgen 20 Follower Lies die 87 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 28. Dezember 2011
    Bedauerlich, dass „In guten Händen“ – einer Komödie um die Erfindung des Vibrators im London des ausgehenden 19. Jahrhunderts – kein großer Kinostart vergönnt ist. Wenn ein Ärzteteam mit wichtiger Miene den Damen der High Society auf ganz spezielle Weise die „Hysterie“ austreibt, ohne etwas von der lustfördernden Wirkung seines Tuns zu ahnen, ist das verdammt witzig. Mag dem Zuschauer die Emanzipationsbotschaft auch auf ...
    Mehr erfahren
    2 User-Kritiken

    Bilder

    15 Bilder

    Aktuelles

    Die FILMSTARTS-Kinotipps (22. bis 28. Dezember)
    NEWS - Kino-Tipps
    Mittwoch, 21. Dezember 2011
    Das FILMSTARTS-Trailer-O-Meter #5
    NEWS - Bestenlisten
    Samstag, 20. August 2011
    In unserem neuen, regelmäßigen Special präsentieren wir euch alle wichtigen Trailer der vergangenen Woche auf einen Blick...
    Neue Kino-Starttermine: Fluchtwagenfahrer, Nazi-jagender Rockstar und Martial-Arts-Kämpfer
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 29. Juli 2011
    In unserer wöchentlichen Übersicht der Kino-Starttermine finden sich diese Woche zwei Werke aus dem Programm der Filmfestspiele...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top