Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Elbe
    Elbe
    24. Mai 2007 / Drama
    Von Marco Mittelstaedt
    Mit Henning Peker, Tom Jahn, Steffi Kühnert
    Produktionsland Deutschland
    Pressekritiken
    3,0 1 Kritik
    User-Wertung
    3,0 1 Wertung
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 6 freigegeben
    Kowsky und Gero sind ein eingespieltes Team. Seit 20 Jahren befahren sie auf ihrem Frachtkahn die Elbe. Zusammen mit dem Fluss bilden sie ein unschlagbares Gespann. Doch ihr ungebundenes Leben gerät ins Wanken, als ihnen die Reederei unerwartet kündigt. Für beide bricht eine Welt zusammen. Kowsky muss feststellen, dass seine Familie sich längst von ihm entfernt hat: Seine Frau hat einen Liebhaber und sein Sohn nimmt ihn nicht ernst. Er resigniert – vertrinkt und verspielt sein letztes Geld. Gero versucht sich durchzuschlagen, indem er sein Segelboot zu einem „Wassertaxi für Verliebte“ umfunktioniert.
    Verleiher Zorro Film
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2006
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen -
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Elbe
    Von Martin Thoma
    Mit „Elbe“ hat Marco Mittelstaedt nach seinem DFFB-Abschlussfilm „Jena Paradies“ seinen zweiten Spielfilm gedreht. Der große Wurf ist es nicht geworden. Dass es noch zu einem durchschnittlichen deutschen (River)-Road-Movie reicht, verdankt der Film vor allem dem Charme seiner heimlichen Hauptdarstellerin, der Elbe. Kowsky (Henning Peker, „Jena Paradies“) und Gero (Tom Jahn, Lichter, Berlin Is In Germany) sind irgend so was wie Freunde. Kann ja nicht anders sein, wenn man seit 20 Jahren zusammen auf einem Frachtkahn die Elbe befährt. Nun sind sie aber beide entlassen worden und machen die gleiche Tour noch einmal auf Geros kleinem Segelboot. Das Boot heißt (ein mittelorigineller Einfall der Filmemacher) „Ghost“, und damit ist eigentlich schon alles gesagt über die Verfassung der beiden. Ein bisschen diffuse Hoffnung auf neue Arbeit, neues Leben, neue Liebe ist mit an Bord und eine Reih...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Henning Peker
    Rolle: Kowsky
    Tom Jahn
    Rolle: Gero
    Steffi Kühnert
    Rolle: Ulrike
    Gabriela Maria Schmeide
    Rolle: Angelika
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top