Mein FILMSTARTS
Howl - Das Geheul
facebookTweet
Trailer
Besetzung & Stab
User-Kritiken
Pressekritiken
FILMSTARTS-Kritik
Bilder
VOD
Blu-ray, DVD
Howl - Das Geheul
Starttermin 6. Januar 2011 (1 Std. 24 Min.)
Mit James Franco, Jon Prescott, Aaron Tveit mehr
Genres Biografie, Drama
Produktionsland USA
Zum Trailer
Pressekritiken
3,3 6 Kritiken
User-Wertung
3,321 Wertungen
Filmstarts
4,0

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 12 freigegeben
San Francisco im Jahr 1957: Der Verleger Lawrence Ferlinghetti (Andrew Rogers) steht vor Gericht. Er muss Rechenschaft ablegen über das von ihm verbreitete, sittenwidrige und in höchster Eile beschlagnahmte Gedicht „Howl“. Sätze wie „who let themselves be fucked in the ass by saintly motorcyclists, and screamed with joy” sind dem Staatsanwalt (David Strathairn) ein Dorn im Auge. Die Einschätzung des literarischen Wertes der Lyrik obliegt aber weder ihm noch Verteidiger Jake Ehrlich (Jon Hamm), weswegen Literaturexperten wie den Professor David Kirk (Jeff Daniels) geladen werden. Doch dann wird das Urteil gesprochen, das niemand hat kommen sehen – und das als Urknall der Beat-Generation und der US-Untergrundkultur in die Geschichtsbücher eingehen wird. Geschrieben wurde "Howl" vom provokanten Dichter Allen Ginsberg (James Franco), der nun eine unverhoffte öffentliche Aufmerksamkeit genießt...
Originaltitel

Howl

Verleiher Pandora Pictures
Weitere Details
Produktionsjahr 2010
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Budget 51 000 000 $
Sprachen Englisch
Produktions-Format -
Farb-Format Schwarz-Weiß/Farbe
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Wo kann diesen Film schauen?

Auf DVD/Blu-ray
Howl - Das Geheul
Howl - Das Geheul (DVD)
Neu ab 4.43 €
Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

4,0
stark
Howl - Das Geheul
Von Björn Becher
I saw the best minds of my generation destroyed by madness, starving hysterical naked, dragging themselves through the negro streets at dawn looking for an angry fix, angelheaded hipsters burning for the ancient heavenly connection to the starry dynamo in the machinery of night, who poverty and tatters and hollow-eyed and high sat up smoking in the supernatural darkness of cold-water flats floating across the tops of cities contemplating jazz…Das sind die ersten Worte von Allan Ginsbergs großartigem Gedicht „Howl – For Carl Solomon“. Und mit diesen Worten leiten auch der für die Dokumentationen The Times Of Harvey Milk und „Common Threads: Stories from the Quilt“ bereits zwei Mal mit dem Oscar ausgezeichnete Rob Epstein und sein Co-Regisseur und -Autor Jeffrey Friedman ihren Film „Howl“ ein, der im Wettbewerb der 60. Berlinale läuft. Und das letzte Wort des obigen Zitats nehmen dann ganz...
Die ganze Kritik lesen
Howl - Das Geheul Trailer OV 1:45
Howl - Das Geheul Trailer OV
558 Wiedergaben
Howl - Das Geheul Trailer DF 1:41
1 471 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

James Franco
James Franco
Rolle : Allen Ginsberg
Jon Prescott
Jon Prescott
Rolle : Neal Cassady
Aaron Tveit
Aaron Tveit
Rolle : Peter Orlovsky
David Strathairn
David Strathairn
Rolle : Ralph McIntosh
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • Chicago Sun-Times
  • Filmcritic.com
  • The Hollywood Reporter
  • Variety
  • Empire UK
  • Slant Magazine
6 Pressekritiken

Bilder

23 Bilder

Aktuelles

DVD-Tipps der Woche (3. bis 9. Juli)
NEWS - DVD-Tipps
Sonntag, 3. Juli 2011

DVD-Tipps der Woche (3. bis 9. Juli)

Diese Woche mit sexhungrigen und frivolen Schriftstellern, einem verliebten Mann namens Jack und einem majestätischen Schloss...
Berlinale 2010: Der Wettbewerb
NEWS - Reportagen
Montag, 1. Februar 2010

Berlinale 2010: Der Wettbewerb

Die Filme des Wettbewerbs der 60. Berlinale in der Übersicht.

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

Kommentare anzeigen
Back to Top