Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Bitch Slap
     Bitch Slap
    23. April 2010 auf DVD / 1 Std. 49 Min. / Action, Komödie
    Von Rick Jacobson
    Mit Julia Voth, Erin Cummings, America Olivo
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    User-Wertung
    2,5 25 Wertungen - 9 Kritiken
    Filmstarts
    1,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 18
    Hel (Erin Cummings), Trixie (Julia Voth) und Camero (America Olivo) - eine Maklerin, eine Stripperin und eine entflohene Psychopathin - suchen in der amerikanischen Wüste Diamanten im Wert von 200 Millionen Dollar. Leider sind sie da nicht die einzigen! Punk Hot Wire (William Gregory Lee) und seine durchgeknallte japanische Freundin Kinki (Minae Noji) wollen ebenfalls reich werden. Die Polizei weiß längst Bescheid und zu allem Überfluss scheint auch noch die phantomhafte Unterweltlegende Pinky in die Sache verwickelt zu sein. Das Hauptproblem der Ladies aber sind sie selber: Sie können sich gegenseitig keinen Meter weit trauen...
    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2009
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby Digital
    Seitenverhältnis 2.35 : 1 Cinemascope
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Bitch Slap - Doppel D Edition
    Bitch Slap - Doppel D Edition (Blu-ray)
    Neu ab 8.99 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    1,5
    enttäuschend
    Bitch Slap
    Von Julian Unkel
    Drei leicht bekleidete Amazonen, kernige Sprüche und das Versprechen von viel Sex und Gewalt: Der unter anderem auf den diesjährigen Fantasy Filmfest Nights prominent platzierte Trailer zu Rick Jacobsons „Bitch Slap" konnte in der anvisierten Zielgruppe einen beträchtlichen Hype auslösen. Nachdem die Filmindustrie in den vergangenen Jahren so ziemlich jedes Nischengenre der 70er Jahre reanimierte, war es ja auch nur eine Frage der Zeit, bis sich jemand dem Sexploitation-Kino von Russ Meyer und Konsorten annehmen würde. Doch wie schon so oft geschehen, überragt auch hier die Marketingkampagne das Endprodukt bei weitem: „Bitch Slap" ist lange nicht so wild und ungestüm, wie es der Trailer erhoffen lässt, und hat außer seinen offensichtlichen optischen Reizen kaum etwas zu bieten. Irgendwo in der amerikanischen Wüste: Die toughe Maklerin Hel (Erin Cummings), die naive Stripperin Trixie (...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Bitch Slap Trailer DF 2:37
    Bitch Slap Trailer DF
    7 853 Wiedergaben
    Bitch Slap Trailer (2) DF 2:19
    1 973 Wiedergaben

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Feature: Action-Stunt Zoe Bell - Englisch 0:00
    Feature: Action-Stunt Zoe Bell - Englisch
    3 271 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Julia Voth
    Rolle: Trixie
    Erin Cummings
    Rolle: Hel
    America Olivo
    Rolle: Camero
    Michael Hurst
    Rolle: Gage
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    rock_soul
    rock_soul

    User folgen 1 Follower Lies die 124 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 3. Dezember 2012
    unglaublich aber wahr. schon wieder geht das konzept heiße sexy mädels und knaller action mit cooler kameraführung nicht auf. grund: dumme dialoge die schon weh tun, ein ultra schwaches drehbuch und billige effekte. schade..hätte ja mal klappen können. ohne ton sicher netter film ;-)
    Slim82
    Slim82

    User folgen 2 Follower Lies die 8 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 18. Mai 2010
    Nach langem überlegen habe ich es tatsächlich gewagt mir den Film anzuschauen. Mein Vorteil war das ich mal garnichts erwartet habe und so auch nicht enttäuscht wurde. Grundsätzlich ist der Streifen einfach nur peinlich lustig. Man bekommt das was man erwartet. Dicke Hupen, eine lahme story und billige effekte. Dennoch hatte ich den ganzen Film über ein schelmisches grinsen im Gesicht. Der ganze Film ist sehr vorhersehbar, dicke Hupen und ...
    Mehr erfahren
    Marcel P.
    Marcel P.

    User folgen 19 Follower Lies die 251 Kritiken

    1,0
    Veröffentlicht am 10. Mai 2016
    Optisch ist der Film ja ganz ansehnlich. Dafür ist der ganze andere Rest nicht der Rede wert. Lieber Kick-Ass gucken
    oscarOO7
    oscarOO7

    User folgen 1 Follower Lies die 35 Kritiken

    1,0
    Veröffentlicht am 12. Oktober 2010
    Ne ne ne, soo nicht. Da hatt wochl jemand Robert Rodrigues und Quentin Tarantino ganz falsch ferstanden. Also, so was schlechtes habe ich noch lange nicht gesehen. Eine bilige kopie im stille von Planet Terror und Sin City die aber sowas von nicht gelungen ist, das es schon peinlich ist.
    9 User-Kritiken

    Bilder

    24 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • R.I.P.
      :p Der Film ist schlechter als eine "GZ-SZ"-Folge inszeniert und mindestens genauso freizügig. Ganz große Klasse!
    • Slim82
      Was sollen sich die Macher schon gedacht haben?!Dicken Hupen kommen immer gut an :ouch: !Selbst schuld wenn man von einem Film der "Bitch slap" heißt was erwartet.
    • caril
      Große detaillierte Informationen, ich besucht ll Sie öfter, ist hier sehr interessante Informationen.
    • Haschbeutel
      Von mir gibts 7 Punkte, inklusive 1 Punkt Tittenbonus. Allem Stumpfsinn zum trotz, ich fand den Film wahnsinnig unterhaltsam und ich habe mich keine Minute gelangweilt :)
    • Bi-Ba-Butzemann
      Ganz großes Exploitation-Kino mit dicken Titten, geiler Story, geilen Effekten, geilen Schauspielern, geilen Autos, geiler Mucke, geil, geil, geil. Zweivonzehnpunkten.
    • Radagast
      Alles, was bisher geschrieben wurde, bestärkt mich, den Film genüsslich anzuschauen.
    • Hias1234
      ich sah ihn und gab 6 punkte, die aber eigentlich 5 waren.
    • Klammerchris
      Von jemandem der vorspult, lass ich mir doch nichts über Filme erzählen. ;)
    • sugarwell
      Schade - wieder ein weiterer Film, den ich nicht sehen werde
    • sheriffiron88
      War gestern in der Videothek meines Vertrauens und lass das Cover zu "Bitch Slap". Klang eigentlich ganz lustig. Dann aber die böse Überraschung. Sinnfreies frauenverachtendes Prügelkino. Ich weiss nicht was sich die "Macher" des Films hierbei gedacht haben.Die Dialoge sind mehr als flach und die "Actionszenen" wie beispielsweise eine Prügelei zwischen Hell und Camarro dauert eine gefühlte Stunde und ist einfach nur ärgerlich. Ich musste sehr oft vorspulen..... Mein Tipp Finger weg. PS: Auch die dicken Hupen der Darstellerinnen retten diesen Schund nicht...
    Kommentare anzeigen
    Back to Top