Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Detour
     Detour
    12. April 2011 auf DVD / Horror, Thriller
    Von Severin Eskeland
    Mit Marte Cristensen, Sondre Krogtoft Larsen, Jens Hultén
    Produktionsland Schweden
    Zum Trailer
    User-Wertung
    2,9 5 Wertungen - 2 Kritiken
    Filmstarts
    1,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Martin (Sondre Krogtoft Larsen) und Lina (Marte Cristensen) sind auf dem Heimweg nach Norwegen, als sie an einer Straßensperre halten müssen und von einem Cop dazu aufgefordert werden, eine alternative Route durch die schwedischen Wälder einzuschlagen. Erst denken sich die beiden wenig dabei, schließlich sind Hinterwälder-Fallen eher Stoff für amerikanische Slasher-Streifen, denn für die Realität des modernen Europa. Doch dann bricht die Hölle los...
    Originaltitel

    Snarveien

    Verleiher MFA
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2009
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Schwedisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Detour
    Detour (DVD)
    Neu ab 6.98 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    1,5
    enttäuschend
    Detour
    Von Lars-Christian Daniels
    Big Brother is watching you! Statt seine Protagonisten wie in klassischen Found-Footage-Streifen à la „Blair Witch Project", „Cloverfield" oder „[Rec]" selbst mit der Videokamera loszuschicken, dreht der norwegische Filmemacher Severin Eskeland den Spieß in seinem Horror-Thriller „Detour" kurzerhand um. Er macht ein verängstigtes Pärchen wider Willen zu Hauptdarstellern einer tödlichen Treibjagd, die von unzähligen im Wald installierten Videokameras eingefangen und mit grünstichigen Nachtsichtbildern für den Zuschauer dokumentiert wird. Trotz dieser durchaus erfrischenden Grundidee ist das Ergebnis am Ende nur ein müder Horror-Reißer, der sich auf Augenhöhe mit Andreas Schaaps ähnlich gelagertem Torture-Flop „Must Love Death" bewegt. Dass „Detour", der bereits auf dem Fantasy Filmfest 2010 lief, in Deutschland zusätzlich zum DVD-Release im April auch noch ein Kinostart im Mai (!) vergönn...
    Die ganze Kritik lesen
    Detour Trailer OV 0:57
    Detour Trailer OV
    667 Wiedergaben
    Detour Trailer DF 1:57
    14671 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Marte Cristensen
    Rolle: Lina
    Sondre Krogtoft Larsen
    Rolle: Martin
    Jens Hultén
    Rolle: Gunnar
    Jeppe Laursen
    Rolle: Lasse
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Lamya
    Lamya

    User folgen 469 Follower Lies die 801 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 24. April 2011
    Also der Film wird eingeleitet wie fast jeder Horrorfilm. Kommt einem schon ziemlich 08/15 vor. Zudem dauert es recht lange bis es mal zur Sache geht, obwohl der Film ziemlich kurz ist. Der Rest des Filmes ist vorhersehbar, auch wenn er sich soweit ganz gut ansehen lässt. Im ganzen dann leider nur ein Mittelmäßiger Film, den man sich ansehen kann aber nicht muss. 5/10
    Schlawinio
    Schlawinio

    User folgen Lies die 2 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 29. April 2011
    Ich bin durch einen vermeintlichen Geheimtipp auf den Film gestoßen, der lieber geheim geblieben wäre. Der Film erfindet das Genre nicht wirklich neu, es ist schlicht ein weiterer Dorftrottelpsychopathenstreifen. Für Leute die sich mal ein wenig berieseln lassen wollen ist der Film "Ok", aber für die, die eine logische, neu erfundene und anspruchsvolle Handlung erwarten, ist der Film nicht sonderlich geeignet. Ich muss zugeben die Spannung ...
    Mehr erfahren
    2 User-Kritiken

    Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top