Mein FILMSTARTS
    Der Dieb des Lichts
    Der Dieb des Lichts
    Starttermin 14. April 2011 (1 Std. 16 Min.)
    Mit Aktan Arym Kubat, Taalaïkan Abazova, Askat Sulaimanov mehr
    Genre Drama
    Produktionsländer Frankreich, Kirgisistan, Deutschland, Niederlande
    Zum Trailer
    User-Wertung
    2,9 1 Wertung
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Irgendwo in Kirgisien: Elektriker und Familienvater Svet-Ake ist so etwas wie der Seelendoktor seines kleinen Dörfchens, passenderweise rufen ihn seine Schützlinge deswegen nur noch „Herr Licht“. Besonders plagt sich das lebenslustige Völkchens jedoch nicht mit Herzschmerzen, sondern mit den ständig steigenden Strompreisen herum. Und so drückt „Herr Licht“ durchaus auch mal ein Auge zu, wenn er zur Abmessung der Zähler aufkreuzt. Als er darüber seinen Job verliert, feilt er einen Plan aus, um sich und seine Herde ein für allemal unabhängig zu machen: Er will einen gewaltigen Windpark errichten. Doch dafür braucht er die Genehmigung des neuen Bürgermeisters – und der hat ungünstigerweise freundschaftlichste Beziehungen zur Großindustrie...
    Originaltitel

    Svet-Ake

    Verleiher Neue Visionen
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2010
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Kirghisisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Der Dieb des Lichts
    Von Michael Smosarski
    Wäre man aufgefordert, aus dem Stehgreif drei landestypische Aspekte Kirgisistans zu nennen, würde man wohl zunächst wortlos den Atlas aufschlagen, um herauszufinden, von welchem Land überhaupt die Rede ist. Diese Ahnungslosigkeit westeuropäischer Zuschauer weiß Regisseur Aktan Arym Kubat zu nutzen, gelingt es ihm doch mit „Der Dieb des Lichts", die kartographische Leerstelle seines Publikums mit poetischen Bildern zu füllen. Die Tragikomödie überzeugt als Globalisierungskritik und soziologische Studie über eine ländlich geprägte Enklave im Spannungsfeld der Industriemächte Russland und China ebenso wie als fiktionale folkloristische Erzählung. Der Elektriker Svet-Ake (Aktan Arym Kubat) gehört zu den wichtigsten Männern in seinem Dorf, denn er kümmert sich nicht nur um die Stromversorgung, sondern auch um die Sorgen und Nöte der Bewohner. Elektrizität ist teuer und wirtschaftliche Per...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Der Dieb des Lichts Trailer DF 2:20
    Der Dieb des Lichts Trailer DF
    447 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Aktan Arym Kubat
    Aktan Arym Kubat
    Rolle: Svet-ake
    Taalaïkan Abazova
    Rolle: Bermet
    Askat Sulaimanov
    Rolle: Bekzat
    Asan Amanov
    Rolle: Esen
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    17 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top