Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    So weit und groß - Die Natur des Otto Modersohn
     So weit und groß - Die Natur des Otto Modersohn
    3. Februar 2011 / 1 Std. 21 Min. / Dokumentation
    Wiederaufführungstermin 15. Dezember 2016
    Von Carlo Modersohn
    Mit Hanns Zischler, Robert Levin, Verena Güntner
    Produktionsland Deutschland
    Zum Trailer
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 0 freigegeben
    Bereits früh revoltierte Otto Modersohn (1865-1943) als Student der Kunstakademie gegen die Lehren seiner Professoren in Düsseldorf und stellte seine eigene Naturphilosophie in den Mittelpunkt seines Schaffens. Damit erklärte er sich selbst zum Landschaftsmaler. Modersohn entwickelte sich zu einem unabhängigen Einzelgänger, der seine künstlerischen Ziele mit den Begriffen Einfachheit, Intimität und Innerlichkeit definierte und seine kreative Kraft aus der geistigen Versenkung in die Natur schöpfte. Der Dokumentarfilm „So weit und groß - Die Natur des Otto Modersohn“ von Carlo Modersohn erzählt mit Hilfe von Archivmaterial wie Briefen, Tagebucheinträgen und persönlichen Notizen die bewegende Lebensgeschichte des einflussreichen Malers nach, der sich nicht von seinem eigenen Weg abbringen ließ.
    Verleiher Film Kino Text
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2010
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Wiederaufführung 15/12/2016
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    So weit und groß - Die Natur des Otto Modersohn
    Von Jonas Reinartz
    Hugo von Hofmannsthal schrieb einst über den idealen Goethe-Leser folgendes: „Er muss viel von sich, von der Atmosphäre des eigenen Lebens draußen lassen. Er muss die Großstadt vergessen. Er muss zehntausend Fäden seines augenblicklichen Fühlens, Denkens und Wollens durchschneiden." Ohne gleich eine Wesensverwandtschaft beider Künstler konstatieren zu wollen – über die wünschenswerte Rezeptionshaltung eines Betrachters der Arbeiten des Landschaftsmalers Otto Modersohn (1865-1943) ließe sich durchaus Ähnliches mutmaßen. Dessen eindringliche Schilderungen ländlicher Einsamkeit und unsentimentaler Idylle fordern geradezu zu kontemplativer Versenkung auf. Schon früh wandte er sich von den herrschenden Lehrmeinungen seiner Zeitgenossen ab und gründete mit befreundeten Kollegen, darunter Fritz Mackensen und Hans am Ende, die sogenannte „Künstlerkolonie Worpswede". In dem nahe Bremen gelegenen...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    So weit und groß - Die Natur des Otto Modersohn Trailer DF 1:54
    So weit und groß - Die Natur des Otto Modersohn Trailer DF
    580 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top