Mein FILMSTARTS
    Zero Dark Thirty
    Zero Dark Thirty
    Starttermin 31. Januar 2013 (2 Std. 29 Min.)
    Mit Jessica Chastain, Jason Clarke, Joel Edgerton mehr
    Genres Thriller, Action
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    4,2 6 Kritiken
    User-Wertung
    3,9 383 Wertungen - 33 Kritiken
    Filmstarts
    4,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 beginnt die Jagd nach der Führungsspitze der Al-Qaida. Osama Bin Laden soll gefunden und für seine Taten bestraft werden. Die Elite-Truppe "Navy Seals Team 6", bestehend aus einer Spezialeinheit des CIA und Angehörigen des Militärs, soll den Terroristen finden. Die Spezialeinheit gilt als eine der besten der Welt. Koordiniert werden die Einsätze von der CIA-Analystin Maya (Jessica Chastain). Sie agiert aus dem Hintergrund und hat große Verantwortung zu tragen. Das Team hält sich in Abbottabad in Pakistan, an der Grenze zu Afghanistan, auf. In der Nähe wird der Aufenthaltsort Bin Ladens vermutet. Gleichzeitig wird weltweit und verdeckt ermittelt. Letztendlich kommt es zu einer Festnahme. Die spektakulären Bilder werden international übertragen und halten die gesamte Welt in Atem.
    Verleiher Universal Pictures Germany
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2012
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 2 Trivias
    Besucher in Deutschland 79 391 Einträge
    Budget 20 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Zero Dark Thirty - Preisgekröntes Meisterwerk
    Zero Dark Thirty - Preisgekröntes Meisterwerk (DVD)
    Neu ab 4.98 €
    Zero Dark Thirty
    Zero Dark Thirty (DVD)
    Neu ab 1.95 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,5
    hervorragend
    Zero Dark Thirty
    Von Björn Becher
    Als Drehbuchautor Mark Boal und Regisseurin Kathryn Bigelow damit begannen, an einem Film über die Jagd der USA auf Terroranführer Osama Bin Laden zu arbeiten, lebte dieser noch – wie wir heute wissen – versteckt in Pakistan. Im Mittelpunkt des Films sollte daher die Schlacht um Tora Bora stehen, ein Angriff der Alliierten Streitkräfte auf einen Höhlenkomplex im Osten Afghanistans nur drei Monate nach den Anschlägen vom 11. September 2001. Der amerikanische Geheimdienst vermutete damals, dass Bin Laden sich dort aufhielt – ein Trugschluss. Bigelow wollte diese sinnlose Schlacht als Sinnbild für die fast zehn Jahre dauernde ergebnislose Suche der größten Militärmacht der Welt nach einem einzelnen alten Mann nutzen. Kurz vor Beginn der Dreharbeiten wurde Bin Laden dann von Navy Seals in Pakistan getötet. Boal und Bigelow reagierten schnell, erarbeiteten ein neues Skript und begannen zehn M...
    Die ganze Kritik lesen
    Zero Dark Thirty Trailer DF 2:05
    Zero Dark Thirty Trailer DF
    42 620 Wiedergaben
    Zero Dark Thirty Trailer OV 1:18
    33 533 Wiedergaben
    Zero Dark Thirty Trailer (2) DF 1:01
    Zero Dark Thirty Trailer (2) OV 2:18
    Zero Dark Thirty Trailer (3) DF 2:20
    17 132 Wiedergaben
    Zero Dark Thirty Trailer (3) OV 2:28

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Fünf Sterne N°47 - The Last Stand / The Impossible / Zero Dark Thirty 6:57
    Fünf Sterne N°47 - The Last Stand / The Impossible / Zero Dark Thirty
    146 148 Wiedergaben
    Alle 7 Videos
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Jessica Chastain
    Rolle: Maya
    Jason Clarke
    Rolle: Dan
    Joel Edgerton
    Rolle: Patrick - Squadron Team Leader
    Jennifer Ehle
    Rolle: Jessica
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Kinobengel
    Hilfreichste positive Kritik

    von Kinobengel, am 04/03/2013

    5,0Meisterwerk
    Kathryn Bigelow ist eine Spezialistin für spannende Actionthriller. Mit „Blue Steel“ und „Gefährliche ...
    Weiterlesen
    spierdalaj
    Hilfreichste negative Kritik

    von spierdalaj, am 02/06/2013

    1,0schlecht
    In allen Details Propaganda pur: Eine Frau, die männlicher ist als die Männer selbst, ja klar. Und natürlich setzt ...
    Weiterlesen
    Alle User-Kritiken
    12% (4 Kritiken)
    45% (15 Kritiken)
    24% (8 Kritiken)
    12% (4 Kritiken)
    6% (2 Kritiken)
    0% (0 Kritik)
    Deine Meinung zu Zero Dark Thirty ?
    33 User-Kritiken

    Bilder

    42 Bilder

    Wissenswertes

    Die Zeitgeschichte ändert das Drehbuch

    Ursprünglich war das Drehbuch für "Zero Dark Thirty" an den Umstand angepasst, dass die zehn Jahre dauernde Jagd auf Osama Bin Laden ergebnislos verlief, da sie nicht zur Festnahme oder Tötung des internationalen Top-Terroristen führte. Als der ehemalige Al-Qaida-Chef dann getötet wurde, fand dies auch Berücksichtigung im Drehbuch des Spielfilms.

    Herkunft des Filmtitels

    Regisseurin Kathryn Bigelow erklärte in einem Interview, dass "Zero Dark Thirty" ein militärischer Begriff für den Zeitpunkt eine halbe Stunde nach Mitternacht ist. Er passe als Beschreibung zu der zehn Jahre andauernden Mission, deren Details ja lange Zeit im Dunkeln blieben und unter Geheimhaltung standen.

    Aktuelles

    Neu bei Netflix im Juli 2019: Diese Filme und Serien erwarten uns
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Mittwoch, 19. Juni 2019
    Streaming-Gigant Netflix hat das Programm für Juli 2019 bekanntgegeben. Unter anderem dürfen wir uns auf neue Folgen von...
    Boykott-Check: Bei welchen Filmen war der Protest angebracht, bei welchen völliger Unsinn
    NEWS - Reportagen
    Donnerstag, 2. November 2017
    Anlässlich der Kontroverse um „Peter Hase“ machen wir den Boykott-Check: Bei welchen dieser Filme, zu deren Boykott aufgerufen...
    63 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • _kaphoon_
      Definitiv nicht so schlecht wie der fast schon peinliche Hurt Locker, ganz im Gegegenteil. Die letzte Stunde des Films ist sogar recht spannend. Ändert aber nichts daran, dass das alles nicht den Tatsachen entspricht und die USA sich aus ihrem selbst inszenierten 9/11-Event nicht mehr rausreden können. Man sollte den Film als reine Fiktion betrachten... wie die meisten Action-Movies eben.....
    • Alexander G.
      Brisant und unbequem zugleich, ausnahmslos Klasse besetzt und ein Finale das seien Namen mehr als Verdient 4,5/5 Und die Aussage "Propaganda Mist" das ist ein schlechter geschmackloser Scherz der absolut nicht witzig ist!!!
    • Angelina777
      @DerEinevomDorf "Egal, jeder hat ein Recht auf seine Meinung..." finde ich auch gut und ich hoffe dass es auch so bleibt :)
    • DerEinevomDorf
      Also ich kann mich den vorherigen Kommentaren überhaupt nicht anschließen.Langweilig...was habt ihr denn erwartet? Wie es am Ende ausgeht, dürfte wohl jedem vorher bekannt gewesen sein. Und dass der genaue Hergang, und was dazu geführt hat, nicht zu 100% mit den tatsächlichen Vorgängen übereinstimmen wird, nunja, wer das beim Gang ins Kino erwartet hat, ist meines Erachtens leicht naiv. Und was den sog. "Propaganda Mist" angeht: ich bitte Dich, Angelina777, nicht nur einmal waren kritische Untertöne rauszuhören. Und wie moralisch das am Anfang für die Analystin war, konnte man ja wohl auch ganz gut an ihrem Gesicht erkennen.Egal, jeder hat ein Recht auf seine Meinung, und mir hat der Film als Polit-Thriller sehr gut gefallen (9/10). Unvoreingenommen hätte er einigen bestimmt besser gefallen. Aber nein, die bösen USA lobpreisen sich mal wieder selbst....klar!
    • blutgesicht
      Würde mich nicht wundern, wenn die US-Regierung selbst in diesen Film investiert hat. Mal wieder ein Film mehr, der die Wahrheit und das Terrorregime der USA verschleiern soll. In einem Artikel war vor ein paar Tagen zu lesen: Im Interview das Noam Chomsky Press TV am vergangenen Dienstag gegeben hat sagte er: "Ich hab die offiziellen Definitionen über Terrorismus genommen, die sehr gut sind, ich nahm die Definition so wie sie im amerikanischen und britischen Gesetz stehen, die eine gute Definition sind, nur es gibt ein Problem; Wenn man diese anwendet, dann kommt dabei heraus, die Vereinigten Staaten ist der führende Terrorstaat der Welt".
    • Angelina777
      @Bobby Cooper So ungefähr *grins* @mckalla Dito,"The Hurt Locker" war wenigstens glaubhaft und ein Film.Nicht wie "ZDT" Propaganda Mist. Wenn es um Folter und Moralische Dilemas geht,empfehle ich allen "Unthinkable".
    • Bobby Cooper
      Sorry, aber was soll dieser Film bringen ??? Die angeblichen Tatsachen der letzten 10 Jahre werden uns hier im Dokumentarstil als die Wahrheit verkauft?! Jetzt soll ich also wissen, wie sie ihn geschnappt haben? Wen geschnappt haben? Ach so, den der jetzt mit den Fischen tanzt!;-) Nee, dann lieber Air Force One oder Rambo 3 gucken. Ist deutlich glaubwürdiger....
    • mckalla
      @Angelina777: Kann dir nur zustimmen, der Film hat mich auch sehr enttäuscht. Für Filmstarts ist es der Film der Woche und für mich die größte Enttäuschung des Jahres. Tut euch selbst einen Gefallen und macht einen großen Bogen um den Film. Sein Ruf und der Trailer versprechen viel, allerdings wird meiner Meinung nach nichts davon eingehalten (5/10). Btw "The Hurt Locker" fand ich sehr gut. Scot Adkins ist mir garnicht aufgefallen, wird wohl einer der bärtigen Soldaten gewesen sein, die einen sehr kurzen Auftritt haben. Der Film ist für meinen Geschmack zuviel Dokumentarfilm als spannender Kinofilm.
    • TresChic
      Weiß jemand welche Rolle Scot Adkins in diesem Film spielt? Eher Kurzdarsteller wie in Bourne oder fest in Team?
    • Angelina777
      Dieser Film wirkt als hätte man ihn gedreht damit jeder Mensch auf der Welt bloß nur eines glaubt 1)Bin Laden(Sündenbock) ist für 9/11 verantwortlich 2)USA = Opfer(wie immer halt) 3)TV Nachrichten = Wahrheit 4)Ohne die USA gebe es weniger Terror. 5)We got him?...Trotzdem ein guter aber langweiliger Film 7/10. Lieber "Flight" oder "Django U." anschauen.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top