Mein FILMSTARTS
ProSieben FunnyMovie - Eine wie keiner
ProSieben FunnyMovie - Eine wie keiner
Mit Josefine Preuß, Manuel Cortez, Laura Osswald mehr
Genre Komödie
Produktionsland Deutschland
User-Wertung
2,95 Wertungen - 1 Kritik
Bewerte :
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
Möchte ich sehen

Inhaltsangabe & Details

Melli (Josefine Preuß) ist an der Schule das unscheinbare Mauerblümchen und Roque (Manuel Cortez) der Star der Fußballmannschaft. Nichts würde Melli lieber, als zur angesagten Mädchenclique zu gehören und den unwiderstehlichen Roque zu küssen. Aber anstatt dessen bekommt sie vom Schicksal einen Körpertrip spendiert. Als die beiden tatsächlich eine Nacht in ihrem Bett verbringen, zieht ein Unwetter auf und befördert die Seelen per Blitzeinschlag in unterschiedliche Körper.

Verwechslungskomödie von ProSieben, bei der der Sender im Rahmen seiner "Funny Movie"-Reihe berühmte Film aufs Korn nimmt.
Verleiher -
Weitere Details
Produktionsjahr 2008
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Budget -
Sprachen Deutsch
Produktions-Format -
Farb-Format Farbe
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Josefine Preuß
Rolle: Melanie 'Melli' Mueller
Manuel Cortez
Rolle: Roque
Laura Osswald
Rolle: London
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

User-Kritik

Alle User-Kritiken
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
100% (1 Kritik)
0% (0 Kritik)
Deine Meinung zu ProSieben FunnyMovie - Eine wie keiner ?
1 User-Kritik

Bild

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

  • BrodiesFilmkritiken
    Diesen Film zu schauen war wohl vorrangig ne Sympathiegeschichte weil ich Josephine Preuß relativ interessant finde, zumindest seit ich sie bei einer Premiere von „Türkisch für Anfänger“ mal kurz persönlich getroffen habe. Ich hab damals zwar mitbekommen dass es auf Pro7 eine Reihe von Filmparodien gegeben hat, aber hab keine gesehen – und bekomme nach dieser Kostprobe auch keine wirkliche Lust eine weitere aus der Reihe anzuschauen. Immerhin wird hier der Unterschied zwischen einer Kino und einer Fernsehproduktion eindrucksvoll bewiesen: in gerade mal 68 nervtötenden Minuten reiht der Film eine nett zusammen gewürfelte Mischung aus diversen Hollywood Vorbildern aneinander. Die Ideen welche Titel oder Szenen hier aufgegriffen werden sind gar nicht mal so phantasielos, die Veralberungen aber meist dumpfer Klamauk der im besten Fall die Qualität eines schlechten Fernsehsketches erreicht. Mit Manuel Cortez und eben Josephine Preuss sind immerhin die beiden Hauptrollen gut besetzt, aber ich denke mal dass der Film für beide eher ne Pflichtübung war und nicht wirklich als „Schauspielaufgabe“ .. hoffe ich jedenfalls.Fazit: Stellenweise unterträglich flacher Klamauk, nur selten witzig und noch seltener mit guten Parodien am Start!
Kommentare anzeigen
Back to Top