Mein FILMSTARTS
    Die unerschütterliche Liebe der Suzanne
    Die unerschütterliche Liebe der Suzanne
    Starttermin 19. Juni 2014 (1 Std. 34 Min.)
    Mit Sara Forestier, François Damiens, Adèle Haenel mehr
    Genre Drama
    Produktionsland Frankreich
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,7 3 Kritiken
    User-Wertung
    2,9 2 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Trotz des frühen Todes ihrer Mutter verbrachten die Schwestern Suzanne (Sara Forestier) und Maria (Adèle Haenel) eine glückliche Kindheit – ihre Verbindung ist tief genug, um den Verlust zu verkraften. Die mittlerweile fast erwachsenen Frauen wohnen zusammen mit ihrem etwas ungeschickten aber liebevollen Vater Nicolas (François Damiens) in einer französischen Kleinstadt im Languedoc. Auch als Suzanne im Alter von 17 Jahren schwanger wird und die Familie von da an aus vier Mitgliedern besteht, leben sie weiterhin harmonisch unter einem Dach. Als Suzannes Sohn Charlie fünf Jahre alt ist - sie arbeitet mittlerweile im Büro einer Spedition - lernt sie den Kleinkriminellen Julien (Paul Hamy) kennen und verliebt sich über beide Ohren in ihn. Durch die Beziehung wird die bisherige Harmonie erschüttert…
    Originaltitel

    Suzanne

    Verleiher Arsenal Filmverleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2013
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Französisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Die unerschütterliche Liebe der Suzanne
    Die unerschütterliche Liebe der Suzanne (DVD)
    Neu ab 6.95 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Die unerschütterliche Liebe der Suzanne
    Von Michael Meyns
    Kann man gleichzeitig zu schnell und zu langsam erzählen, zu viel und zu wenig? Eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit, doch Katell Quillévéré („Ein starkes Gift“) beweist mit ihrem zweiten Film „Die unerschütterliche Liebe der Suzanne“, dass dies geht - leider. Denn in den besten Momenten ist die Geschichte der Titelfigur Suzanne bzw. die ihrer Familie, ein stark gespieltes, dichtes Drama über Liebe und Pathos, Verantwortungsgefühl und Überforderung. Doch da die junge Regisseurin das Ziel hatte, eine 25 Jahre umspannende Geschichte in nur rund 90 Minuten zu pressen, bleibt vieles nur angedeutet und unterentwickelt und kann letztlich auch durch die starken Darsteller nur bedingt aufgefangen werden.Früh haben die Schwestern Suzanne (Sara Forestier) und Maria (Adèle Haenel) ihre Mutter verloren und werden vom Vater (Francois Damien) erzogen. Der schlägt sich als Lastwagenfahrer durchs Leben...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Die unerschütterliche Liebe der Suzanne Trailer DF
    Die unerschütterliche Liebe der Suzanne Trailer DF
    1 469 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Sara Forestier
    Rolle: Suzanne Merevsky
    François Damiens
    Rolle: Nicolas Merevsky
    Adèle Haenel
    Rolle: Maria Merevsky
    Paul Hamy
    Rolle: Julien
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    mabronisch
    Hilfreichste positive Kritik

    von mabronisch, am 04/07/2014

    3,5gut
    Dieser Film zeigt eine Beziehung zwischen der Familie die mit einer früh verstorbenen Mutter leben mussten. Der ...
    Weiterlesen
    mabronisch
    Hilfreichste negative Kritik

    von mabronisch, am 04/07/2014

    3,5gut
    Dieser Film zeigt eine Beziehung zwischen der Familie die mit einer früh verstorbenen Mutter leben mussten. Der ...
    Weiterlesen
    Alle User-Kritiken
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    100% (1 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    Deine Meinung zu Die unerschütterliche Liebe der Suzanne ?
    1 User-Kritik

    Bilder

    22 Bilder

    Aktuelles

    Césars 2014: "Maman und ich" von Guillaume Gallienne mit fünf Preisen der Gewinner des Abends
    NEWS - Festivals & Preise
    Montag, 3. März 2014
    Zum 39. Mal wurden am Freitag (28. Februar 2014) in Paris die Césars verliehen. Mit fünf Preisen - unter anderem für den...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top