Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Ich heiße Ki
     Ich heiße Ki
    26. November 2015 / 1 Std. 30 Min. / Drama
    Von Leszek Dawid
    Mit Roma Gasiorowska, Adam Woronowicz, Kamil Malecki
    Produktionsland Polen
    Zum Trailer
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Kinga (Roma Gasiorowska), genannt Ki, kann sich auch zwei Jahre nach der Geburt ihres Sohnes Pio (Kamil Malecki) nicht so recht mit ihrer Mutterrolle anfreunden. Statt sich verantwortungsvoll um ihren Nachwuchs und dessen Erziehung zu kümmern, will sie lieber weiterhin ein unbeschwertes und ausschweifendes Leben voller wilder Partynächte führen. Das ändert sich auch nicht, als ihre Beziehung mit Pios Vater Anto (Krzysztof Ogloza) in die Brüche geht und sie daraufhin mit dem genügsamen Miko (Adam Woronowicz) zusammenzieht. Doch als immer mehr Rechnungen ins Haus flattern, es beruflich zunehmend schlechter läuft und sie auch noch Ärger mit dem Sozialamt bekommt, sieht Ki sich gezwungen, endlich neue Prioritäten zu setzen, damit ihr ihr chaotischer Alltag nicht endgültig über den Kopf wächst.
    Originaltitel

    Ki

    Verleiher Eksystent Distribution
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2011
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Polnisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Ich heiße Ki
    Von Christoph Petersen
    Wenn es in Filmen um alleinerziehende Mütter geht, werden meist ganz schnell die existenziellen Probleme ausgepackt: kein Geld, keine Wohnung, keine Fürsorge. Das ist natürlich schön dramatisch, geht aber an der Lebenswirklichkeit der meisten alleinerziehenden jungen Frauen vorbei, die nämlich sehr wohl gute Mütter sind und ihren herausfordernden Alltag auch ordentlich organisiert bekommen. Eine solche ist auch die Titelheldin Kinga (absolut mitreißend: Roma Gasiorowska) in Leszek Dawids Debütfilm „Ich heiße Ki“, der bereits 2011 seine Weltpremiere im Rahmen der Filmfestspiele von Venedig feierte, sich aber auch vier Jahre später noch absolut auf der Höhe der Zeit befindet: Ki ist fraglos eine liebevolle Mutter und fordert dennoch ohne schlechtes Gewissen dauernd Hilfe von ihren besten Freundinnen ebenso wie von flüchtigen Bekannten ein – schließlich will sie nicht darauf verzichten, auc...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Ich heiße Ki Trailer OmU 1:11
    Ich heiße Ki Trailer OmU
    504 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Roma Gasiorowska
    Rolle: Kinga "Ki"
    Adam Woronowicz
    Rolle: Mikolaj "Miko"
    Kamil Malecki
    Rolle: Piotrus "Pio"
    Krzysztof Ogloza
    Rolle: Antoni "Anto"
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    13 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top