Mein FILMSTARTS
Fuck For Forest
facebookTweet
Fuck For Forest
Starttermin 13. Juni 2013 (1 Std. 26 Min.)
Mit Tommy Hol Ellingsen, Leona Johansson, Natty Mandeau mehr
Genre Dokumentation
Produktionsländer Polen, Deutschland
Zum Trailer
Pressekritiken
3,0
User-Wertung
2,9
Filmstarts
3,5
Bewerte und Kommentiere
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
Durchschnittswertung meiner Freunde  ?

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 16 freigegeben
Die Berliner Organisation "Fuck for Forest" hat eine bizarre, aber wirkungsvolle Idee. Die Mitglieder der Organisation produzieren und verkaufen private Pornos im Internet, um mit dem erwirtschafteten Geld einen Teil des Regenwaldes zu kaufen. Basierend auf der Idee, dass Sex die Welt retten kann, versuchen sie mit Hilfe ihrer ungewöhnlichen Geschäftsidee, den Regenwald zu schützen und einen dort beheimateten Stamm zu retten. Doch ihr Engagement, besonders die Art ihres Engagements, trifft nicht überall auf Verständnis. Für die einen sind sie Durchgeknallte, die nur Spaß am Sex in der Öffentlichkeit haben und sich in Wahrheit nicht für die Umwelt interessieren. Für die anderen sind sie genauso wichtig wie große Umweltverbände. Die Macher von "Fuck for Forest" begleiten die Protestler bei den verschiedensten Aktionen und zeigen die großen Extreme zwischen Naturschutz und Radikalität auf.
Originaltitel

Fuck for Forest

Verleiher Neue Visionen
Weitere Details
Produktionsjahr 2012
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Budget -
Sprachen Englisch, Deutsch, Spanisch, Norwegisch
Produktions-Format -
Farb-Format Farbe
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Wo kann diesen Film schauen?

Auf DVD/Blu-ray
Fuck for Forest
Fuck for Forest (DVD)
Neu ab 6.78 €
Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

3,5
gut
Fuck For Forest
Von Lars-Christian Daniels
Sex sells! Warum also nicht Pornofilme in der eigenen WG drehen, eine kostenpflichtige Internetseite ins Leben rufen und die Erlöse für die Rettung des Regenwaldes einsetzen? Klingt simpel, bringt in der Praxis aber letztlich doch mehr Probleme mit sich, als es den Umwelt-Aktivisten der Organisation „Fuck For Forest“ lieb sein kann. Das verdeutlicht der polnische Filmemacher Michal Marczak („Koniec Rosji“) in seiner gleichnamigen Dokumentation, die beim DOK.Fest in München ihre Deutschlandpremiere feierte. Der Regisseur stellt das ungewöhnliche skandinavische Umweltschutzprojekt vor und begleitet die Aktivisten auf einer erlebnisreichen Reise ins Amazonasgebiet. Marczak zeigt in seinem dritten Dokumentarfilm in Spielfilmlänge viel nackte Haut und zeichnet ein amüsantes Porträt einer kommunenähnlichen Gemeinschaft, die feststellen muss, dass der Fortbestand des Regenwaldes nicht von heute...
Die ganze Kritik lesen

Trailer

Fuck For Forest Trailer OV 1:36
Fuck For Forest Trailer OV
25 029 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Tommy Hol Ellingsen
Tommy Hol Ellingsen
Rolle: Himself
Leona Johansson
Leona Johansson
Rolle: Herself
Natty Mandeau
Natty Mandeau
Rolle: Herself
Dan Devero
Dan Devero
Rolle: Himself
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • Variety
  • Empire UK
2 Pressekritiken

Bilder

Aktuelles

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

Kommentare anzeigen
Back to Top