Mein FILMSTARTS
    Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt
    Durchschnitts-Wertung
    3,9
    93 Wertungen - 13 Kritiken
    23% (3 Kritiken)
    46% (6 Kritiken)
    15% (2 Kritiken)
    0% (0 Kritik)
    8% (1 Kritik)
    8% (1 Kritik)
    Deine Meinung zu Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt ?

    13 User-Kritiken

    Valka
    Valka

    User folgen Lies die Kritik

    1,0
    Veröffentlicht am 26. Februar 2019
    WARNUNG an alle Eltern! Am Wochenende waren wir mit unserem Sohn (9 Jahre) im Kino - in „Drachenzähmen 3“. Auf diesen Film hatte er sich schon sehr lange gefreut, da er ein treuer Drachen-Fan ist und alle Serien von Hicks und seinen Freunden fast auswendig kennt. Um so erschrockener und erschütterter waren wir dann von dem Ende der dritten Teils: Es mag alles angehen mit „künstlerischer Freiheit“ und „Anlehnung an das Buch“, aber man hätte uns Eltern vorher warnen bzw. den Film mit FSK 12 einstufen müssen. Denn was hier passierte, war die brutale „Vertreibung aus dem (Drachen-)Paradies“! Ich kann die Erwachsenen-Gedanken der Produzenten nachvollziehen: Wunsch nach Abrundung/Vollendung mit einem Ende/Abschied/Schlusspunkt. Doch die Zielgruppe lebt noch in der „Drachenwelt“ und ist noch nicht reif dafür, sich zu Verabschieden! Coming of Age-Film? Verquirlte Erwachsenen-Phantasien. Das war bereits die ganze Zeit latent nervend. Ein Neunjähriger kann und will noch nix anfangen mit dieser Beziehungs-Kiste „Hicks-Astrid“. Der ist irritiert, dass Hicks und seine Freunde nun sogar einen Bart haben – und am Ende heiraten und Kinder bekommen. Der will lieber Abenteuer erleben und Bösewichte bekämpfen! Und der will ein „Happy End“, bei dem am Ende alle fröhlich zusammen auf Berk leben, die Drachen fliegen mit den Winkinger herum und spielen mit den Schafen – und wenn sie nicht gestorben sind, so leben sie noch heute. Punkt. Unser Sohn kam völlig verstört aus dem Film, sagte auf dem Rückweg kein Wort, ging ohne Abendessen in sein Zimmer – und riss alle Drachenzähmen-Poster von der Wand... Er war so enttäuscht, dass er nun all seine selbstgestalteten Drachenbücher (Er hat hunderte von Drachen selber erfunden.) „umsonst“ gemacht hat, da die Geschichte nicht mehr weitergeht. Da half auch kein gutes Zureden („Die Drachen sind nun in Sicherheit.“ und „Sie kommen ja noch zu Besuch.“). Nein, „Besuch“ ist etwas anderes als „Mit ihnen zusammenleben“ - das wissen alle Scheidungskinder und Eltern, deren Kinder aus dem Haus sind. Unser Sohn lebt(e) in seiner „Drachenwelt“. Wir Erwachsenen nicht mehr. Welches Recht haben wir, ihn daraus zu verstoßen? Warum darf er nicht selbstbestimmt und allmählich daraus selber herauswachsen? Wir Eltern sind stinksauer – da helfen auch keine Superkritiken wegen der tollen „Animation“ usw. Es geht um den INHALT, um mangelnde Empathie und um den unsensiblen Umgang mit den kleinen Menschen.
    Mara D.
    Mara D.

    User folgen Lies die 18 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 2. Mai 2019
    Wir haben diesen Film im Kino gesehen. Er hat uns beiden gut gefallen und wir waren an manchen Stellen tief berührt. Er war auch unglaublich lustig, die Animation und die Bilder 1A und die Figuren liebevoll und soweit es der Plot zuließ, für uns außreichend individuell rübergebracht. Den Film schaue ich gerne nochmal. Kleine Idee: Vegetarismus hat übrigens auch etwas mit Tier-Liebe zu tun.
    Lukas H.
    Lukas H.

    User folgen Lies die Kritik

    0,5
    Veröffentlicht am 28. November 2015
    Sehr schlechte Idee, dass die Drachen einfach von Berk verschwinden. Lieber noch einen Film mit Drachen, als langweilige und traurige Vergangenheit erzählen!
    komet
    komet

    User folgen 11 Follower Lies die 176 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 5. Februar 2019
    das hier ist quasi eine kopie von brodies filmkritik. der film ist sehr schön, sehr bunt, es gibt ordentlich was zu sehen. teilweise erinnert der film an ´avatar´, was die bunten 3D-schauwerte angeht. aber es ist schlicht und einfach nur ein kinderfilm. die drehbuchschreiber / produzenten, welche animierte (kinder-)filme so produzieren können, dass sie auch für erwachsene sehr gut geeignet sind (z.b. zoomania), haben anscheinend alle gerade feierabend oder urlaub. kinder dürften hier ordentlich spaß haben. als erwachsener muss man damit rechnen, sich ordentlich zu langweilen. die bewertung mit vier sternen ist also nur an kinder gerichtet. für erwachsene gebe ich 1,5 sterne. - - - - - - - - - - die handlung ist irgendwie vorhanden, wirklich mitreissend ist sie nicht. für erwachsene. kinder können bestimmt sehr gut in die handlung / in den film eintauchen und 90min in der drachenwelt leben. vorkenntnisse braucht man nicht, die ersten beiden teile muss man nicht gesehen haben, dieser dritte teil funktioniert auch eigenständig. am anfang und am ende gibt es gute action, in der mitte des films gibt es durchhänger, vor allem die szenen mit ohnezahn und der neuen tagschatten-lady. die tragen nichts zur handlung bei. - - - - - - - - - - für erwachsene: ein film ohne handlung und ohne bedeutung. für kinder: ein superguter und quietschbunter film, in dem es zwar um nichts geht, der aber für kinder sehr unterhaltsam und gut anzuschauen ist.
    Kino:
    Anonymer User
    3,5
    Veröffentlicht am 9. März 2019
    ...ziemlich gelungener Abschluß einer wirklich tollen Trilogie und Serie. Am Ende wurden die Augen ziemlich feucht.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 33 Follower Lies die 4 141 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 18. Januar 2019
    Ich hatte die ersten beiden Teile gesehen, aber so total im Kopf gelöscht daß ich diesen hier anschaute als hätte ich keinerlei Vorkenntnisse. Das erwies sich aber nicht als schwer: man muß nur die Grundkonstellation kennen in der Menschen und Drachen harmonisch zusammen leben, den Rest kriegt man problemlos hin. Das liegt daran daß man hier ein braves und konventionelles Skript eines typischen Kinderfilms zu Grunde liegen hat der aber so ausfällt daß er Kinder begeistert, erwachsene Zuseher ab nicht großartig nervt. Die Themen sind universell und bekannt und funktionieren immer wieder: etwa die Frage wo man hingehört, wenn der Drachenfreund eine Artgenossin findet und seinen Platz in der Welt festlegen muß oder eben Hauptfigur Hicks als Anführer Dinge tun und entscheiden muß die früher sein Vater übernahm. Ansonsten ist der Film immens schön anzusehen: es gibt optische Breitseiten auf die 3D Brille und reihenweise wundervolle Animationen, dazu viel Klamauk und Action ohne daß es zur Reizüberflutung wird. Wer die anderen Filme sehr mag wird hier sicherlich nicht das Highlight der Serie sehen, aber einen runden, stabilen und soliden Schlußpunkt. Fazit: Spaßiger Abschluß der Trilogie, erfüllt zufriedenstellend alle wichtigen Parts eines Kinderfilms!
    Allessia M
    Allessia M

    User folgen Lies die Kritik

    4,0
    Veröffentlicht am 7. Februar 2019
    Die Effekte sind sehr gut gemacht Der Film ist witzig aber auch traurig zum Schluss Der Film war fantastisch
    Isabelle D.
    Isabelle D.

    User folgen 24 Follower Lies die 290 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 16. Februar 2019
    "Drachenzähmen leicht gemacht 3" von Dean DeBlois ist erwartungsgemäß herzerwärmend und macht trotz unterkomplexer Handlung einfach Spaß. Wer überraschende Wendungen, unklare Zuordnungen von Gut und Böse, ambivalente Figurencharakterisierung und vielschichtige Handlungsstränge sucht, ist in diesem Film komplett falsch. Alle anderen dürften sich aber prächtig amüsieren. Und ehrlich gesagt: Die Drachen sind einfach so quietschknuddelherzigsüß, da ist es dann auch wurscht, dass hier nichts passiert, mit dem man nicht hat rechnen können. Fazit: Wer Ohnezahn und seine Artgenossen in Teil 1 und 2 schon zum Knuddeln fand, wird auch (oder erst recht) in Teil 3 seinen Spaß haben. Mir hat's gefallen.
    Jenny V.
    Jenny V.

    User folgen 11 Follower Lies die 225 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 23. Februar 2019
    Klar dass auch dieser Teil wieder eine schöne Unterhaltung für alt und besonders jung ist. Wer mag nicht den knuddeligen Ohnezahn, der wieder versucht mit Hicks oder jetzt sogar mit anderen Drachen zu kommunizieren? Aber auch die Charakterentwicklung von Hicks und Astrid muss hervorgehoben werden und vermittelt schöne Botschaften an Paare, wie sie sich gegenseitig unterstützen sollen und können. Besonders schön sind vor allem die tollen Bilder der Landschaften, die zwischenzeitlich vergessen machen, dass man in einem Animationsfilm ist. Leider hat der Film gegenüber seinen Vorgängern seine Schwächen. Den Bösewicht hätte man getrost weglassen können, denn es geht kaum Story verloren dadurch. Die Stimmen einiger Charaktere würden verändert, was besonders bei Kindern nicht immer gut ankommt. Dazu war die Story teilweise unnötig in die Länge gezogen durch irgendwelche blöden Kommentare von Rotzbacke. Im allgemeinen werden die Nebencharaktere sehr stiefmütterlich behandelt. Trotz allem ist auch der dritte und letzte Teil der Sage toll und besticht durch Witz, schöne Bilder und viel Herzschmerz (Ich hab noch nie so geheult bei einem Film :D)
    Lisa D.
    Lisa D.

    User folgen 2 Follower Lies die 184 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 21. März 2019
    Ein sehr gelungener Abschluss. Dieser Film ist einfach der Hammer! Hab diesen Film im Kino in 3D gesehen und es war wirklich unglaublich. Ein wirklich toller Film. Was mir am Film auch sehr gut gefiel war die Hochzeit von Hicks und Astrid. Das war wirklich sehr sehr schön und die geheime Welt und das Liebespaar Ohnezahn und Tagschatten. Der Schluss fand ich so traurig, dass ich im Kino geweint habe aber es ging dann doch noch sehr schön aus. Am allerbesten von Drachenzähmen gefällt mir Ohnezahn und Tagschatten. Ich freue mich sooo sehr, dass Ohnezahn eine Freundin gefunden hat. Ich liebe dieses Paar. Es waren alle Teile wirklich sehr sehr gut aber am allerbesten gefiel mit der dritte Teil.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top