Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Gervaise
    Gervaise
    Kein Kinostart / 1 Std. 52 Min. / Drama
    Von René Clément
    Mit Maria Schell, François Périer, Armand Mestral
    Produktionsland Frankreich
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    In der Adaption von Emile Zolas Buch „L’Assomoir“ wird Gervaise Macquart von ihrem Liebhaber mit zwei Jungen sitzengelassen. Wenige Jahre später steht dieser wieder vor ihrer Tür und ihr Leben steht Kopf.

    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 1956
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Französisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Schwarz-Weiß
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Maria Schell
    Rolle: Gervaise Macquart Coupeau
    François Périer
    Rolle: Henri Coupeau
    Armand Mestral
    Rolle: Auguste Lantier
    Jany Holt
    Rolle: Lorilleux
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • 8martin
      EineSozialstudie vom ausgehenden 19. Jahrhundert, in dem die Titelfigur (MariaSchell) versucht sich durchzukämpfen. Allein mit den Männern hat sie Pech. DerStenz Auguste Lantier (Armand Mestral) lässt die Mutter mit zwei Kindern sitzen,der einfältige Dachdecker Henri (Francois Perier) hat einen Arbeitsunfall undbeginnt zu saufen und der solvente, junge Goujet (Jacques Harden) leiht ihrzwar Geld, muss aber ins Gefängnis.ZweiHöhepunkte hat der Film: die Wasserschlacht der Wäscherinnen zwischen Gervaiseund ihrer angeblich besten Freundin Virginie (Suzy Delair): knapp, schlagkräftigund sehr nass. Und das große Ganserlessen, eine Schau französischer Esskulturd.h. von Sitte, Stil und Moral. Ein Ausflug geht in den Louvre, wo die Jungssich nur an den Nackten erfreuen. Selbst die Männer sind so degeneriert, dasssie sich nicht mal um Gervaise schlagen, sondern sie nur mit sich in dengesellschaftlichen Absturz ziehen. Und ihre beste Freundin Virginie knüpft dieFäden im Hintergrund und treibt den wieder aufgetauchten Auguste Lantier insBett von Gervaise. So bleibt ihr nach so vielen Fehlschlägen nur der Suff.Deprimierend. Zola lässt grüßen.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top